.

Philharmoniker Depot

14.03.14 Gold(aktien) - Der Zug rollt an! Jetzt noch aufspringen?!

Wenn Sie unsere Kommentierungen an dieser Stelle schon etwas länger verfolgen, dann dürften Sie von der aktuellen Entwicklung im Goldsektor überhaupt nicht überrascht worden sein. Und möglicherweise haben Sie auch die sich bietenden Gelegenheiten genutzt, um Positionen in Gold und Goldaktien in einem angemessenen Rahmen aufzubauen. Wenn sich die von uns präferierten Szenarien tatsächlich weiter kreieren, wird man wohl so schnell nicht mehr so günstig einsteigen können.
Wie so oft in solchen Fällen, sind diejenigen, die früh eine Rally erkennen und zum Einstieg nutzen, die große Ausnahme. Die überwiegende Mehrheit der Anleger steht lange, möglicherweise zu lange an der Seitenlinie und sieht tatenlos zu, wie die Kurse steigen und steigen. Man will, aber man traut sich nicht, in den Markt zu gehen. Und erst dann, wenn das große mediale Getöse beginnt, fassen die meisten Mut und greifen zu. Doch in den allermeisten Fällen ist die Rally dann bereits so weit fortgeschritten, dass es zu kräftigen Korrekturbewegungen kommt...

Doch in welchem Stadium befindet sich die Aufwärtsbewegung bei Goldaktien eigentlich und welche Aktien sind überhaupt (noch) kaufenswert? Wenn wir in Kürze die März-Ausgabe unserer Themenreportreihe GoldaktienJournal (kann von interessierten Lesern unter RohstoffJournal.de angefordert werden) veröffentlichen, thematisieren wir diese Frage ausführlich. Darüber hinaus präsentieren wir unseren Lesern wieder Goldaktien mit exzellenten Perspektiven, denn es gibt selbstverständlich auch jetzt noch oder gerade jetzt (enorme) Chancen, denn die Rally steht unserer Einschätzung nach erst am Anfang. Auch wenn die zum Teil dreistelligen Kursgewinne, die einzelne Goldaktien über die letzten Wochen aufbauen konnten, auf den ersten Blick ein anderes Bild skizzieren.

Sicherlich muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden, wie er mit der Situation umgehen möchte. Wir hatten es zuletzt immer wieder betont, dass die Chance auf eine nachhaltige Trendwende bei Gold und Goldaktien in den letzten Monaten noch nie so groß war wie jetzt. Erholungsversuche und Gegenbewegungen gab es in der Vergangenheit einige. Und einige sahen im Ansatz auch sehr gut aus, doch im Vergleich zu der aktuell laufenden Erholungsrally fehlten diesen wesentliche Erfolgsmerkmale...

Aktuell kommen zahlreiche Erfolgsfaktoren zusammen. (I) Bei Gold manifestiert sich die Trendwende. Das Überwinden der Zone 1.360 US-Dollar gibt ein weiteres wichtiges Kaufsignal. (II) In der aktuellen geopolitischen Krisenlage (Krim, Syrien etc.) ist Sicherheit (Gold) wieder gefragt. (III) Die Aktienmärkte korrigieren massiv. Kapital wird dort abgezogen und wieder in Gold umgeschichtet. (IV) Die Trendwende bei Goldaktien läuft. Arca Gold Bugs Index, GDX, XAU senden Kaufsignale und zeichnen sich durch eine enorme Stärke aus. (V) Eine Vielzahl von Goldkonzernen arbeitet (mitunter bereits sehr erfolgreich) an einem Strategiewechsel. Profitabilität ist wieder Trumpf.

Es gibt weitere Faktoren, die wir aber noch gar nicht überbewerten wollen. Was passiert beispielsweise, wenn nach den Parlamentswahlen in Indien die Beschränkungen für Goldimporte tatsächlich aufgeweicht oder gar außer Kraft gesetzt werden? Setzt sich die Schwäche des Greenbacks fort? Es ist ja schon erstaunlich, dass der US-Dollar als ausgerufene "Weltleitwährung" nicht als sicherer Hafen dient... Man mag es kaum glauben, aber sollte sich tatsächlich die Erkenntnis durchsetzen, dass der US-Dollar als Zuflucht nichts taugt?

Wir wiederholen uns an dieser Stelle gern. Aber Gold und Goldaktien (Gleiches gilt im Übrigen aus unserer Sicht für Silber und Silberaktien) sind alternativlos! Welche Strategien sich aus der aktuellen Situation ergeben und welche Goldaktien in dem Umfeld besonders interessant sind, lesen Sie im GoldaktienJournal.


© Marcel Torney

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.rohstoffjournal.de/

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com