.

26.10.15 Silber notiert immer noch extrem schwach; Hedge-Fonds spekulieren auf Kursfeuerwerk

Die Hedge-Fonds sind aktuell unglaublich bullisch, was das weiße Metall anbelangt, und spekulieren auf einen steigenden Silberpreis. Doch woher rührt dieser Optimismus? Silber ist nach wie vor extrem schwach

Dan Norcini, Traderdan.com, 23.10.2015

Beginnen wir zunächst mit dem Tageschart für Silber. Silber konnte Anfang dieses Monats schön zulegen, aber nun zu Ende des Monats sieht es so aus, als würde das Metall gegen erheblichen Widerstand stoßen. Die Verkäufer gingen bei dem Preisniveau von rund USD 16 pro Unze mit aller Macht in den Markt und es gelang ihnen im Rahmen dessen zu verhindern, dass die Silberbullen den gleitenden 200-Tagesschnitt testeten. Wie auf dem Chart zu erkennen ist, hat dieser gleitende Schnitt den Markt bisher in Schach gehalten.

Der Silberpreis ist die letzten paar Handelstage zwischen diesem Preisniveau und dem Median der Bollinger-Bänder gefangen gewesen. Das Aufwärtsmomentum schwächt sich derzeit wieder ab.

Es gibt auch erste Stützungslinien, die sich im Bereich der jüngsten Wochentiefs bei USD 15,60 bis USD 15,50 pro Unze bewegen. Im Grunde wird Silber aktuell in einer sehr engen Handelsspanne gehandelt.

01

Zum Vergrößern anklicken.

Der jüngste Commitments of Traders Bericht (CoT-Bericht) enthält einige interessante Aspekte. Fakt ist, dass ich sogar sehr überrascht war, als ich die jüngsten Daten sah – speziell die Handelsdaten der Hedge-Fonds.

Wenn wir uns den CoT-Bericht genau anschauen, sehen wir, dass die Hedge-Fonds ihre Netto-Long-Positionen in den letzten paar Monaten weiter ausgebaut haben. Sie haben in der Tat das höchste Niveau seit Juli 2014 erreicht und das dritthöchste Niveau der letzten 6 Jahre!

02

Das ist ziemlich bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass der Silberpreis das letzte Mal, als die Hedge-Fonds derart stark netto-long investiert waren, bei rund USD 21 pro Unze lag. Und heute notiert der Silberpreis rund USD 6 pro Unze tiefer und dennoch kaufen die Hedge-Fonds wie wild. Was ist da los?

Schauen wir uns den CoT-Chart ruhig noch einmal an und konzentrieren und dieses Mal dabei auf die Netto-Short-Positionen. Hier haben wir die größte Netto-Short-Position seit Februar 2013! Und die Netto-Short-Positionen der Swap-Dealer schwellen auch immer schneller an. Das ist sehr interessant, da es zeigt, dass die Commercials das Preisniveau von USD 16 als gute Marke erachten, um Absicherungen zu platzieren.

Doch kommen wir wieder zu den massiven Long-Käufen der Hedge-Fonds. Ich finde das gelinde gesagt ziemlich alarmierend. Warum? Dafür brauchen wir uns nur den nächsten Chart anzuschauen. ............................

lesen Sie mehr

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Propagandafront.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com