.

24.10.13 Silber: Charttechnische Aussichten verbessert

von Tomke Hansmann ...London (BoerseGo.de) - Silber legt am Donnerstag im Verbund mit den steigenden Goldnotierungen zu und notiert gegen 14:05 Uhr MESZ mit einem Plus von 0,75 Prozent bei 22,78 US-Dollar je Feinunze.

Der deutliche Anstieg vom Oktobertief bei 20,49 US-Dollar je Feinunze hat Silber wieder in den Bereich des bisherigen Oktoberhochs bei 22,53 US-Dollar pro Unze steigen lassen, was der Grund dafür ist, dass Commerzbank-Analyst Axel Rudolph die charttechniche Situation nun neutral einschätzt.

Solange es jedoch keinen Tagesschlusskurs über der 2012 etablierten Abwärtstrendlinie, die aktuell bei 23,33 US-Dollar verlaufe, sowie über dem Hoch vom 19. September bei 23,45 US-Dollar gebe, präferiere er weiterhin die Unterseite, schreibt Rudolph im aktuellen „Bullion Weekly Technicals“ weiter. Ein Rückgang unter 20,49 US-Dollar würde die psychologisch wichtige Marke von 20 US-Dollar wieder in den Fokus rücken und in diesem Szenario lägen dann die nächsten Ziele am Augusttief bei 19,13 US-Dollar und am Junitief bei 18,19 US-Dollar.

„Sollte es hingegen zu einem Tagesschlusskurs über 23,45 US-Dollar kommen, würde unsere Prognose bullisch werden. Dann würden die 200-Tagelinie bei 23,46 US-Dollar, das Augusthoch bei 25,15 und in der Folge der wichtige Widerstandsbereich bei 25,66/26,36 in den Blick rücken. Die wichtigen Marken, auf die es zu achten gilt, sind also 20,49 US-Dollar und 23,45 US-Dollar“, so Rudolph.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017