.

Philharmoniker Depot
WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Silber konnte sich nach dem Ausbruch über die 26,62 USD weiter nach oben absetzen und erreichte auch die Hürde bei 28,31 USD. Davon ausgehend ist ein Bruch des Aufwärtstrends der Vorwochen erfolgt. von Marko Strehk (Technischer Analyst und Trader)

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 27,77600 $/oz.

Silber

Kursstand 28,32 USD

Widerstände: 29,85+30,00

Unterstützungen: 26,62+25,65+24,18

Rückblick

Silber konnte sich nach dem Ausbruch über die 26,62 USD weiter nach oben absetzen und erreichte auch die Hürde bei 28,31 USD. Davon ausgehend ist ein Bruch des Aufwärtstrends der Vorwochen erfolgt.

Charttechnischer Ausblick

Nachdem der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen nicht gehalten werden konnte, sind Abgaben bis in den Bereich der 26,62 USD jederzeit schnell möglich. Davon ausgehend bietet sich die Chance, die Rally wieder aufzunehmen und die Bodenbildung der Vormonate zu bestätigen. Oberhalb der 28,50 USD würde sich dann auch weiterer Spielraum bis 29,85 USD bieten.

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.godmode-trader.de

Silberpreis: Großer Ausbruch voraus?... Steigende Inflation und eine Korrektur bei Kryptowährungen sorgen für Mittelzuflüsse in Edelmetallen wie Gold und Silber. Seit Anfang April half auch ein schwächer werdender US-Dollar dem Silberpreis auf die Sprünge. Der Kurs vom Silber stieg um 15,5% und notiert nun im Bereich eines zentralen Widerstands bei knapp über 29 Dollar je Feinunze. Silberpreis: Die Dollar-Relation... Der Silberpreis hat eine negative Korrelation mit dem Dollar. Sinkt der Dollar, kann sich das positiv auf die Entwicklung des Silberpreises auswirken. Der Dollar im Niedergang. Zum Euro hat er fast 15% seit Frühjahr 2020 eingebüßt, gegenüber dem chinesischen Renminbi um 11% und gegenüber dem australischen Dollar sogar um 39%. Die Pandemie trifft alle Länder – unterschiedlich stark, aber dennoch gleichzeitig. Doch relativ schnell begannen die Märkte nach dem ersten Einbruch im Frühjahr 2020 nach Chancen im Risiko zu suchen. Welche Märkte werden am stärksten profitieren? Welche Unternehmen sich am schnellsten erholen? ..............................

 https://www.stock-world.de

Der Silberpreis befindet sich seit Anfang April in einer soliden Aufwärtsbewegung. Schon jetzt greifen die Bullen den letzten markanten Widerstand vor dem Mehrjahreshoch aus dem Februar an. Stellt Silber seinen Ruf als "Turbo-Edelmetall" einmal mehr unter Beweis? von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)

  • Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 28,03300 $/oz.

Keine Frage, Silber ist ein extrem dynamischer Wert und während der Goldpreis in den Monaten seit dem Tief vom März 2020 in der Spitze rund 80 % zulegen konnte, hat sich Silber fast verdreifacht und schon jetzt wieder das Niveau der Hochs von August 2020 und Februar 2021 angesteuert.

Allerdings muss man etwas Wasser in den Wein gießen, denn bei Silber zeichnet sich nicht nur ein potenzielles Doppeltop bei rund 30,00 USD ab, das in Kürze zu einem Dreifachhoch werden könnte. Gleichzeitig ist der laufende Anstieg nichts anderes als ein kontinuierlicher Pullback an die bereits im März gebrochene mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die seit Wochen auf der Oberseite als diagonaler Widerstand fungiert. Insbesondere im Wochenchart sind diese limitierenden Aspekte zu sehen.

Der nächste Befreiungsschlag folgt über 28,40 USD

Damit hat es sich dann aber mit den negativen Punkten, denn sowohl die Verteidigung der Unterstützung bei 24,03 USD, als auch der Bruch der 26,18 USD-Marke und die Geschwindigkeit des laufenden Anstieg sind bullisch zu werten. Dazu gesellen sich aktuell noch der Ausbruch über die Hürde bei 27,30 USD und der Anstieg an und zeitweise bereits über die zentrale Barriere bei 28,40 USD.

Diese Marke ist also bereits perforiert und könnte in Kürze im Rahmen einer weiteren Kaufwelle durchbrochen werden. Damit wäre ein erneuter Anstieg an das Hoch bei 28,72 USD die Folge. Dies ist insofern ein neuralgischer Punkt, als dort die beiden jüngsten Aufwärtsstrecken fast die gleiche Länge aufweisen (vgl. blaue Markierung im Chart). Ein Scheitern an der Marke könnte also eine größere Korrektur bedingen.

Ein Ausbruch würde jedoch für die deutliche Ausweitung der Aufwärtstrendphase bis 29,82 und 30,07 USD sorgen. Darüber könnten sogar die Zielmarken bei 31,50 und 31,90 USD, sowie der langfristige Widerstand bei 32,46 USD - ein Zwischenhoch aus dem Jahr 2013 - angelaufen werden. Und so könnte Silber den Performance-Abstand zum Goldpreis im Handumdrehen noch weiter ausbauen.

Zentrale Unterstützung gibt Halt

Sollte der Silberpreis jetzt dagegen an den Hürden bei 28,40 und 28,72 USD scheitern, käme es ausgehend von der soliden Haltemarke bei 27,30 USD zu einem weiteren Ausbruchsversuch. Darunter würde sich die bullische Stimmung leicht eintrüben und eine Korrektur bis 26,70 und 26,18 USD folgen. Auf diesem Niveau sollte der Kurs drehen und den Aufwärtstrend fortsetzen.

Wird im weiteren Verlauf dagegen auch das Tief bei 25,78 USD gebrochen, wäre der Anstieg seit Ende März gestoppt und ein Verkaufssignal aktiviert. Damit dürfte ein Abverkauf bis 24,03 USD die kommenden Wochen belasten.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silber konnte sich in den vergangenen Wochen stark nach oben bewegen. Die Notierungen schoben sich dabei über die 28,31 USD zeitweise hinaus. von Marko Strehk (Technischer Analyst und Trader)

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 27,73000 $/oz.

Silber

Kursstand 27,55 USD

Widerstände: 29,85+30,00

Unterstützungen: 26,62+25,65+24,18

Rückblick

Silber konnte sich in den vergangenen Wochen stark nach oben bewegen. Die Notierungen schoben sich dabei über die 28,31 USD zeitweise hinaus.

Charttechnischer Ausblick

Nachdem der Aufwärtstrend der Vorwochen wieder erreicht wurde, bietet sich darüber die Chance einer Fortsetzung der Rally. Schafft es Silber über die 28,31 USD nochmals hinaus, werden Kursgewinne bis 29,85 USD relativ schnell möglich. Abgaben unter 27,40 USD sollten hingegen bereits vermieden werden, da dies einen Pullback auf die Ausbruchszone bei 26,62 USD nach sich ziehen könnte.

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.godmode-trader.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com