.

Philharmoniker Depot

21.05.13 Gold und Silber: Bullen schlagen zurück, Derivatemarkt zeigt Reversal

Spannende Intraday Price Action bei den Edelmetallen am gestrigen Feiertag. In der Nacht von Sonntag auf Montag löst eine hohe Verkaufsorder einen Flash Crash im Silberpreis aus. Die Preistaxierungen kommen gleich 4 Mal zum Stillstand, wie die CME Group berichtet.

Der Derivatemarkt zeigt, wie oft in den letzten Wochen, irrwitzige Moves, Vola und Instabilitäten, was die Manipulationen mehr als offensichtlich macht.

Silber beginnt den Handel kurz nach Mitternacht extrem schwach, knickt binnen weniger Minuten um knapp 10% unter insgesamt niedrigem Volumen ein und touchiert sogar fast die 20 USD-Marke. Der Flash Crash im Silberpreis zieht die anderen Edelmetalle ebenfalls runter. Ein kurzer Sell-Off im USD/YEN scheint hinsichtlich des Timings dabei die Trigger-Funktion einzunehmen.

Danach folgt eine nahezu kontinuierliche Aufholjagd, die um 12.00 Uhr US-Zeit in eine Buying Spree übergeht. Nach den Tests der Verlaufstiefs inkl. der 1.350er USD-Marke im Gold und dem 21-20er Bereich im Silberpreis, steht am Tagesende ein eindrucksvolles Reversal zu Buche.

Der Turnaround folgt an der COMEX mit ordentlichem Volumenanstieg, was ein gutes Zeichen ist. Auf Tagesbasis ergeben sich fürs Erste starke 'Hammer Candlesticks', die in diesem Umfang stets sehr bullisch zu werten sind.

Quelle: kitco.com

Gold beendet den Tag mit dem größten Tagesgewinn der letzten 11 Monate. Silber steigt von den Tagestiefs in der Spitze um mehr als 12% an.

Quelle: kitco.com

Ohne die (oft volatilen) Intraday Action & Moves überzubewerten, stehen die Chancen nach dem heutigen Tag gut, dass die Wende bei Gold und Silber am Derivatemarkt eingeleitet wird..

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.rohstoffaktien.blogspot.de/

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com