Egal ob Sie Edelmetalle kaufen oder verkaufen wollen, hier auf Silbernews können Sie dieses ohne große Probleme tätigen. Sollten Sie sich für den Kauf von Edelmetallen entscheiden, wären ein paar Fachbegriffe dieser Sparte vielleicht von Nutzen. Egal ob Münzen oder Barren ist in erster Linie die Feinheit von großer Bedeutung.

Unter Feinheit versteht man den Anteil des Edelmetalls am Gesamtgewicht in Tausendstel gerechnet. Ein kurzes Beispiel: Spricht man von einem Wert von 995, so besteht die Zusammensetzung des Barrens oder der Münze aus 995 Teilen reinem Edelmetall und 5 Teilen aus anderen Metallen. Wird ein Wert von 999 angegeben, so ist die Rede von reinem Edelmetall (100%). Auch das Wort „Feingewicht“ fällt bei den Edelmetallen des Öfteren und ganz besonders bei Münzen. Unter Feingewicht versteht man den Anteil des Edelmetalls am Gesamtgewicht hochgerechnet. Unabhängig von der Feinheit hat eine Unze (Fachausdruck im Edelmetallhandel) immer 31,104 g!


  

Der Krügerrand wird ebenfalls mit 1 Unze angegeben obwohl sein Gesamtgewicht 33,93 g beträgt. Auch bei den Barren gibt es ein wenig, dass man beachten sollte. Es gibt zwei Arten wie Barren hergestellt werden.

Die gestanzte wird meist bei kleinen Edelmetallbarren angewandt, die gegossene hingegen eher bei großen Barren als auch bei Nichtedelmetallen. Auch die Formen können sehr unterschiedlich sein. Was aber ein jeder Barren aufweisen muss, ist die Feinheit wie auch der Hersteller der sein Logo dazu verwendet. Barreneinheiten gibt es bei Gold von 1g - 400oz und bei Silber von 20g - 1000oz. Hersteller und Schmelzanstalten müssen international anerkannt sein und sind dadurch im Verzeichnis für dieses nachzulesen.

Auch beim Edelmetall Verkauf sollte man einige Punkte beachten. Beim herkömmlichen Verkauf von Münzen oder Barren ist der Gehalt des


  

Edelmetalls leicht zu erkennen, wenn man die oben genannten Punkte als Unterstützung betrachtet. Beim Verkauf von Alt Schmuck, Zahngold, Silberbesteck usw… ist die Feinheit des Edelmetalles nicht gleich zu erkennen. Hierfür muss man die Wertgegenstände auf Punzen (die den Feinheitsgehalt des Edelmetalls bekannt geben) durchsuchen. Hier fällt der Begriff „Karat“ für Gold und für Silber „Loth“ des Öfteren. Das Wort Karat mit der Abkürzung "kt" wird heute nur mehr als Handelsbezeichnung angewendet. Das Goldkarat ist eine Legierung die in 24 Teilen gerechnet wird.

Bei Silber spricht man von Loth und wird mit 16 Teilen gerechnet. Die Bedeutung von einem 14kt Gold würde heißen das von 24 Teilen des rauen Metalls 14 Teile (Karat) Feinmetall vorhanden ist und der Rest wäre Zusatzmetall. Rechenvorgang würde lauten: 14/24 = 0,583 aufgerundet 0,585. Nach der neuen Systematik wären dieses 585 Teile Feinmetall von 1000Teilen. Um den Auszahlungsbetrag seines Altschmucks zu berechnen, haben Sie die Möglichkeit über den Edelmetallrechner dieses einmal zu überprüfen. Der Ablauf vom Verkauf von Altschmuck ist auf der Webseite selber sehr schön beschrieben.


  
Joomla templates by a4joomla