.

Philharmoniker Depot

08.05.13 Tell Gold "Die Bondmärkte"

Am letzten Freitag ist mit den Arbeitsmarktzahlen in USA der Bondmarkt. (Grafik 23 und 24) gefallen. Das ist nichts aussergewöhnliches ausser dass es sich diesmal an einem technisch wichtigen Punkt ereignete. Dieser ist sichtbar in Grafik 24. Es ist das Ende der Erholung nach der ersten Abwärtsbewegung im neuen Bearmarkt. So lese ich den Markt. Ist ein Bond-crash möglich? Basel III rechnet Staatsanleihen bei Banken als Liquidität an. Ebenso müssen diese nicht mit Eigenmitteln unterlegt sein. Wie viele Milliarden muss das Fed kaufen, damit die Rendite etwa bei der oberen Trendlinie anhält? Ich weiss es nicht. Und wohin geht die neue geschaffene Liquidität? Wenn auch nur ein Bruchteil in die Metalle geht, geht schon die Post ab. Sind die Bonds was 1929 die Aktien in USA waren, als die Banken über Trusts diese long waren?


Grafik 23: US Treasury 10 Jahre, Preis, 8 Stunden.

Grafik 24: 10 Jahre Treasury täglich.

Grafik 25: Rendite 10 Jahre Treasury seit 1971.

Der deutsche Bund hat ebenso reagiert wie der Treasury (Grafik 26). Grafik 27 zeigt den Bund im Wochenchart innerhalb eines mehrjährigen Keils. Dieser macht klar, dass es keine Rolle spielt, ob noch mal eine Erholung einsetzt. Der Keil wird nach unten ausbrechen, früher oder später. Grafik 28 macht klar, dass
dieser Keil ein Keil in einem andern, viel grösseren ist, der 1987 begann. Auch hier wird die EZB eingreifen und noch mehr Liquidität schaffen.


Grafik 26: Deutscher Bund, 8 Stunden.

Grafik 27: Bund wöchentlich.

Grafik 28: Bund langfristig, monatlich.

Der japanische Bondfuture ist vor drei Wochen eingebrochen und korrigiert seither. Japan Bond Markt ist prominent wegen seiner schierer Grösse: ca. 230
% des Bruttosozilaproduktes.


Grafik 29: Jap. Bond Future 2 stündlich.

Die Strategie des Tell Gold und Silber Fonds.
Es ist die erklärte Strategie des Fonds, die historische Knappheit des Silbers und die dadurch erzwungene Preisexplosion mit einem mit Optionen gehebelten Portfolio auszunützen. Entscheidend ist nicht die Performance bis zum Anfang der Explosion, sondern die gute Positionierung vor der Explosion. Derzeit bestehen Options-Positionen in den Juni, September und Dezember 2013, sowie März und Juni 2014. Obwohl die Optionen nur noch etwa 6% % Portfolios ausmachen, wird ein erheblicher Hebel erzeugt. Der Rest besteht aus physischem Gold und Silber.


Rolf Nef, Manager Tell Gold & Silber Fonds“

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.tellgold.li

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com