.

Philharmoniker Depot

07.03.14 Gold & Silber Trading Alert: Doch keine Rally beim Gold

In Kürze: Unserer Meinung nach sind spekulative Short-Positionen (Hälfte) in Silber und Minenaktien von der Chance-Risiko-Perspektive gerechtfertigt. Wir schließen die Hälfte der langfristigen Long-Position in Gold.

Wie Sie wissen, hatten wir angenommen, dass die Spannungen in der Ukraine eine bedeutende Rally in Gold (nicht notwendigerweise im übrigen Edelmetall-Sektor) auslösen werden. Es ist aber nicht eingetreten. Eine Rally fand tatsächlich statt, doch sie fiel eher durchschnittlich aus; und schlimmer - Gold fiel sogar am Dienstag, während es keine sichtbare Verbesserung in der Situation in der Ukraine und auf der Halbinsel Krim gab.

Gold leistet nicht das, was es sollte und es ist ein wichtiger, auf Baisse gerichteter Faktor. Lassen Sie uns die Situation näher untersuchen (mit freundlicher Unterstützung von http: // stockcharts.com):

Die Bewegung über das Fibonacci-Retracement-Niveau von 61,8 % wurde gestern aufgehoben. Die Abwärtsbewegung fand bei einem geringen Volumen statt, was die Rally nicht bestätigte. Allerdings ist es nicht die wichtigste Sache die wir berücksichtigen sollten – es ist das Gold im Licht aktueller Ereignisse. Wie bereits erwähnt es stieg nicht auf wie angenommen. Mehr oder weniger sind wir da, wo wir auch letzte Woche waren. Die Implikationen sind pessimistisch.

Vom Gold bis zu Obligationen unterliegt alles weiterhin einem Abwärtstrend. Es gab keinen Ausbruch über die abnehmende Widerstandslinie (gekennzeichnet mit rot), was bedeutet, dass der Edelmetall-Markt wahrscheinlich noch einmal fallen wird.

Silbers Leistung ist schwach bis sehr schwach gewesen. Zum Einen stieg es nicht am Montag wie erwartet, zum Anderen fiel es sogar mehr am Dienstag als es am Montag steigen konnte und befindet sich somit um 0,42 % tiefer als es letzte Woche der Fall war.

Einige könnten sagen, dass das weiße Metall flach liegt und es stimmt aber fast – denn es liegt fast flach (auf der Südseite des Flachliegens), da sich die geopolitischen Spannungen bedeutsam aufbauten. Unter Berücksichtigung der weltweiten Situation ist es eine sehr schwache Leistung.

Was wir gestern schrieben ist immer noch aktuell:

Inzwischen hob Silber den Ausbruch über den 50-wöchigen gleitenden Kursdurchschnitt, das 2008er Hoch und das Retracement-Niveau von 61.8 %, welches auf dem gesamten Hausse-Markt basiert, auf. Das wöchentliche Volumen ist seit Monaten am höchsten, was die Bedeutung der Aufhebung bestätigt. Eigentlich haben wir ein ähnliches Volumen am Anfang des letzten Rückgangs, Mitte 2013 gesehen.

Silber ist noch über der fallenden roten Unterstützungslinie, aber wenn wir eine analoge Linie zu Mitte 2013 zeichnen, hätten wir einen Ausbruch erhalten, der sich als ein Fake herausgestellt hätte.

Die Situation in Silber war pessimistisch, basierend auf den Schlusskursen vom Freitag und es verschlechterte sich noch mehr aufgrund der fehlenden Rally in dieser Woche, unabhängig von den Gründen, die eine Rally hätten auslösen können.

Vor gar nicht so langer Zeit schrieben wir, dass das Junior-Aktien-zu-Aktien-Verhältnis lokale Tops auf dem Edelmetall-Markt auslösen könnte, wenn man richtig darauf schaut. Die Dinge, auf die wir uns konzentrierten, waren Spitzen in dem Volumen (wir haben eine größere gesehen) und Verkaufssignale vom ROC-Indikator (ein Rückgang, nach dem das 10er Niveau erreicht war) und dem stochastischen Indikator. Wir haben beide vor kurzem gesehen. Folglich scheint es, dass sich der Edelmetall-Markt abwärts bewegen wird und zwar eher früher als später.

Der US-Dollar-Index bewegte sich ein bisschen höher und Minenaktien fielen - beides bestätigt die oben genannten Implikationen.

Alles in allem erscheint es uns, dass das Halten voller Long-Positionen in der Investitionskategorie zu diesem Zeitpunkt nicht gerechtfertigt ist. Basierend auf den Ereignissen des Wochenendes war es wahrscheinlich, dass Gold steigen würde – doch die Reaktion ist sehr schwach ausgefallen. Es scheint, dass es keine Rally in Gold geben wird bevor ein größerer Rückgang stattgefunden hat. Wir behalten die Hälfte des Kapitals in Gold, aber nur für den Fall, dass die nächsten Tage eine Verbesserung mit sich bringen. Wenn nicht, werden die Dinge pessimistischer werden und wir werden unsere Position noch einmal anpassen.

Wir könnten vorschlagen die spekulative kurzfristige Short-Position und/ oder die langfristige Investition kurzfristig zu wechseln, wenn man berücksichtig, wie die Märkte reagieren und was in der Ukraine geschieht.

Zusammenfassend:

Handelskapital (unsere Meinung): Short-Position (Hälfte): Silber und Minenaktien.

Stopp-Loss-Levels:

- Silber: 22,60 $

- GDX ETF: 28,9 $

Langzeitkapital (unsere Meinung): Halbe Position in Gold, keine Positionen in Silber, Platin und Minenaktien.

Versicherungskapital (unsere Meinung): Volle Position.

Bemerken Sie bitte, dass wir angefangen haben das Versicherungskapital auf der oben genannten Liste einzuschließen um den Eindruck zu vermeiden wir hätte vorgeschlagen völlig aus dem Edelmetall-Markt zu sein. Diejenigen von Ihnen, die unsere Updates länger verfolgen wissen es; für unsere neuen Leser möchten wir dies dann nochmals unterstreichen.

Wir haben vorgeschlagen mit dem langfristigen Investitionskapital aus dem Markt zu sein, aber dran zu bleiben, was das Absicherungskapital angeht (physisches Edelmetall-Vermögen). Details, die uns in unseren Analysen hierzu unterstützen finden Sie in den Bereichen „Gold-Portfolio-Strukturierung“ und „Key-Insights“, doch kurz gesagt, es hängt von Ihrer Herangehensweise und Erfahrung ab.

Unterhalb werden Sie ein Portfolio finden, dass wir für Eric schufen – einen erfundenen Charakter den wir verwenden um Vorschläge (nicht Investitionsempfehlungen) für Anfänger darzustellen. Um genauer zu sein, dies ist ein Portfolio das entstand bevor wir vorschlugen uns aus dem Edelmetall-Markt (vor April 2013) zu entfernen.

Heute würde die „Investitions-Kategorie” 0 % betragen, aber die Versicherung bliebe bei 44,1 %. Bemerken Sie bitte, dass die durchschnittliche Größe für die Handelsposition (wir stellen den netzförmigen Betrag in den obengenannten Punkten bezüglich Positionen/ Trades zur Verfügung) 1,4 % des gesamten Kapitals in diesem Fall beträgt, so bedeutet die Hälfte der Position einfach 0,7 % (11,8 % ist Cash/ bestimmt fürs Trading, aber nur ein Teil davon ist für den jeweiligen Trade einsetzen). Der komplette Portfolio-Bericht stellt auch 2 andere fiktive Charaktere und ihre Portfolios dar. John, als einen Vertreter für erfahrene Kapitalanleger (im Gegensatz zu Eric, dem Anfänger). Er „besitzt“ 17,6 % im Absicherungskapital und die durchschnittliche Größe seiner Handelsposition beträgt 31,6 % (deren Hälfte 15,8 % beträgt).

Im Endeffekt bedeutet dies, dass, wenn Sie annehmen, dass Edelmetalle viel höher steigen (über die Hochs von 2011), wie wir es tun, könnte nur etwas Geld im Sektor zu haben erscheinen, als ob man weg vom Markt wäre – und die Öffnung einer kleinen spekulativen Short-Position zusätzlich als eine Gegenwette erscheinen könnte. Wenn man darauf von einer „frischen Perspektive” blickt, ohne irgendwelche Annahmen über den Gold-Bullen und liest über Shorting nach, könnte man den Eindruck bekommen, dass wir vorschlagen völlig aus dem Markt zu sein, was aber nicht der Fall ist. Eigentlich sichert die vernetzte Wirkung von kleinen spekulativen Short-Positionen das Versicherungskapital in einem kleineren oder größeren Ausmaß einfach ab. Es könnte mehr sein wenn wir vorschlugen, die Größe der Short-Position zu verdoppeln, was aber derzeit nicht der Fall ist. Natürlich ist das oben Genannte keine Investitionsberatung und Sie sollten einen Investmentberater Fragen, bevor sie eine Entscheidung treffen.

Wie immer werden wir Sie auf dem Laufenden halten, sobald sich die Situation auf den Märkten ändert.

Die Trading-Position, die oberhalb präsentiert wurde ist eine netzförmige Version von Positionen basierend auf subjektiven Signalen (Meinung) des Verfassers dieses Textes und der automatisierten Software-Tools (SP Indicators und des neuen Selbstähnlichkeits-Muster-Tools)

Zur Erinnerung, Gold- und Silber-Trading-Alerts werden vor jedem Handelstag veröffentlicht (normalerweise vor der Eröffnungsglocke, aber wir können es nicht versprechen). Bei wichtigen Marktänderungen werden wir Ihnen ein kleines Update per Email zukommen lassen, bevor wir eine umfangreichere Version veröffentlichen.

Danke.

Przemyslaw Radomski, CFA

Gründer, Chefredakteur

Tools for Effective Gold & Silver Investments - SunshineProfits.com

Tools für Effektives Gold- und Silber-Investment - SunshineProfits.DE

* * * * *

Verzichterklärung

Alle Aufsätze, Forschungen und Information gefunden auf der Website, repräsentieren die Analysen und Meinungen allein von Herrn Radomski und Sunshine Profits Mitarbeitern. Als solche können sie sich als falsch erweisen und jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Meinungen und Analysen basierten auf Daten, die den Autoren der jeweiligen Aufsätze zum Zeitpunkt des Verfassens zur Verfügung standen. Obwohl die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen auf sorgfältigen Recherchen und Quellen basieren, die nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, geben Herr Radomski und seine Mitarbeiter keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben der zur Verfügung gestellten Informationen. Die auf der Website veröffentlichten Meinungen gehören zu Mr. Radomski oder der jeweiligen Mitarbeiter und sind weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Herr Radomski ist kein registrierter Anlageberater. Herr Radomski empfiehlt in seinen Aufsätzen und Berichten keine Dienstleistungen, Produkte oder Beteiligungen an einem Unternehmen. Die Materialien die auf der Website veröffentlicht werden sind für Ihren privaten Gebrauch bestimmt und ihr einziger Zweck ist es die Leser über verschiedene Investitionsmethoden zu unterrichten. Durch das Lesen von Mr. Radomskis Aufsätzen oder Berichten, stimmen Sie dem voll zu, dass er nicht verantwortlich oder haftbar für irgendwelche Entscheidungen ist, die anhand der in diesen Aufsätzen oder Berichten enthaltenen Informationen getroffen wurden. Investitionen, Handel und Spekulation auf allen Finanzmärkten können ein hohes Risiko und Verluste mit sich bringen. Wir empfehlen dringend, dass Sie einen zertifizierten Anlageberater konsultieren und wir ermutigen Sie Ihre eigene Forschung anzustellen bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Herr Radomski, Sunshine Profits Mitarbeiter und Partner sowie deren Familienangehörige können im Besitz von Short- oder Long-Positionen in Bezug auf Wertpapiere sein, einschließlich solcher, die in keinem der Berichte oder Aufsätze genannt wurden und sie möglicherweise weitere Einkäufe oder Verkäufe solcher Wertpapiere ohne vorherige Ankündigung tätigen.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Sunshineprofits.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com