.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

12.06.12 1 Milliarde Unzen Silber – und 100 Milliarden Eigentümer

Investition für die Zukunft ist, sollten Sie vielleicht einen genaueren Blick auf die oberirdischen Silbervorräte werfen…. Vernünftig geschätzt existieren derzeit rund 1 Milliarde Unzen Silber oberirdisch und in für Investments geeigneter Form.

Dies beinhaltet nicht das noch in Form von Schmuck und Silberwaren vorhandene Silber, dass aber zuerst noch recycled werden müsste, bevor es für Investmentzwecke zur Verfügung steht.

Silberderivate und die kürzlichen Verluste von JPM

Ein klassisches Beispiel für die Risiken derivativer Produkte, die nicht auf realen Waren basieren, sind zum Beispiel synthetische Kredit-und Schuldtitel, die für die jüngsten Verluste von JP Morgen in Höhe von mehr als zwei Billionen US-Dollar verantwortlich sind.

Die Silberderivate, wie Futures und Optionen, basieren auf einem real existierenden Rohstoff – Silber. Da diese Derivatemärkte jedoch hochgradig unreguliert sind, können sie leicht manipuliert werden, was ja auch seitens des Gold-Kartells geschieht.

Dass bei Futures normalerweise nur der Verkäufer das Recht besitzt, die Belieferung eines Kontraktes auszulösen, wird vom Goldkartell benutzt, um sehr viel mehr Silberfutures zu verkaufen, als sie an physischem Silber besitzen.

Dieses Ungleichgewicht zwischen physischen Beständen und Silberdrivaten, führte dazu, dass jetztder Schwanz mit dem Hund wackelt – das Papier bestimmt den Preis des Physischen. Genau das wird dazu benutzt, um den Silberpreis künstlich niedrig zu halten.

Papierunzen gegen physisches Silber

Nachdem jetzt klar sein sollte, dass der Preis des physischen Silbers mittels der Übermacht der Derivate gedrückt wird, fragt man sich, wie denn das Verhältnis aussehen mag, zwischen physischem Silber und Silberderivaten. Nach Auskunft von Jeffrey Chrisitian, einem Mitglied der CPM-Gruppe, die die COMEX betreibt, existieren pro physischer Unze etwa 100 derivative Besitztitel.

Hier liegt ein enormes Problem vor – denn wenn nur eine Milliarde physischer Unzen für Investmentzwecke zur Verfügung stehen und 100 Milliarden Besitzrechte darauf – dann entspricht das dem Spiel “Reise nach Jerusalem” mit einhundert Spielern und einem Stuhl........................................

lesen Sie mehr

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://der-klare-blick.com

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com