.

Philharmoniker Depot

23.12.15 Goldpreis: 3.000 US$ - oder „nur“ 2.300 US$ je Unze?

in der neuen Jahresprognose des Oxford Club mit insgesamt 10 Trends, die Ihr Leben und Ihren Wohlstand ab dem neuen Jahr entscheidend bestimmen werden, geht es auch um das Thema Gold. Zwei international renommierte Gold-Experten haben zudem einen Gast-Kommentar über dieses, aus der „Anlagemode" gekommene, gelbe Edelmetall verfasst. Es handelt sich um die beiden Experten Ronald-Peter Stöferle und Marl Valek.

2 Top-Gold-Experten schreiben exklusiv für das OXFORD CLUB-Communique

Ronald-Peter Stöferle Mark Valek

Quelle: diePresse.com

„Gold steht vor dem Comeback"

Das ist die Überzeugung der beiden global bekannten und gefragten Gold-Experten.

Die Gründe für das Preisziel von zunächst 2.300 US$ je Unze analysieren Ihnen Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek im Gast-Kommentar in der Jahresprognose des OXFORD CLUB-Communiques auf 3 Seiten - und in ihrer ungekürzten Lang-Fassung in zwei OXFORD CLUB-Wochenberichten auf sogar 20 Seiten mit aufschlussreichen Charts. Klicken Sie hier, wenn Sie alle spannenden Hintergründe nachlesen möchten.

3.000 US$ je Unze Gold!

Das ist seit Jahren mein Preisziel für Gold. Ich finde das nicht übertrieben. Auf der Edelmetall- und Rohstoff-Messe in München wurde ich im Jahr 2012 öfter gefragt:„Haben Sie kein höheres Preisziel für Gold als nur 3.000 US$?"

Offen gestanden: Manchmal muss auch ich schlucken. Die Fragen verstehe ich. In jenem Jahr war der Goldpreis leicht über die Marke von 1.900 US$ gesprungen und mein Ziel von rund 3.000 US$ je Unze rückte näher. Heute erscheint diese Marke eher ambitioniert.

Ich erwarte weiterhin, dass der Goldpreis mein Ziel von 3.000 US$ je Unze erreicht und sogar überschreiten wird. Die Kurse der Goldminenaktien würden geradezu explodieren. Lesen Sie die Hintergründe dazu in meiner Trendprognose Nr. 10 im Jahresausblick für das Jahr 2016.

Deutlich gesagt: In eine Übertreibungsphase werde ich mich wieder unbeliebt machen.Denn dann werde ich auf breiter Front Verkäufe empfehlen. Ich bin allerdings kein Gold-Bug (Gold-Käfer), wie in den USA die Gold-Fans genannt werden.

Ich rate zu einer antizyklischen (konträren) Anlagestrategie, d.h., gekauft wird, was unbeliebt und gemieden wird - und konträr dazu werden beliebte und begehrte Investments verkauft. Das erfordert oft Geduld und starke Nerven, ermöglicht Ihnen allerdings weit überdurchschnittliche Gewinne. Jetzt sind Gold, Silber und Edelmetallaktien höchst unbeliebt - ein klarer Grund, genau diese jetzt zu erwerben.

Wenn Sie sich für meine antizyklische Anlagestrategie interessieren, biete ich Ihnen an, sich 12 Wochen lang (für gerade einmal 12 Euro) den Oxford Club anzusehen. Sie erhalten direkt im Anschluss an Ihre Test-Anforderung die beiden brandaktuellen Ausgaben als PDF-Datei. Klicken Sie dazu einfach hier.

Ausblick auf das Januar-Communique 2016

Hier sind die Themen:

· 1 Top-Neuempfehlung: 80%-Gewinnchance mit einem noch preiswerten deutschen Konglomerat, plus hohe Dividendenrendite

· Wall Street-Inside: Hochzinsanleihen - Beliebt und gefährlich

· Götzenberger-Analyse I: Steuern im neuen Jahr

· Götzenberger-Analyse II: So holen Sie sich überzahlte Abgeltungsteuer zurück

· Der Zinswahnsinn in 1 Grafik!

· Steuer-Tipp für Spenden

· Goldman Sachs und die BRIC

· Die Tücken der Lohnsteuer-Nachschau

· Mein Standpunkt: Der Terror wird zunehmen

· Internationale Aktien: Dieser deutsche Konzern zieht geschickt seinen Aktienkurs weiter nach oben - Bleiben Sie dabei!

· Edelmetall-Aktien: Gold-Produzent mit KGV von nur 4!

Ausblick auf die Jahresprognose 2016

10 Trendprognosen für Ihre Investments ab 2016!

Hier ist der Überblick über die Themen:

· Der Rückblick auf die 7 Trendprognosen ab 2015:„Erwarten Sie das Unerwartete - Was wurde daraus? Aktien, Japans Börse, Währungskrieg, Euro-Krise, überschuldete Industriestaaten, Gold und Silber, die Steueroasen

· 10 Trendprognosen ab 2016 für Ihre Sicherheit und für Ihren Gewinn!

· Aktien: Nochmals höhere Kurse?

· Aktien oder Anleihen?

· Zeit, Gewinne mitzunehmen?

· Staatsanleihen: Doch ein Investment wert?

· Rohstoffe: Jetzt endlich der antizyklische Kauf - oder geht es noch tiefer?

· Euro-Krise: Können wir endlich aufatmen?

· Europas Schlafwandler: Ein Cover sagt viel

· Der neue kranke Mann Europas ist ... (nicht Griechenland)

· Kommt der „Brexit"? - Und welche Folgen hätte er: Für Großbritannien, die Euro-Zone - und besonders für Deutschland?

· Flüchtlingskrise: Ja, wir schaffen das? - Die Folgen für Europa

· Der Aufstieg des Terrors: Damit müssen Sie rechnen!

· Geopolitik - Eine Welt aus den Fugen, aber für die Börsen ohne Bedeutung?

· Die wahrscheinliche Ursache der nächsten Systemkrise

· Bargeld wird bekämpft: Der Zwischenstand - und Ihre Gegenwehr!

· Gold und Silber: War es das?

· Der Gast-Kommentar der beiden Top-Gold-Experten Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek: Hintergründe zur Wirtschaftsentwicklung, über die Notenbank-Politik und zum Gold mit dem Preisziel für das gelbe Edelmetall auf Sicht von 3 Jahren

Hinweis: Beim Gast-Kommentar handelt es sich um einen Extrakt. Die ungekürzte Langfassung geht Ihnen in zwei OC-Wochenberichten kurzfristig zu.

Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diesen Daily zu lesen!

Ihnen weiterhin eine schöne Weihnachtswoche, auch außerhalb der Börsen!

Herzlich, Ihr

Friedrich Lange

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://archiv.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com