.

Philharmoniker Depot

28.01.15 Timmins Gold beendet 2014 mit Rekordproduktion

Der kanadische Edelmetallproduzent Timmins Gold hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem neuen Produktionsrekord abgeschlossen. ....................

Der kanadische Edelmetallproduzent Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 / TSX: TMM - bit.ly/1wdeM56 -) hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem neuen Produktionsrekord abgeschlossen. Wie das Unternehmen zu Beginn dieser Woche bekannt gab, konnte man im vergangenen Jahr insgesamt 121.573 Unzen Goldäquivalent fördern und damit das Ergebnis von 2013 trotz eines eher schwachen 4. Quartals sowie rund 25 % niedrigerer Goldgehalte noch einmal übertreffen. Zudem blieb man am Ende im oberen Bereich des angestrebten Produktionsrahmens von 115.000 bis 125.000 Unzen.

Year Ended December 31, 2014:

Category

Jan - Dec 2014

Jan - Dec 2013

% Change

Ore Processed (Dry t)

8,622,579

7,466,771

15.5

Average Grade Processed (g/t Au)

0.619

0.822

(24.8)

Low Grade Stockpiled (t)

913,318

1,651,675

(44.7)

Average Grade Stockpiled (g/t Au)

0.246

0.254

(3.0)

Waste Mined (t)

23,955,903

23,360,383

2.5

Total Mined (t)

32,752,481

32,102,686

2.0

Strip Ratio

2.72

2.67

1.9

Gold Produced (oz)

120,023

119,655

0.3

Silver Produced (oz)

85,262

68,512

24.4

Gold Sold (oz)

121,109

118,550

2.2

Silver Sold (oz)

85,262

68,512

24.4

Days

365

365

0

Average Ore Processed (t/d)

23,624

20,455

15.5

Average Total Mined (t/d)

89,733

87,953

2.0

Realized Gold Price

1,269

1,358

(6.6)

Quelle: Timmins Gold

Im bereits erwähnten 4. Quartal 2014 stieg zwar die durchschnittliche Erzförderung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10 % auf 90.886 Tonnen pro Tag an, der Durchsatz der Verarbeitungsanlagen blieb mit 22.846 Tonnen pro Tag hingegen unterhalb der Kapazitätsgrenze von 24.000 Tonnen. Diese hatte man in den beiden vorangegangenen Quartalen noch erreichen können. Das Abraum-Erz-Verhältnis ('strip ratio') stieg dagegen um 42 % auf 3,3:1. Im Gegensatz dazu sank der durchschnittliche Goldgehalt des verarbeiteten Erzes um 35 % auf 0,563 Gramm pro Tonne Gestein. Die Goldproduktion ging entsprechend um rund 27 % auf 25.007 Unzen zurück. Die Silberproduktion nahm mit 16.322 Unzen ebenfalls um ein Viertel ab. Dementsprechend musste das Unternehmen auch bei den Edelmetallverkäufen einen Rückgang von rund 25 % hinnehmen.

Three Months Ended December 31, 2014:

Category

Oct-Dec 2014

Oct-Dec 2013

% Change

Ore Processed (Dry t)

2,101,873

2,014,968

4.3

Average Grade Processed (g/t Au)

0.563

0.872

(35.4)

Low Grade Stockpiled (t)

158,625

349,338

(54.6)

Average Grade Stockpiled (g/t Au)

0.225

0.253

(11.1)

Waste Mined (t)

6,417,044

5,307,526

20.9

Total Mined (t)

8,361,480

7,591,767

10.1

Strip Ratio

3.30

2.32

42.2

Gold Produced (oz)

25,007

34,164

(26.8)

Silver Produced (oz)

16,322

21,847

(25.3)

Gold Sold (oz)

25,007

33,247

(24.8)

Silver Sold (oz)

16,322

21,847

(25.3)

Days

92

92

0

Average Ore Processed (t/d)

22,846

21,902

4.3

Average Total Mined (t/d)

90,886

82,519

10.1

Realized Gold Price

1,216

1,249

(3.2)

*using a gold to silver ratio of 55 to 1.

Quelle: Timmins Gold

Timmins-Präsident Arturo Bonillas zeigte sich dennoch vor allem mit dem Gesamtjahr zufrieden, zumal seine Mitarbeiter in der 'San Francisco'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Sonora im September mit ungewöhnlich heftigen Regenfällen zu kämpfen hatten, die den Betriebsablauf behinderten. Außerdem hob er noch einmal die Bedeutung des vor kurzem in der Region Veracruz erworbenen 'Caballo Blanco'-Projekts hervor, dessen neuestes Wirtschaftlichkeitsgutachten robuste Ergebnisse sogar beim aktuellen Goldpreisniveau erwarten lasse. "Die Akquisition wird es uns ermöglichen, die Entwicklung und operative Expertise zu nutzen, um unseren zweiten Tagebaubetrieb mit Haufenlaugungsanlage in Mexiko in Produktion zu bringen", so der Timmins-Mitbegründer. Dabei liege der Fokus in diesem Jahr in erster Linie auf dem Voranbringen des Genehmigungsprozesses sowie der Optimierung der Ressourcen- und Fördermodelle des Projekts.

Als Produktionsziel für 2015 gab Bonillas außerdem erneut einen Rahmen von 115.000 bis 125.000 Unzen Goldäquivalent aus, wobei die anfallenden Cash-Kosten zwischen 800,- und 850,- USD pro Unze liegen sollen.

Den zuständigen Analysten der Royal Bank of Canada (RBC), Sam Crittenden, schienen die vorgelegten Produktionszahlen und -zielen dennoch nicht so richtig zufrieden zu stellen, hatte er doch für das 4. Quartal eigentlich mit einer Produktion von 29.000 Unzen Goldäquivalent gerechnet. Zudem hoffte er für 2015 auf ein etwas ambitionierteres Produktionsziel von etwa 126.000 Unzen bei zu erwartenden Cash-Kosten von etwa 770,- USD pro Unze.

Im Hinblick auf die voraussichtlich Anfang März vorliegenden Finanzergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr geht Crittenden mittlerweile von Cash-Kosten in Höhe von 787,- USD pro Unze aus, nachdem diese in den ersten 9 Monaten 2014 noch bei durchschnittlich 761,- USD pro Unze gelegen hatten. Darüber hinaus sieht er wie schon der Timmins-Präsident die entscheidenden Impulse für die weitere Kursentwicklung des Unternehmens in diesem Jahr vor allem im Bereich des neu erworbenen 'Caballo Blanco'-Projekts.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.js-research.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com