.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

13.09.12 Die 100 wird fallen

Aktuelles zum Silber ...Interview von Thorsten Schulte im „Aktionär“ n24-Live-Interview in der „Börse am Abend“ am kommenden Freitag ...Im Silberbulletin vom 7. Juli schrieb ich Ihnen im Marktkommentar auf Seite 10:

„Wir sind gerade hin und hergerissen. Wochenlang rieten wir hier dazu, aufgrund der niedrigen Optimistenwerte, der extrem niedrigen Netto-Leerverkäufe der Commercials, des Put/Call-Ratios der Silberoptionen auf den Silberfuture, den niedrigen Leerverkäufen der Aktie von Silber Wheaton etc. Chancen zu sehen und Silber die Treue zu halten. Andererseits geht uns der jetzige Anstieg zu schnell. Noch am 20. August lag das Tagestief bei 27,91 US-Dollar. Der RSI ist auf Tagesbasis bereits „heißgelaufen“. Spätestens bei Rekordwerten auf Wochenbasis, würden wir unsere Investitionsquote senken. Wir sehen spätestens bei 34,15 US$ massive Widerstände. Spätestens zwischen 35,12 und 37,92 US$ droht eine große Überhitzung. Strategische Positionen und unsere positive Einschätzung für 2013/14 bleibt davon unberührt. Achten Sie aber auf den hohen Relative Stärke Index von 84,41. Unterstützungen liegen massiv zwischen 30,20 und 31,47 US$.“

Auf Seite 12 schrieben wir zum Gold u. a.:

„In der kommenden Woche sind Schwächeanfälle im Umfeld der drei US-Staatsanleihenauktionen und der Fed-Sitzung am 13.09. möglich! Wir pflegen aber in den kommenden Monaten unsere Maxime: Akkumulieren bei Rückschlägen und Gewinne laufen lassen!“

Im Begleittext des Silberbulletins vom 8. September schrieb ich darüber hinaus:

„Wichtig ist in dieser Woche der 12. September, wenn das Bundesverfassungsgericht über den ESM urteilt. Wir erwarten, dass er in Kraft treten kann. Darüber hinaus findet am 13. September die Sitzung der US-Notenbank statt.
Uns würde nicht wundern, wenn es im Umfeld der drei US-Staatsanleihenauktionen und der Fed-Sitzung zu vorübergehenden Schwächeanfälle der Edelmetalle kommt.“

Nun gab es am Mittwoch aus heiterem Himmel wieder einen Schwächeanfall. Aber dies ist noch nicht die finale Phase einer großen Aufwärtsbewegung des Silbers. Schauen Sie sich den Relative Stärke Index im Wochenchart an. Rekordmarken wie in der Endphase großer Haussen sind nicht zu beobachten. Dies ändert nichts an den letzten Samstag angesprochenen Überhitzungen im Relative Stärke Index auf Tagesbasis.


Quelle: Bloomberg, Silberjunge, Chart auf Wochenbasis mit Relative Stärke Index

Day-Trader bzw. kurzfristig orientierte Investoren sollten stets unsere Ausführungen auf den Seiten 10 zum Silber und 12 zum Gold beachten. Wer zwischen 26 und 28 Dollar wie wir Chancen betonte und Hebelprodukte erwarb, kann natürlich auch einmal (zumindest mit einem Teil) Kasse machen, um Gewinne zu sichern. Die Gefahr, nach kurzen Schwächephasen bei einem plötzlichen Richtungswechsel dann aber steigenden Preisen hinterherzulaufen, ist hoch. Strategische Investoren sollten derzeit nach der Maxime handeln:

Akkumulieren bei Rückschlägen und Gewinne laufen lassen! (für strategische Investoren)

Persönlich freue ich mich, dass ich mit meinem Gastbeitrag am 31. August für die „Wirtschaftswoche“, dem Interview am 5. September für das „Deutsche Anleger Fernsehen“ und dem Live-Interview in n24 in der „Börse am Abend“ am kommenden Freitag, den 14. September, für Silber werben durfte bzw. werben darf. Allerdings sind dies immer Anzeichen für eine gewisse Überhitzung. Medien stürzen sich stets dann auf einen Vermögenswert, wenn er eine gute Performance zeigte. Dies treibt dann viele in den Markt und sorgt kurzfristig für eine Überkauftheit. Lassen wir uns aber davon das von mir während des Sommers beschriebene große Bild nicht austreiben.

Kurz noch zum ESM. Wir ließen in den letzten Wochen aufgrund unserer Hintergrundinformationen aus Berliner Regierungsstellen keinen Zweifel, dass wir an einem „Durchwinken“ durch das Bundesverfassungsgericht glauben. In den kommenden Monaten werden die Grundlagen für die nächste Inflationierung gelegt. Erste Frühindikatoren habe ich Ihnen dazu bereits gezeigt.

Mein Interview im „Aktionär“, welches Teil der Titelstory der Ausgabe dieser Woche ist, können Sie unter http://www.silberjunge.de/pdf/frei/deraktionaer_38-2012.pdf herunterladen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Herzliche Grüße

Ihr Thorsten Schulte alias Silberjunge
Chefredakteur

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews.at keine Haftung.
Quelle: Silberjunge

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com