.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

     reppa.de - Hier klicken!

WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Silber Future: Hier werden Erinnerungen wach... Der Silberpreis hat sich in den letzten Wochen positiv entwickelt und konnte wenn auch noch etwas schwächer mit dem Goldpreis mitziehen. Doch im aktuellen Kursbereich werden wieder Erinnerungen an die letzten Monate wach, wo es immer wieder zu größeren Verkäufen gekommen ist. Seit dem zweiten Quartal 2019 steckt der Silberpreis im Gegensatz zu Gold in einem Abwärtstrend fest. Dabei hat sich während der letzten Monate der Widerstandsbereich zwischen 18,00 und 20,00 US-Dollar als hartnäckige Hürde erwiesen und warf die Silbernotierungen in regelmäßigen Abständen immer wieder zurück. ..................................

https://www.boerse-daily.de

 

Silber: Zum Scheitern verurteilt?... Der Silberpreis hat sich in den letzten Wochen positiv entwickelt und konnte wenn auch noch etwas schwächer mit dem Goldpreis mitziehen. Doch im aktuellen Kursbereich werden wieder Erinnerungen an die letzten Monate wach, wo es immer wieder zu größeren Verkäufen gekommen ist. Seit dem zweiten Quartal 2019 steckt der Silberpreis im Gegensatz zu Gold in einem Abwärtstrend fest. Dabei hat sich während der letzten Monate der Widerstandsbereich zwischen 18,00 und 20,00 US-Dollar als hartnäckige Hürde erwiesen und warf die Silbernotierungen in regelmäßigen Abständen immer wieder zurück. ...................................

http://www.stock-world.de

 

Silber – jetzt heißt es Gas geben... Aus saisonaler Sicht gibt es zwei Phasen im Jahr, in denen erfahrungsgemäß der Silberpreis nach oben geht... Zum einen steigt der Silberpreis von Mitte Dezember bis Februar an. Zum anderen beginnt eine zweite Phase des Preisanstiegs etwa Ende Juni/Anfang Juli und dauert bis fast Ende September. Betrachtet man 52 Jahre, so stimmte dies immerhin 31-mal. Damit könnte jetzt der ideale Zeitpunkt sein, sich auf Silberinvestments zu konzentrieren.  Während dieser zwei Phasen brachte Silber durchschnittlich einen Gewinn von fast fünf Prozent ein. Dies wäre eine jährliche Rendite von mehr als 22 Prozent (so Seasonax).....................................

https://www.resource-capital.ch

 

Drastische Produktionseinbußen bei Silber... Wie Steve St. Angelo auf seiner Webseite veranschaulicht, haben die beiden bedeutenden Silberproduzenten Mexiko und Peru im diesjährigen April infolge der Coronamaßnahmen dramatische Produktionsverluste verbucht. Den Angaben der mexikanischen INEGI zufolge, verzeichnete das Land im April einen Silberausstoß von 301 Tonnen. Im Vergleich zu dem 500 Tonnen im März stellt dies einen Rückgang um 40% dar. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt das Minus ebenfalls bei knapp 40%. .................................

https://www.goldseiten.de

Silber schreibt neues Trendhoch... Silber konnte seinen Preis seit der Umkehr der Nachfrage am aktuellen Tagestrendtief bei 16,95 USD wieder in den Bereich um das Trendhoch um 18,40 USD steigern. Weiteren Kurszuwächsen bietet nun das Jahreshoch um 18,95 USD Orientierung. Sollte es zu einer nachhaltigen Ausweitung der regressiven Phase kommen, finden sich – mit Blick auf den Verlauf des letzten Bewegungsarms – an den untergeordneten Swinglowbereichen um 17,55 USD und 17,35 US sowie am Trendtief um 16,95 USD planbare Drehpunkte im Sinne des übergeordneten Aufwärtstrends. ..............................

https://trading-treff.de

 

Kommt nun endlich die vielbeschworene Silber-Rally?... Laut Analysten sollte sich für das grau-glänzende Edelmetall in der zweiten Jahreshälfte die Situation klar aufhellen. New York/ London (Godmode-Trader.de) - Während Gold mehrjährige Hochs erklimmt, macht der kleine Bruder Silber kleinere Sprünge, und findet daher auch weniger Beachtung am Markt. Experten gehen aufgrund der Anlegerstimmung und der industriellen Nachfrage aber davon aus, das Silber in diesem Jahr noch von sich reden machen wird. Das Analystenhaus Orchid Research entpuppt sich als klarer Silber-Bulle. „Wir erwarten, dass Silber im Vergleich zu Gold besser 'positioniert' ist, um sich in den kommenden Monaten zu erholen", heißt es in einem aktuellen Seeking Alpha-Beitrag. ..............................

https://www.godmode-trader.de

Heute bricht Silber über das bisherige Hoch der Erholungsrally der letzten Monate aus. Ein frisches Kaufsignal mit interessanten Zielen ist aktiv. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 18,36000 $/oz.

Nach zwei steilen Kaufwellen im März und Mai erreichte der Silberpreis den Widerstand bei 17,59 USD, an dem es zu einer Korrektur an die Unterstützung bei 16,48 USD kam. Ende Mai setzte sich der Aufwärtstrend allerdings fort und trieb den Wert über die Hürde bei 17,59 USD und an den Bereich des nächsthöheren Widerstands bei 18,65 USD an.

Ausgehend von einem Verlaufshoch bei 18,35 USD gönnte sich der Silberpreis ab Anfang Juni eine korrektive Pause. Diese führte den Wert in den letzten Wochen zeitweise bis an die 17,00 USD-Marke zurück und stellte die Geduld der Anleger damit auf eine harte Probe. Doch die Käuferseite ließ nicht locker und nutzte diesen Bereich Mitte Juni zum Einstieg. Seither zog Silber wieder in Richtung der Verlaufshochs der letzten Wochen an und überwand im gestrigen Handel bereits das Zwischenhoch bei 18,08 USD. Dieser Anstieg setzt sich heute fort.

Übrigens: Silber ist seit dem Ausbruch über den Widerstand bei 17,59 USD wieder Bestandteil des mittelfristigen Depots bei Guidants PROmax. Bei Guidants PROmax erwarten Sie zudem tägliche Tradinganregungen, zwei weitere Muster-Depots, Austausch mit unseren Börsen-Experten, der große Aktien-Screener ... und Godmode PLUS ist auch inclusive.

Nächstes Kursziel: Das Februarhoch

Mit dem Anstieg über den Widerstand bei 18,35 USD ist jetzt ein weiteres bullisches Signal aktiviert worden. Das Hoch der Konsolidierung der letzten Monate ist überschritten und der Weg für eine Kaufwelle bis 18,65 USD und darüber bereits bis 18,95 USD frei. Am Hoch aus dem Februar könnte dann jedoch eine deutliche Korrektur einsetzen, die durchaus wieder an den Bereich um 18,40 USD und darunter bis 18,10 USD führen kann.

Wird die 18,95 USD-Marke anschließend ebenfalls überwunden, dürfte in den nächsten Tagen auch der Widerstand bei 19,65 USD angesteuert werden. Ein Zwischenziel auf dem Weg dorthin läge noch im Bereich von 19,15 USD.

In der aktuellen Lage wäre jetzt erst ein Unterschreiten der 17,80 USD-Marke ein Zeichen für ein Abebben der Aufwärtsdynamik und einer zeitlichen Verschiebung des nächsten Ausbruchsversuches. Solange diese Marke aber nicht unterschritten ist, ist der Ausbruch erfolgreich vollzogen worden und die Ziele auf der Oberseite aktiv.

Sollte Silber im weiteren Verlauf dagegen unter 17,80 USD einbrechen, wäre mit einer scharfen Korrektur bis 17,59 USD und darunter bereits bis 16,90 USD zu rechnen. Dann könnte sogar ein Doppeltop aktiviert werden.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.godmode-trader.de

flatex Morning-news Silber... Der Preis für eine Feinunze Silber befand sich am Dienstag im Sog von Gold – es ging weiter aufwärts und es dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, dass sich insbesondere die beiden Edelmetalle Gold und Silber weiter gen Norden schrauben. Blicken wir dazu nur einmal auf einen unveränderten Grund, nämlich die Politik der Notenbanken. Diese Politik gleich einem „weiter so“ mit dem ungebremsten Gelddrucken. Andere Notenbanken werfen ebenso sinnbildlich die Druckerpressen an und kaufen davon US-Dollar, US-Staatsanleihen und letztlich auch Edelmetalle. Die explodierenden Geldmengen der Zentralbanken lassen Edelmetalle wie Silber und Gold somit regelrecht als alternativlos erscheinen. ............................

https://www.godmode-trader.de

 

American Silver Eagle: Verkäufe im Juni deutlich gestiegen... Die Verkäufe der American-Eagle-Silbermünze sind im Juni 2020 verglichen zum Vormonat deutlich angestiegen. Auch gegenüber dem Vorjahresmonat ergab sich nach Angaben der US-amerikanischen Prägestätte U.S. Mint ein Plus. Nachdem im Mai lediglich 490.000 Stück der beliebten Anlagemünze verkauft worden waren, erreichte der Absatz im gerade geendeten Juni 1.378.000 Stück, was einer Zunahme von 181% entspricht.  ...................................

https://www.goldseiten.de

 

SILBER - Ausbruch über Junihoch läuft... Heute bricht Silber über das bisherige Hoch der Erholungsrally der letzten Monate aus. Ein frisches Kaufsignal mit interessanten Zielen ist aktiv. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)... Nach zwei steilen Kaufwellen im März und Mai erreichte der Silberpreis den Widerstand bei 17,59 USD, an dem es zu einer Korrektur an die Unterstützung bei 16,48 USD kam. Ende Mai setzte sich der Aufwärtstrend allerdings fort und trieb den Wert über die Hürde bei 17,59 USD und an den Bereich des nächsthöheren Widerstands bei 18,65 USD an. ............................

http://www.silbernews.com

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com