.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot
WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Silber: Die Spannung steigt... Seit einigen Tagen pendelt der Preis für Silber in einer engen Spanne seitwärts. Nach der vorherigen Rally könnte dies die Ruhe vor dem Sturm sein. Die Rohstoffnotierung zeigt sich in guter technischer Verfassung und als solide unterstützt. Was den Silberpreis jetzt so attraktiv macht, wo unsere nächsten Kursziele liegen und welche Strategie zum Wochenschluss hin überzeugt. Von Manfred Ries ... Chartisten blicken in diesen Tagen gespannt auf den Silberpreis: Kommt es zum Ausbruch über den Widerstand bei 17,63 US-Dollar? Dies wäre als Kaufsignal zu bewerten. Dabei kommt der Preismarke deshalb eine besondere Bedeutung zu, weil dort die Höchstnotierung vom Mai lag. Am Freitagmorgen wird eine Feinunze Silber zu 17,43 US-Dollar gehandelt und damit knapp 0,45 Prozent höher als noch am Vortag. ................................

https://www.index-radar.de

 

Jahrhundertchance mit Silber... Silber Jahrhundert - Kaufchancen & bestes Investment in der aktuellen Krise... Im Silber-Langfrist Chart seit 1900 ist ersichtlich, dass es im 20. Jahrhundert eigentlich nur zwei optimale Zeiten gegeben hat, Silber zu historisch einzigartig günstigen Preisen zu erwerben. Die erste optimale Kaufgelegenheit bestand bei den Kurs-Doppeltiefs in den Jahren 1931/1933 bei Preisen um 0,25 US$ (0,2575 US$ / 0,2425 US$). Dies war am Ende einer Extrembaisse, bei welcher der Silberpreis von Ende Dezember 1919 von 1,37 US$ bis zum 16. Februar 1931 bzw. 29. Dezember 1932 auf 0,25 US$ "verkommen" ist. In der darauf folgenden Langfrist-Hausse bis zum Jänner 1980 ist der Silberpreis sodann bis auf 50 US$ explodiert und hat sich dabei im Kurs verzweihundertfacht! .................................

https://www.goldseiten.de

Silberstreif am Horizont... Silber hat sich in diesem Jahr zunächst wie ein Industriemetall verhalten: Der Preis ist wie der Kupferpreis zwischenzeitlich um fast 20 Prozent gefallen. Seit Mitte März gibt es jedoch einen regelrechten Run auf die Silber-ETFs, der zu einer Preiserholung geführt hat. Silber wird offenbar absolut und relativ betrachtet als sehr preiswert und damit als attraktiv angesehen. Sollte die Investmentnachfrage ihr schon hohes Niveau des Vorjahres deutlich übertreffen, könnte der Überschuss am globalen Silbermarkt einhergehend mit einer Erholung der Industrienachfrage in der zweiten Jahreshälfte in diesem Jahr deutlich abgebaut werden. Wir erwarten daher eine spürbare Erholung des Silberpreises im zweiten Halbjahr. .............................

https://www.ideas-magazin.de

 

John Rubino: Plötzlich ist jeder "Too Big to Fail"; Silber wird sich spektakulär entwickeln... Greg Hunter von USA Watchdog sprach jüngst mit John Rubino über die verheerenden Auswirkungen der Coronakrise. Laut dem Finanzautor finden gerade Bail Outs in ungesehenen Dimensionen statt und weitere stehen bevor. Alles werde gerettet, von Fluggesellschaften und Regierungen über nicht gewerbliche Immobilien und Banken bis hin zu Inhabern von Kleinkrediten. Dies werde eine Verschuldung in unaussprechlicher Höhe nach sich ziehen.  .............................

https://www.goldseiten.de

Der steile Anstieg der letzten Wochen erreichte zuletzt den Widerstand bei 17,59 USD. Dort konsolidiert Silber aktuell die jüngste Rally. Die Bullen dürften jetzt neue Kräfte für die nächste Kaufwelle sammeln. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse) ...................................

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 17,16700 $/oz.

Trotz des Einbruchs unter die Unterstützung bei 16,48 USD, der bei Silber im März zu einem massiven Kursrutsch bis 11,60 USD geführt hatte, konnte sich der Wert im Anschluss wieder deutlich erholen und zügig über die Hürden bei 14,30 und 14,72 USD ansteigen. Ausgehend von einem Verlaufshoch bei 15,84 USD kam es im April zu einer dreiecksförmigen Korrektur, die an der Unterstützung bei 14,72 USD mehrfach auf Käufer traf. Zuletzt entlud sich der angestaute Kaufdruck in einem Aufwärtsimpuls, der Silber über den Widerstand bei 16,48 USD und an die nächsthöhere Hürde bei 17,59 USD antrieb. Dort konsolidiert der Wert aktuell den Anstieg in einer weiteren Dreiecksformation.

Aus dem Dreieck bis ans Februarhoch?

In Kürze könnten die Bullen wieder aktiv werden und das Trendfortsetzungsmuster nach oben in Richtung 17,59 USD aufhebeln. Darüber wäre bereits mit einer Kaufwelle bis 18,65 USD und darüber ggf. an das Hoch vom Februar bei 18,95 USD zu rechnen. Auf diesem Niveau angekommen, dürfte es beim Silberpreis allerdings spätestens zu einer mehrtägigen Korrektur kommen. Wird die Barriere dagegen ebenfalls überschritten, sind weitere mittelfristige Zugewinne bis an das Hoch des Vorjahres bei 19,65 USD einzuplanen.

Sollte der Wert dagegen an der Hürde bei 17,59 USD nach Süden abdrehen oder zuvor bereits aus dem Dreieck nach unten fallen, wäre zunächst eine Fortsetzung der Konsolidierung und ein Rücksetzer bis an die Haltemarke bei 16,48 USD die Folge. Hier könnten die Bullen den nächsten Ansturm vorbereiten. Abgaben unter die Marke würden Silber dagegen unter Druck setzen und Verluste bis 15,84 USD nach sich ziehen. Hier könnte der nächste mittelfristige Anstieg einsetzen. Darunter wäre allerdings ein Verkaufssignal mit einem ersten Ziel bei 15,00 USD aktiv.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

 

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

 

CPM Group: Silberpreise könnten durch COVID-19-Debatte gleich doppelt profitieren... Laut Rohit Savant, Forschungsleiter bei der CPM Group, könnte Silber vom Optimismus bezüglich einer steigenden industriellen Nachfrage während des Wiederhochfahrens der Wirtschaft nach der Pandemie profitieren. Gleichzeitig verzeichne das weiße Metall Investmentnachfrage von Anlegern, die sich um eine zweite Welle der Krankheitsfälle sorgen. In einem Interview mit Kitco News erklärt Savant: "Momentan sieht es so aus, als würde es von diesen beiden Erwartungen profitieren." Weiter heißt es: "Es besteht immer noch große Unsicherheit darüber, wie sich die Dinge entwickeln werden. Das hilft Silber zum jetzigen Zeitpunkt." ............................

https://www.goldseiten.de

 

Silber - Konsolidierung an der Hürde... Ausgehend vom im vergangenen September verzeichneten 3-Jahres-Hoch bei 19,65 USD, hatte der Silberpreis einen Abwärtstrend etabliert, der weiterhin intakt ist. Im Rahmen der zweiten Impulswelle abwärts rutschte die Notierung des Edelmetalls dynamisch bis auf ein Dekadentief bei 11,64 USD. Seit dem dort im März ausgebildeten V-förmigen Boden läuft eine kräftige Erholungsrally. Dabei konnte der Kurs zuletzt alle relevanten gleitenden Durchschnittslinien überwinden und befindet sich nun im Konsolidierungsmodus oberhalb der nun stützenden 200-Tage-Linie und an einer wichtigen horizontalen Widerstandszone. ........................................

https://www.ideas-daily.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com