.

Philharmoniker Depot

28.11.15 Warum die Gewinnmargen der US-Unternehmen sinken müssen

Wenn die FED die Zinsen anhebt, dann werden die extrem hohen Nettogewinnmargen der US-Unternehmen wieder auf ein Normallevel zurückfallen. Doch nicht nur die FED-Zinspolitik spricht für eine Normalisierung der Margen. Es gibt noch weitere Punkte:

  • Fehlende Investitionen in den US-Unternehmen werden sich schmerzhaft bemerkbar machen. Seit die FED ihre großzügige Nullzinspolitik verfolgt, haben die meisten US-Unternehmen das Extra-Geld für zwei Dinge benutzt: Aktienrückkäufe und Dividendenausschüttungen. Beides freut Aktionäre über alle Maßen. Doch nachhaltig und weitsichtig ist das nur bedingt. Vor allem, wenn es stattdessen an wichtigen Investitionen in Anlagen und Ausrüstungen fehlt. Mit Ausnahme des Energiesektors hapert es aber genau daran in fast allen US-Unternehmen. Über kurz oder lang wird das die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit vieler US-Unternehmen weiter senken.

  • Die US-Dollar-Schwäche hat schon vor 1 Jahr ihr Ende gefunden. Das freut vor allem die europäischen Exportunternehmen, doch die Margen der US-Unternehmen werden sinken. Zumal nicht damit zu rechnen ist, dass sich der US-Dollar alsbald wieder zu nennenswerter Schwäche entschließen sollte, insbesondere dank der erwarteten FED-Zinsanhebung.

  • Steigende Lohnkosten könnten weiteren Druck auf die Gewinnmargen der US-Unternehmen bedeuten. Noch ist es nur eine Überlegung, aber da man sich in den USA in den letzten Jahren mit Lohnsteigerungen eher zurückgehalten hat (in den vergangenen Jahren stagnierte das Lohnwachstum in den USA), jetzt aber eine Verbesserung im US-Arbeitsmarkt zu beobachten ist (die Arbeitslosenrate ist zuletzt auf 5% gesunken), wären Lohnsteigerungen im kommenden Jahr gar nicht mal so ungewöhnlich. Das aber wird zusätzlich in den Gewinnmargen der Unternehmen einschneiden.

Sehen Sie sich jetzt noch einmal die Grafik an:

Quelle: Torsten Slok, Deutsche Bank

Wir können davon ausgehen, dass die Gewinnmargen der US-Unternehmen ab dem kommenden Jahr sinken werden. Mit sinkenden Gewinnmargen müssen auch die Gewinne der US-Unternehmen sinken. Das tun sie aber bereits jetzt schon. Wird nun auch noch die Margenluft dünner, kann sich jeder selbst ausrechnen, dass es nicht mehr lange dauern kann, bis die hier dargestellten Gewinne über die vergangenen 4 Quartale in den negativen Bereich abkippen.

Wenn Sie sich dieses Szenario in der Vergangenheit ansehen, erkennen Sie, dass es immer mit einer Rezession vergesellschaftet ist. Nur mal so zum sagen.

So long liebe Leser....damit verabschiede ich mich für diese Woche und wünsche Ihnen noch einen erholsamen und besinnlichen 1. Advent....wir lesen uns am kommenden Montag wieder...bis dahin und liebe Grüße...

Ihre Miriam Kraus

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com