.

13.12.13 Silber: Kurzfristiger Boden gefunden

von Tomke Hansmann ...London (BoerseGo.de) - Auf den letztwöchigen Kursrückgang auf 18,88 US-Dollar je Feinunze folgte ein Bruch des seit sechs Wochen bestehenden Abwärtstrends, der im Tageschart von einer positiven Divergenz im RSI begleitet wurde, wie Commerzbank-Analysten Axel Rudolph im aktuellen „Bullion Weekly Technicals“ schreibt.

Beides deute darauf hin, dass die Notierungen bei 18,88 US-Dollar kurzfristig einen Boden gefunden hätten. Dies würde bei einem Tagesschlusskurs oberhalb des Hochs vom 25. November 2013 bei 20,37 US-Dollar pro Unze bestätigt werden. Angesichts des jüngsten Anstiegs seien die mittelfristigen Aussichten nun neutral. Die nächsten Ziele an der Oberseite lägen an den Oktobertiefs bei 20,49/60 US-Dollar je Unze und möglicherweise auch im Bereich zwischen der 55-Tagelinie und der 2013er-Widerstandslinie bei 21,21/75 US-Dollar pro Feinunze, heißt es weiter.

„Der aktuell nicht erwartete Rückgang unter das Dezembertief bei 18,88 US-Dollar würde hingegen den Weg frei machen zu den Juni- und Julitiefs bei 18,69 und 18,19 US-Dollar. Darunter befindet sich bei 17,28 US-Dollar das 78,6prozentige-Fibonacci-Retracement des Anstiegs von 2008 bis 2011 sowie das Tief aus dem Mai 2010 bei 17,06 US-Dollar je Feinunze“, so Rudolph.

Silber gibt zum Wochenschluss nach und notiert gegen 14:05 Uhr MEZ mit einem Minus von 0,27 Prozent bei 19,49 US-Dollar je Feinunze.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017