.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

Silber- Beiträge 2019

Silber: Das könnte etwas werden... In der abgelaufenen Handelswoche gelang dem Silber-Future ein klarer Vorstoß in Richtung eines Kaufsignals mit einem entsprechenden Ausbruch über einen kurzfristigen Abwärtstrend. Die wahre Durchsetzungskraft wird sich allerdings erst im Bereich des EMA 50 zeigen müssen. Seit Juli letzten Jahres schwankt der Silberpreis zwischen grob 22,00 und 30,00 US-Dollar munter seitwärts und ließ mit mittelfristigen Handelsansätzen bislang auf sich warten. Diese Phase ist jedoch als Konsolidierung auf die vorausgegangenen Kursgewinne zu interpretieren, eine weitere große Kaufwelle steht unter charttechnischen Gesichtspunkten demnach noch aus. Swing-Trader kommen jedoch bei dem aktuellen Anblick leicht ins Schwärmen, nachdem in der abgelaufenen Handelswoche ein seit dem Frühjahr bestehender Abwärtstrend dynamisch überwunden werden konnte. Genau am 50-Wochen-Durchschnitt stoppte jedoch die Aufwärtsbewegung, dieser gilt aber als notwendige Triggermarke für weitere Zugewinne beim Silber-Future. .............................

https://www.stock-world.de

Silber steigt wegen USD-Schwäche um 2%... Am Devisenmarkt ist eine risikofreudige Stimmung zu beobachten, da Safe-Haven-Währungen wie der US-Dollar, der japanische Yen oder der Schweizer Franken abwerten. Die Schwäche des USD sorgt für Kursgewinne an den Rohstoffmärkten, insbesondere bei den Edelmetallen. Gold wird um 0,6% höher gehandelt, Platin gewinnt 1,2%, während Silber und Palladium jeweils über 2% zulegen. Für die Schwäche des US-Dollars gibt es heute keinen eindeutigen Katalysator. Für den Nachmittag sind jedoch eine Reihe von Reden von Fed-Mitgliedern angesetzt, die potenzielle Auslöser für volatilere Marktbewegungen sein könnten. Ein Blick auf SILVER zeigt, dass das technische Umfeld für die Bullen günstig aussieht. Das Edelmetall hat ein inverses SKS-Muster ausgebildet und der Preis konnte in der vergangenen Woche über die Nackenlinie ausbrechen (im Bereich von $23). Die heutige Bewegung kann als Fortsetzung des Ausbruchs aus dem Muster angesehen werden, zumal sie nach einem erneuten Test der Nackenlinie des Musters erfolgt. Sollte sich der Ausbruch lehrbuchmäßig vollziehen, könnte SILVER bis auf $24,70 steigen, wo sich das lokale Hoch von Anfang September befindet. Es ist jedoch zu beachten, dass sich der Preis der oberen Grenze des steilen Aufwärtstrendkanals nähert, der als kurzfristiger Widerstand dienen könnte. ...........................

https://www.xtb.com

 

Abwärtstrend durchbrochen – ist das das Kaufsignal?... Der Silberpreis fiel zur Vorwoche um 9 US-Cent, wobei die Spekulanten 3 Tsd. Kontrakte short gingen. Dies ist neutral, doch die großen vier Händler an der COMEX haben mit 5 Tagen der Weltproduktion wieder einmal gegengehalten. Aus dieser Warte war die Preisentwicklung stark und es dürfte ein Defizit in der letzten Woche gegeben haben. Ohne diesen Positionsaufbau bei den BIG4 wäre der Silberpreis vermutlich stärker angestiegen. Wir sehen in dieser Woche das Gegenteil der letzten Handelswoche. Der CoT-Index für die Kleinspekulanten ist mit 12 Punkten schon sehr nahe dem Kaufbereich und die Bereinigung des Terminmarktes von bullischer Spekulation schreitet voran. Dies zeigt, wie pessimistisch die Stimmung mittlerweile am Markt ist, was uns Antizykliker wiederum langsam bullisch werden lässt. Die Daten sind so gut bereinigt, dass ein möglicher finaler Sell Off höchstwahrscheinlich der letzte Abverkauf wäre. ............................

https://www.ariva.de

Silberpreis bis Mitte 2022 bei 40 Dollar?... Der Branchenexperte ist dem weißen Metall gegenüber äußerst optimistisch gestimmt: "Wenn wir eine schwache Wirtschaft haben und gleichzeitig mehr Silber brauchen und verwenden, werden die Minen für unedle Metalle, die Silber als Nebenprodukt produzieren, schließen, während gleichzeitig eine enorme Nachfrage nach Silber entsteht", erklärt er. "In einem solchen Umfeld könnte der Silberpreis leicht in den Bereich von 40 $ steigen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Silberpreis bei 30 $ liegen wird, bevor er 40 $ erreicht. Ich kann mir vorstellen, dass der Preis Mitte nächsten Jahres 40 $ erreichen wird". ...........................

https://www.goldseiten.de

Silber wird riesige Outperformance gegenüber Gold zeigen – Steve Penny... "Die große Zahl, die wir im Auge behalten müssen, ist die 30-Dollar-Marke, ich denke, das weiß jeder", so Penny. "Sobald wir über die 30-Dollar-Marke kommen, glaube ich, dass wir ziemlich schnell die 50-Dollar-Marke erreichen, wahrscheinlich innerhalb von ein oder zwei Quartalen, weil es zwischen 30 $ und 50 $ nicht viel Widerstand gibt. Ich würde sagen, sobald wir die 30-Dollar-Marke überschritten haben, werden wir die 50-Dollar-Marke ziemlich schnell erreichen, wahrscheinlich nicht im Jahr 2021, aber vielleicht in der ersten Hälfte des Jahres 2022." Laut dem Charttechniker befindet sich der Silberpreis aktuell in der Nähe eines Tiefs. Allerdings gebe es noch immer ein gewisses Abwärtsrisiko auf 18 oder 19 US-Dollar. ..........................

https://www.goldseiten.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com