.

Silber in USD / oz Gold in USD / oz Platin in USD / oz Palladium in USD / oz

15.12.12 Neuste Entscheidung der US-Notenbank könnte schlecht sein für Gold

Die Spotmarktpreise fuer Gold sahen am Freitag Mittag in London nach einer dritten wöchentlichen Niederlage in Folge aus, nach dem sie nicht über $1.700 pro Unze kamen.

Aktien und US-Schatzbrief aendert sich wenig waehrend des Tages ohne Anzeichen des Fortschritts aus Washington hinsichtlich der sogenannten steuerlichen Klippe.

"Ein Mangel an Aktivität hat die Edelmetalle weitgehend unverändert gelassen an diesem Morgen", heisst es in der heutigen Rohstoff-Notiz der Standard Bank.

Einen Tag zuvor am Donnerstag fiel Gold wieder unter $1.700 pro Unze, obwohl die US-Notenbank sich am Tag zuvor zum Kauf von Schatzbriefen in Hoehe von $45 Mrd. entschlossen hatte.

Auch fuer Silber sah es nach einer dritten Woche des Verlustes in Folge aus mit einem Handel von rund $32,60 pro Unze für die meiste Zeit an diesem Morgen, waehrend andere Rohstoffpreise leicht gewannen.

"Die Bullen argumentieren, dass die Zentralbank "locker" bleiben wird, zumindest noch bis 2015, was ein Element der Unterstützung für Gold bietet", sagt eine Notiz von Ed Meir, Analyst bei der Brokerag INTL FCStone.

"Die Bären kontern, dass keine zusätzliche Lockerung in der Pipeline ist zwischen jetzt und 2015, und weisen auch darauf hin, dass die Fed immerhin konkrete Ziele entworfen hat, so dass ihre aufgeblähte Bilanz wieder anfangen wird zu schrumpfen...Die Massnahmen von Donnerstag scheinen die bärische Haltung zu unterstuetzen."

"Es ist vielleicht ein beunruhigendes Zeichen, dass die letzte Tranche von QE ueberhaupt keinen positiven Einfluss auf die Goldpreise hatte", sagt eine Notiz von Investmentbank Natixis.

Unterdessen trafen sich in Washington Präsident Obama und der Sprecher der Republikaner John Boehner, um über die sogenannte steuerliche Klippe zu sprechen, was beide Parteien eine "ehrliche" Sitzung nannten und fuegten hinzu, dass "die Kommunikationswege offen bleiben" zwischen den beiden.

Es wurde keine Einigung ueber Massnahmen zum Defizitabbau erreicht. Es sei denn, der Kongress verabschiedet neue Gesetze, die Steuersenkung läuft ab und Ausgabenkürzungen im Wert von schätzungsweise $6 Mrd. treten ab Ende diesen Monats in Kraft.

In Europa wurden am Freitag Gespräche über ein gemeinsames Eurozonen-Budget und Koordination von Wirtschaftsreformen unter den Euro-Mitglieder bis Juni des nächsten Jahres zurueckgestellt.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://gold.bullionvault.de/

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com