.

13.10.16 Silber - Bodenbildung ist nicht in Sicht

Silber kann sich zwar nach dem Einbruch der Vortage fangen, es zeichnet sich aber ein bärisches Muster ab. Aus dieser Konsolidierung heraus sind nun neue Verkaufssignale möglich. von Marko Strehk (Technischer Analyst und Trader)

Silber

Kursstand 17,62 USD

Tendenz: Seitwärts

Widerstände: 17,80+18,50+19,00 

Unterstützungen: 17,10+16,00+15,03 

Rückblick: Silber bewegte sich in den vergangenen Wochen verstärkt nach unten, nachdem mit dem Bruch der 18,48 USD ein neues Verkaufssignal aktiviert wurde. Die Notierungen haben sich daraufhin aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend bewegt und konnten sich auf der bei 17,10 USD liegenden Unterstützung fangen. Es bietet sich aktuell darüber eine leichte Stabilisierung.

Charttechnischer Ausblick: Es bildet sich eine kleine bärische Flaggenformation unterhalb des gebrochenen Aufwärtstrends. Trendbestätigend muss damit gerechnet werden, dass diese nach unten aufgelöst werden kann. Abgaben unter die 17,10 USD würden in diesem Fall ein Folgeverkaufssignal aktivieren, welches einen Rückfall in den Bereich der 16,35 USD erwarten ließe. Wenn es gelingt. 17,80 USD sowie den Aufwärtstrend zurückzuerobern, ist eine Erholung bis 18,48 USD möglich.

Chartanalyse zu Silber - Bodenbildung ist nicht in Sicht

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com