.

01.10.13 Bayfield durchteuft in einem im Fallwinkel gebohrten Erweiterungsloch in der Zone Intrepid in Rainy River (NW-Ontario) einen 1,5 Meter mächtigen Abschnitt mit 528 g/t Gold & 103 g/t Silber

Vancouver, British Columbia, 1. Oktober 2013 - Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) (OTC Pink: BYVVF) (Frankfurt: B4N) gibt weitere Analyseergebnisse für das Gold-Silber-Projekt Burns Block bekannt, an dem das Unternehmen sämtliche Mineralrechte besitzt. Das Projekt Burns Block grenzt an den östlichen Rand der von New Gold (TSX: NGD) betriebenen und mehrere Millionen Unzen schweren Gold-Silber-Lagerstätte Rainy River und an den westlichen Rand von New Golds wachsender Gold-Silber-Zone Intrepid in Nordwest-Ontario.
Goldzonen im Rainy River District:
http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BYV-Burns-Gold-Zones-NOV-2012.jpg

Höhepunkte:

-- Loch RR13-10W1 durchteufte 3 Meter mit 8,58 g/t Gold und 47,65 g/t Silber

-- Loch RR13-11 durchteufte eine ausgeprägte Goldmineralisierung, die sich rund 25 Meter im Neigungswinkel unterhalb der Mineralisierungszonen befindet, die in den bereits bekannten Löchern des Keillochkomplexes RR12-34 entdeckt wurden

-- Loch RR13-11 beinhaltet einen hochgradigen Abschnitt, der ab einer Lochtiefe von 679,0 Meter in einem Bereich von 1,5 Meter 528 g/t (18,63 Unzen/t) Gold und 103 g/t Silber aufweist

- Die Analyseergebnisse aus den Keillöchern RR13-11W1, RR13-11W2 und RR13-11W3 stehen noch aus

-- Die Explorationsbohrungen in der weiter südwestlich im Fallwinkel abwärts gelegenen Zone Intrepid werden fortgesetzt

Seit der Wiederaufnahme der Kernbohrungen im Burns Block am 17. August führt Bayfield im Fallwinkel abwärts gerichtete Erweiterungsbohrungen in der Zone Intrepid durch.

Acht Bohrungen wurden angelegt, sechs davon drangen bis zum Liegenden des Zielbereichs unterhalb der Zone Intrepid vor.

In allen fertiggestellten Löchern wurde eine ausgeprägte polymetallische Basismetallvererzung durchteuft. Die Gold- und Silberwerte liegen nun vor und sind in der nachfolgenden Tabelle ersichtlich. Weitere Analyseergebnisse stehen noch aus.

Die Gold-Silber-Zone East Burns-Intrepid ist stark mineralisiert und weist unregelmäßige Erzadern, Bruchfüllungen sowie fleckige Versprengungen aus dunkelbraunem Sphalerit, Bleiglanz, Kupferkies und Arsenpyrit auf. Sphalerit hat üblicherweise einen Anteil von 2 - 5 % an den mineralisierten Abschnitten und Analyseergebnisse von > 1 % Zink sind keine Seltenheit. Der Anteil an Arsenpyrit an den mineralisierten Abschnitten liegt normalerweise nicht über 1 - 2 %, sein Vorkommen weist aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Goldwerte von > 10 Gramm/Tonne hin.

Die Ergebnisse der Explorationsarbeiten zur Erweiterung der Zone Intrepid und demnächst geplante Explorationen:

Die Zone Intrepid in Bayfields Projekt Burns Block wird im Rahmen des aktuellen Explorationsprogramms stark im Fallwinkel abwärts erweitert.

Zu den vor kurzem fertiggestellten und analysierten Löchern, die im Rahmen der Explorationsarbeiten bei Intrepid im Fallwinkel gebohrt wurden, zählen auch die Löcher RR13-10 und RR13-10W1. Beide Löcher durchteuften die polymetallische Vererzung der Zone Intrepid mit Lochabschnitten zwischen 50 - 60 Metern. Die hier angeführten Analyseergebnisse zeigen, dass in Teilbereichen dieses Vererzungskomplexes Gold- und Silberwerte von mehreren Gramm enthalten sind. Natives Gold wurde in der deformierten Quarz-Bleiglanz-Arsenpyrit-Mineralisierung, die von Quarz- und Quarz-Ankerit-Adern durchzogen ist, aufgefunden.

Im Mutterloch RR13-11 wurde eine ausgeprägte Goldmineralisierung rund 25 Meter im Fallwinkel unterhalb der Mineralisierungszonen, die anhand von Proben aus dem Mutterloch RR12-34 und dem Keilkomplex bereits analysiert wurden, durchteuft.

Ein stark mineralisierter Abschnitt in Loch RR13-11 enthält stark deformierte Quarz-Bleiglanz-Gold- bzw. polymetallische Basismetallgänge und -adersysteme in einem 9,4 Meter mächtigem Lochabschnitt zwischen 675,6 und 685,0 Metern Tiefe. Natives Gold wurde im Kern in rund 680,25 Metern Lochtiefe innerhalb einer dunkelgrauen Bleiglanz-Gold-Quarz-Ader aufgefunden. Diese Ader ist in dem von Äderchen durchzogenen Abschnitt mit 9,4 Meter Breite enthalten.

Diese gut entwickelte Aderzone in Loch RR13-11 lieferte einen hochgradigen Abschnitt zwischen 679,0 und 680,5 Metern Lochtiefe, der einen Goldgehalt von 528 g/t (18,63 Unzen/t) und einen Silbergehalt von 103 g/t aufwies.

Ausgehend von Loch RR13-11 hat Bayfield im Rahmen der im Fallwinkel durchgeführten Exploration bei Burns in der Zone Intrepid drei Keillöcher gebohrt. Die Ergebnisse aus diesen 3 Keillöchern stehen noch aus und werden nach Erhalt und Auswertung der Standardprotokolle bekannt gegeben.

Nach Fertigstellung von Keilloch RR13-11W3 am Sonntag hat Bayfield das Bohrgerät zu einem Standort weiter südwestlich gebracht, um die im Fallwinkel durchgeführte Exploration in der Zone Intrepid fortzusetzen. Dabei ist unter anderem ein gut kontrolliertes Explorations-Mutterloch vorgesehen, das auf den unteren Teilbereich der in südwestlicher Richtung abwärts verlaufenden Erweiterung der Zone Intrepid abzielt. Das Mutterloch RR13-12 soll als Ausgangspunkt für eine Reihe von Keillöchern dienen, mit denen die senkrechte Ausdehnung des mineralisierten Erzgangsystems erkundet werden soll.

Lageplan mit geplanten Bohrlöchern bei East Burns - Zone Intrepid:
http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BurnsBlockRR13-11_PV.jpg

Die endgültigen Ergebnisse aus dem Mutterloch RR13-11 und den fertiggestellten Löchern RR13-10 und RR13-10W1 sind in der ersten Tabelle unten ersichtlich.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Bayfield_011013_Deutsch.pdf

* g/t = Gramm pro (metrische) Tonne
* Die wahre Mächtigkeit wird auf rund 55 - 65 % des Lochabschnitts geschätzt
* Au-Äqu. (Goldäquivalent)-Werte werden unter Annahme eines Gold-/Silberpreisverhältnisses von 50 : 1 und einer metallurgischen Ausbeute bzw. eines NSR von 100 % berechnet
* Die Abschnitte wurden unter Annahme eines Cutoff-Werts von 2,5 g/t für Gold berechnet, der Abstand zwischen Abschnitten unter dem Cutoff-Wert beträgt maximal 3,0 Meter

Die Proben in der vorstehenden Tabelle, die aus einer Tiefe zwischen 680,0 und 681,50 Meter im Mutterloch RR13-11 gewonnen wurden, wurden mittels Siebung und Brandprobe analysiert. Unser Analyseprotokoll sieht vor, dass Proben, bei denen im Rahmen der gravimetrischen Erstanalyse ein Goldwert > 5,0 Gramm ermittelt wurde, zusätzlich einer Siebung und Brandprobe unterzogen werden. Es handelt sich dabei um ein branchenübliches Verfahren zur Analyse von Proben aus Mineralisierungszonen mit grobkörnigem nativem Goldanteil.

Qualitätskontrolle:

Die Bohrkernanalysen und -untersuchungen werden von ACT Labs in Thunder Bay (Ontario) durchgeführt. Das Labor ist gemäß ISO/IEC 17025:2005 (CAN-P-4E) zertifiziert. Der Bohrkern wird geteilt und standardmäßig in 0,5- bis 1,5-Meter-Abschnitten beprobt. Die Kernproben werden mittels einer 30-Gramm-Feuerprobe mit AA-Abschluss auf Gold untersucht, bei Werten von über 5.000 ppb (über dem Grenzwert) erfolgt eine gravimetrische Untersuchung. Bei Proben mit Werten von über 5.000 ppb werden metallische Siebuntersuchungen durchgeführt. Der Silbergehalt der Kernproben wird mit Königswasser und der ICP-Methode bzw. Proben mit Werten von über 100 ppm (über dem Grenzwert) anhand einer Feuerprobe bzw. gravimetrisch untersucht. Das Unternehmen hat ein Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm eingeführt um sicherzustellen, dass die Probenahmen und Probenanalysen ausschließlich nach dem neuesten Stand der Technik erfolgen.

Robert Marvin, P.Geo., CPG, VP Exploration bei Bayfield Ventures und qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat sowohl die Arbeiten vor Ort als auch die Erstellung der technischen Informationen dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Über Bayfield Ventures Corp.

Bayfield Ventures Corp. führt in der Region Rainy River im Nordwesten von Ontario Gold- und Silberexplorationen durch. Das Unternehmen verfügt über die erforderlichen Finanzmittel, um sein geplantes Diamantbohrprogramm mit mehr als 300 Bohrlöchern, das vor allem zur Exploration des Gold-Silber-Vorzeigeprojekts Burns Block dient, fertigzustellen. Weitere Informationen über Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.bayfieldventures.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
"Jim Pettit"
James G. Pettit
Chairman & CEO

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:
Don Myers
Director
Bayfield Ventures Corp.
Tel: +1-604-687-3376
Tel (gebührenfrei): +1-800-567-8181
Fax: +1-604-687-3119
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Ansprechpartner:
Envoy Strategic Partners Investor Relations
Jay Bedard
Tel: +1-416-977-7778
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=28942

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com