.

Dowjones Nasdaq CAC DAX

Philharmoniker Depot

04.12.12 Investieren in Bohrgestänge

von Byron King ...Was sehe ich auf uns zukommen? Ich glaube, dass ein Industriezweig dazu prädestiniert ist, sich im derzeitigen Umfeld sehr gut zu entwickeln - selbst angesichts der zweiten Amtszeit von Präsident Obama. (Und nein, ich meine nicht Health Care.)
Ich werde dazu gleich mehr erklären. Aber zunächst möchte ich zurückschauen und ein Fundament legen...


Präsident Obama machte viele Versprechungen, um seine zweite Amtszeit zu gewinnen. Er sagte, dass er neue Jobs und Wirtschaftswachstum nach Amerika bringen würde. Er möchte die Mittelklasse wieder aufrichten. Präsident Obama möchte dem Land auf viele Arten seinen Stempel aufdrücken. Wie kann Obama seine Politik durchführen, um einiges davon zu erreichen?

Präsident Obama kann nicht viel erreichen, wenn er nicht die Lichter anlässt, bildlich gesprochen. Damit meine ich, es ist entscheidend, dass Obama die Entwicklung von Energie fördert, auf die eine oder andere Weise. Und dazu habe ich auch eine Idee zum Investieren...

Energie-Auswahl: Gut und Schlecht

In seinen ersten vier Jahren im Amt - und in der Arena der Entwicklung neuer Energiequellen - konnte Präsident Obama eine Vielzahl von Erfolgen diesbezüglich vorweisen, und einige bemerkenswerte Fehlschläge.

Ein Beispiel für einen Fehlschlag kam aus dem Bereich "Erneuerbare Energien", welche Obama fördern wollte, was in Peinlichkeiten endete. Da gab es die "Solyndra"-Pleite und andere Geschichten. Ja, natürlich, es gab Projekte aus dem Bereich der "Erneuerbaren Energien", die "arbeiten", oft nur wegen massiver Subventionen. Aber insgesamt sind bei den Erneuerbaren Energien sehr viele Gelder einfach in den Himmel des Geldes gegangen. Obama suchte politische Lösungen für die Probleme.

Es gab andere Dinge während der ersten Amtszeit von Obama, die unabhängig von seiner Politik passierten, solche und solche. Denken Sie an die BP Öl-Katastrophe, welche 2010 im Golf von Mexiko (GOM = Gulf of Mexico) stattfand. Ein komplexes Energie-System scheiterte und es gab einen blowout, und Tag für Tag strömten Zehntausende Barrel Öl in den GOM.

Folgend auf den BP blowout lebten wir mehrere Monate lang mit Bildern von Rohöl, welches die Strände verschmutzte. Die Medien weiteten das Thema gründlich aus. Es gab Bemühungen von Industrie und Regierung, welche eines Kriegs-Notfall-Programms würdig waren, und die Obama-Administration überwachste die Aufräum- und Säuberungsarbeiten, setzte ein Moratorium für ähnliche Projekte durch und dann das sogenannte "Permitorium".

Der BP blowout war ein großes Problem - und es gab viele vernünftige Rufe nach der Politik bestimmt. Es war das Problem von Obama, er musste handeln, und seine Administration kümmerte sich um dieses Problem.

Währenddessen gab es in der ersten Amtszeit Obamas in den USA einen Drilling-Boom - onshore. Überall im Land wurde nach Schieferöl und generell Öl und Gas in vorher technisch nicht erschließbaren Vorkommen gesucht. Sogar "blaue" politische Staaten wie Ohio, Pennsylvania und New York sind nun Teil der Revolution in Bezug auf die heimische Energie-Produktion der USA in Bezug auf fossile Brennstoffe. Das Geld und die Jobs sind da, und denken Sie nicht eine Minute lang, dass die Politiker dieses Geld und diese Jobs nicht im Visier haben.

Es ist ironisch, dass Präsident Obama am Ende seiner ersten Amtszeit durchs Land reise und gute Dinge sagte über die amerikanische Erdöl- und Erdgas-Industrie. In der Tat war es eine Konstante der Reden während Obamas Wahlkampf, damit zu prahlen, wieviel zusätzliches Öl und Gas nun aus dem Boden der USA kommt.


Der Punkt ist: Trotz seiner offensichtlichen Absicht, die Umwelt zu retten und gegen Öl und Gas vorzugehen, hat Präsident Obama dann doch für sich in Anspruch genommen, zum Öl-Boom der letzten Jahre beigetragen zu haben.

Und das bringt mich zu einem Sektor, der sich in der Zukunft gut entwickeln wird, wenn Präsident Obama plant, in seiner zweiten Amtszeit gut abzuschneiden.

Dann muss gebohrt werden!

Keine Spannung mehr. Es gibt einen Teil der Bohr-Industrie, dem gute Jahre bevorstehen sollten.

Da geht es um die Bohrgestänge.

Mehr dazu später.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com