.

Minenindex XAU Minenindex HUI Silber in USD / oz Gold in USD / oz
Intraday Silber Preis

Philharmoniker Depot

13.07.16 Endeavour Silver fördert 2,7 Mio. Unzen Silberäquivalent im 2. Quartal und revidiert seine Produktionsziele nach oben

Endeavour Silver hat zu Beginn dieser Woche sehr gute Produktionsergebnisse für das 2. Quartal 2016 vorgelegt. Auch das Unternehmensupdate ist sehr aufschlussreich! ...................................................................................................................

Der kanadische Edelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR - https://www.youtube.com/watch?v=Ee3odRHmIGk -) hat zu Beginn dieser Woche seine Produktionsergebnisse für das 2. Quartal 2016 vorgelegt. Demnach konnte die Gesellschaft, die aktuell 3 Minen in Mexiko betreibt, zwischen April und Juni dieses Jahres insgesamt 1.551.851 Unzen Silber fördern, wodurch man allerdings rund 14 % hinter dem Vorjahresergebnis zurückblieb. Dafür konnte die Goldproduktion mit 15.649 Unzen im Jahresvergleich um 17 % gesteigert werden. Am Ende stand damit eine Gesamtförderung von mehr als 2,7 Mio. Unzen Silberäquivalent bei einem angenommenen Silber-Gold-Verhältnis von 75 : 1 zu Buche.


Quelle: Endeavour Silver

Eine ähnliche Entwicklung wie bei der Förderung war zudem auf der Verkaufsseite zu beobachten. Auch hier konnte die Gesellschaft mit 1.493.790 Unzen rund 22 % weniger Silber absetzen als noch vor einem Jahr, während der Goldverkauf wiederum mit 15.364 Unzen um 11 % zulegte. In den Barren-Lagern des Unternehmens verblieben zum Ende des Quartals 113.064 Unzen Silber sowie 221 Unzen Gold. Hinzu kamen weitere Erzkonzentratbestände, die sich aus 71.361 Unzen Silber und 1.192 Unzen Gold zusammensetzten.

Da sich der neue Subunternehmer für die im Bundesstaat Durango befindlichen 'Guanaceví'-Mine darauf konzentrierte, die Entwicklung der Mine voranzutreiben, um in der 2. Jahreshälfte einen besseren Zugang zu den bereits erkannten Vorkommen zu haben, fielen die dort im 2. Quartal erzielten Erzgehalte erwartungsgemäß niedriger aus als noch zu Jahresbeginn. Dafür stiegen die Gewinnungsraten gegenüber dem 1. Quartal an, auch wenn der Gesteinsdurchsatz der Verarbeitungsanlage mit 1.085 Tonnen pro Tag hinter den ursprünglichen Planungen zurückblieb. Seitens des Endeavour-Managements erwartet man dennoch weiterhin, zumindest das unter Ende der diesjährigen Produktionszielspanne erreichen zu können.

Um die Liegenschaft weiter fortzuentwickeln, wurde außerdem entschieden, den 2014 entdeckten 'Santa Cruz'-Erzkörper mittels einer neuen Förderanlage zu erschließen. Hierfür sollen allein in diesem Jahr noch 2,8 Mio. USD investiert werden. Insgesamt sind innerhalb eines Zeitraums von 3 Jahren Investitionen in Höhe von 8,4 Mio. USD vorgesehen. Bislang wurden im Bereich der 'Santa Cruz'-Ader 650.000 Tonnen Erz an angezeigten Ressourcen mit einem Silbergehalt von 250 Gramm pro Tonne und einem Goldanteil von 0,7 Gramm pro Tonne ermittelt. Aktuell ist der Erzkörper noch sowohl in südlicher Richtung als auch in tiefere Regionen offen. Um die mineralisierten Zonen genauer zu erkunden, sind daher zusätzliche unterirdische Explorationsbohrungen geplant, sobald ein entsprechender Zugang besteht.

Bei der 'Bolañitos'-Mine im Bundesstaat Guanajuato fiel der Gesteinsdurchsatz im 2. Quartal mit durchschnittlich 1.498 Tonnen pro Tag höher aus als erwartet. Währenddessen wurden im Bereich der dortigen 'LL-Asunción'-Zone neue Erweiterungen des Erzkörpers festgestellt. Zwar gingen auch hier, wie schon bei der 'Guanaceví'-Mine, die Erzgehalte gegenüber dem Vorquartal zurück, dafür stiegen die Gewinnungsquoten ebenfalls an. Das Endeavour-Management erhöhte daraufhin seine diesjährigen Produktionsziele für die Mine auf 0,9 bis 1,0 Mio. Unzen Silber und 24.000 bis 26.000 Unzen Gold, nachdem man bislang von 0,6 bis 0,7 Mio. Unzen Silber und 19.000 bis 20.000 Unzen Gold ausgegangen war. Dessen ungeachtet soll der Gesteinsdurchsatz der hiesigen Verarbeitungsanlage im Laufe der 2. Jahreshälfte wie geplant auf 800 Tonnen pro Tag reduziert werden.

Ansonsten plant die Gesellschaft bis zum Jahresende 1,7 Mio. USD in die Erschließung des nur 50 m von der bereits erwähnten 'LL-Asunción'-Zone entfernten 'Plateros'-Erzkörpers zu investieren. Auf diese Weise soll der Zugang zu mindestens 130.000 Tonnen an angezeigten Erzressourcen mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 116 Gramm pro Tonne sowie einem Goldgehalt von 1,61 Gramm pro Tonne realisiert werden. Außerdem sind auch hier weitere unterirdische Explorationsbohrungen vorgesehen, sobald ein entsprechender Zugang geschaffen wurde.

Auch bei der dritten aktiven Förderanlage des Unternehmens, der ebenfalls in der Guanajuato-Provinz gelegenen 'El Cubo'-Mine, konnte im 2. Quartal mit einem durchschnittlichen Gesteinsdurchsatz von 1.562 Tonnen pro Tag das ursprünglich ausgegebene Produktionsziel übertroffen werden. Vor dem Hintergrund gestiegener Edelmetallpreise entschied sich die Unternehmensführung ferner, die Entwicklung der Mine insoweit fortzuführen, als dass in der 2. Jahreshälfte weiterhin eine Verarbeitungsquote von 1.000 Tonnen Gestein pro Tag gehalten werden kann. Auch die bislang zum Jahresende geplante Überführung der Anlage in den Wartungsmodus wurde zurückgenommen. Vielmehr prüft man nun verschiedene Abbaupläne, mit deren Hilfe die Produktion wieder auf 1.500 Tonne Erz pro Tag gesteigert werden kann. Dementsprechend wurden auch die Produktionsziele für dieses Jahr auf 1,7 bis 1,9 Mio. Unzen Silber sowie 19.000 bis 21.000 Unzen Gold angehoben. Bisher war hier nur die Förderung von 1,2 bis 1,3 Mio. Unzen Silber bzw. 15.000 bis 16.000 Unzen Gold vorgesehen.

Eine der Maßnahmen, mit denen die anvisierte Produktionssteigerung auf 'El Cubo' erreicht werden soll, ist eine Verlängerung einer Rampe zur dortigen 'V-Asunción'-Zone um 1,6 km, wodurch man Zugang zu weiteren angezeigten Ressourcen in einer Größenordnung von mehr als 300.000 Tonnen Erz mit einem mittleren Silbergehalt von 141 Gramm pro Tonne und einem Goldanteil von 1,55 Gramm pro Tonne erhalten möchte. Hierfür sollen in diesem Jahr noch 1,6 Mio. USD bereitgestellt werden. Bislang konnte bereits ermittelt werden, dass sich der 'V-Asunción'-Erzkörper weiter in Richtung Süden erstreckt als im Rahmen des derzeitigen Abbauplans angenommen. Bevor hier aber weitere Entwicklungsarbeiten vorgenommen werden können, sind zunächst noch zusätzliche Bewertungen erforderlich.

Ein im Frühjahr durchgeführter Pilotversuch, bei dem 2 Tonnen unverarbeitetes Gestein aus der 'El Cubo'-Mine mit einer optischen Scantechnologie analysierte wurde, verlief im Übrigen erfolgreich. So konnten auf diese Weise bis zu 80 % des höhergradigen Erzes separiert werden. Aktuell laufen weitere Tests, um die Selektionsrate zu verbessern. Mit entsprechenden Ergebnissen ist im Laufe dieses Quartals zu rechnen.

"Nachdem wir in den letzten Quartalen unsere Gesamtförderkosten ('All-in sustaining costs') erfolgreich minimiert und unseren freien Cash-Flow gesteigert haben, konnte das Management seine Aufmerksamkeit im 2. Quartal 2016 wieder der Optimierung der kurzfristigen Produktion und des langfristigen Wachstums zuwenden", fasste Endeavours CEO Bradford Cooke den Verlauf des zurückliegenden Quartals zusammen. "Unsere Produktion ist den Planungen für dieses Jahr voraus, weshalb wir unseren Betriebsplan revidiert und unser Produktionsziel für 2016 um rund 13 % erhöht haben." Man gehe nun statt von den ursprünglich angenommenen 7,9 bis 8,5 Mio. Unzen Silberäquivalent von einer Gesamtförderleistung in diesem Jahr von 9,0 bis 9,8 Mio. Unzen Silberäquivalent aus.

Mit Hilfe der kürzlich erworbenen 'El Compas'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas, bei der es sich zwar um eine kleine, jedoch vollständig genehmigte und qualitativ hochwertige Gold- und Silber-Liegenschaft handele, hoffe man außerdem, zeitnah sowohl die Produktion als auch den Cash-Flow steigern zu können, während man parallel dazu das ungleich größere 'Terronera'-Projekt in der Provinz Jalisco weiterzuentwickeln gedenke. Zuletzt habe man die Kartierung des dortigen Ader-Systems auf eine Fläche von 7 km mal 7 km ausweiten und 9 zusätzliche Adern in der nördlichen Hälfte der Liegenschaft identifizieren können, wobei Silbergehalte von bis zu 2.880 Gramm pro Tonne sowie Goldgehalte von bis zu 26,7 Gramm pro Tonne identifiziert worden seien.

Insgesamt plant das Unternehmen in der 2. Jahreshälfte weitere 8 Mio. USD in die Exploration seiner verschiedenen Liegenschaften zu investieren, wobei Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 23.400 m niedergebracht werden sollen. Darüber hinaus wurde das diesjährige Investitionsbudget für die Weiterentwicklung der 3 bereits produzierenden Minen von zunächst 11,3 Mio. USD auf nunmehr 17,4 Mio. USD angehoben, wobei weiterhin der Großteil (14,1 Mio. USD) in den Ausbau der der 'Guanaceví'-Mine fließen soll. Ermöglicht werden diese Mehrinvestitionen in erster Linie durch die seit Jahresbeginn deutlich gestiegenen Edelmetallpreise und dem daraus resultierenden höheren Cash-Flow, aber auch durch zwei zuletzt durchgeführte Kapitalerhöhungen.


Quelle: Endeavour Silver

Sein Finanzergebnis für das 2. Quartal will Endeavour Silver am 3. August 2016 vor Börseneröffnung bekanntgeben.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com