.

Minenindex XAU Minenindex HUI Silber in USD / oz Gold in USD / oz
Intraday Silber Preis

30.10.12 Continental Gold durchteuft 29.1 Meter mit 23,7 g/t Gold und 185 g/t Silber bei Buriticá (Kolumbien)

Toronto, Ontario, 29. Oktober 2012 – Continental Gold Limited (TSX: CNL; OTCQX: CGOOF) („Continental” oder das „Unternehmen”) ist erfreut, die Ergebnisse von neun Diamantbohrungen, Teil des anhaltenden Bohrprogramms des Unternehmens beim Projekt Buriticá in Antioquia (Kolumbien), bekanntzugeben. Im Rahmen des Phase-IV-Diamantbohrprogramms des Unternehmens mit einer Gesamtlänge von mindestens 100.000 Metern für die Saison 2012/13 sind derzeit sieben Bohrgeräte in Betrieb.
Höhepunkte

Veta Sur (Abbildungen 1 und 2)

• Die Bohrungen BUSY291 und BUSY299 und die zuvor gemeldete Bohrung BUSY231 (5,95 Meter mit 125,9 g/t Gold und 66 g/t Silber) werden nun als nördliche Erweiterung des Erzgangsystems Veta Sur interpretiert. Diese Erzgänge liegen außerhalb des Blockmodells der aktuellen Mineralressourcenschätzung, das in Übereinstimmung mit NI 43-101 angefertigt (das „Ressourcenmodell“) und am 1. Oktober 2012 bekanntgegeben wurde.

• BUSY291 hat die nördliche Erweiterung des Erzgangsystems Veta Sur in der Tiefe mit hochhaltigen Goldabschnitten durchteuft, einschließlich:

o 6,5 m mit 49,8 g/t Gold und 40 g/t Silber, einschließlich 3,5 m mit 89,2 g/t Gold und 67 g/t Silber

• Die flache Bohrung BUSY308, die im zentralen Teil von Veta Sur niedergebracht wurde, durchteufte ebenfalls einen mächtigen Abschnitt mit hochhaltiger Goldmineralisierung, einschließlich:

o 29,1 m mit 23,7 g/t Gold und 185 g/t Silber, einschließlich 4,15 m mit 75,2 g/t Gold und 368 g/t Silber.

o Dieser Abschnitt ist mächtiger und weist einen höheren Gehalt auf als die entsprechenden Blöcke im aktuellen Ressourcenmodell.


• BUSY299 durchteufte die nördliche Erweiterung des Erzgangsystems Veta Sur in relativ geringer Tiefe. Diese silberreichen Durchörterungen liegen außerhalb des Ressourcenmodells und umfassen:

o 1,6 m mit 8,1 g/t Gold und 1.210 g/t Silber
o 0,8 m mit 5,1 g/t Gold und 1.260 g/t Silber

Die Bohrung durchteufte anschließend einen mächtigen Abschnitt mit hohen Goldgehalten, der zu folgenden Ergebnissen führte:

o 36,1 m mit 12,6 g/t Gold und 33 g/t Silber, einschließlich 2,15 m mit 82,3 g/t Gold und 39 g/t Silber und 6,88 m mit 31,2 g/t Gold und 70 g/t Silber

In noch größerer Tiefe durchteufte die Bohrung schließlich die südliche Erzganggruppe im östlichen Teil von Veta Sur, die bei der Analyse folgendes ergab:

o 1,45 m mit 16,6 g/t Gold und 24 g/t Silber
o 2,1 m mit 13,2 g/t Gold und 37 g/t Silber

• Bohrungen im östlichen Teil von Veta Sur erweiterten einige Erzgänge außerhalb des Ressourcenmodells, die höhere Gehalte als vergleichbare Gebiete im aktuellen Ressourcenmodell aufwiesen. Zu den bedeutenden Durchörterungen gehören:

o BUSY285 durchteufte
 0,85 m mit 1.775,7 g/t Gold und 69 g/t Silber und 0,8 m mit 27,3 g/t Gold und 789 g/t Silber; diese Abschnitte liegen außerhalb des Ressourcenmodells

o BUSY281 durchteufte
 1,45 m mit 12,6 g/t Gold und 15 g/t Silber

„Die Bohrungen liefern weiterhin herausragende Ergebnisse und erweitern den Mantel bei Veta Sur,“ erklärte Ari Sussman, CEO. „Das Equipment für die Erschließung ist bereits bei den Standorten der geplanten Rampe bei Veta Sur und des Tunnels bei Yaragua eingetroffen. Die erste Sprengung für beide Erschließungsfronten soll planmäßig Ende November 2012 erfolgen.“

Einzelheiten

Das zu 100% unternehmenseigene Projekt Buriticá umfasst mehrere Gebiete mit hochhaltiger Gold- und Silbermineralisierung der Basismetall-Carbonat-Art („Phase 1“), die stellenweise von strukturell und chemisch unverkennbarer, hochhaltiger „Phase 2“-Mineralisierung versehen ist. Die Systeme Yaragua und Veta Sur, die zwei Gebiete, die am eingehendsten exploriert wurden, liegen im Zentrum des Projekts. Das System Yaragua wurde von Bohrungen entlang einer Streichlänge von 900 Metern und bis auf eine Tiefe von 1.300 Metern abgegrenzt; stellenweise wurden unter Tage Proben entnommen. Das System Veta Sur wurde entlang einer Streichlänge von 570 Metern und bis in eine Tiefe von 1.180 Metern von Bohrungen durchteuft. Beide Systeme zeichnen sich durch mehrere steil eintauchende Erzgänge und mächtigere, stark verwachsene Mineralisierung aus; sie sind beide bei hohen Gehalten in die Tiefe und entlang des Streichens offen. Im Abschnitt „Über Continental Gold“ können Sie nähere Informationen zur aktualisierten Ressourcenschätzung für Buriticá finden.

Veta Sur

Die bedeutenden neuen Bohrabschnitte sind in der nachstehenden Tabelle I aufgeführt. Die Abbildungen 1 und 2 nehmen auf diese Bezug.

Tabelle I: Bohrhöhepunkte bei Veta Sur

Bohrung Von (m) Bis (m) Abschnitt(m) Gold (g/t) Silber (g/t) Zink(%) Höhenniveau (m)

BUSY240 212,00 217,20 5,20 1,93 40,2 2,91 1694
224,00 225,50 1,50 1,56 5,0 0,50 1686
238,00 240,50 2,50 1,37 15,4 0,12 1674
258,50 259,60 1,10 1,55 15,0 0,06 1657
406,50 411,00 4,50 0,16 87,3 0,18 1532
414,00 415,00 1,00 0,18 96,0 0,39 1525
464,00 464,50 0,50 0,82 337,0 1,23 1483
479,00 480,60 1,60 1,12 33,5 0,14 1470
496,50 497,55 1,05 0,62 33,5 3,12 1455

BUSY278 213,50 214,40 0,90 1,81 46,8 5,51 1572
299,70 301,30 1,60 1,69 17,1 0,05 1492
401,45 402,75 1,30 1,27 7,6 0,05 1393
481,50 483,00 1,50 2,05 12,3 0,02 1318
509,70 511,00 1,30 5,65 6,0 0,18 1290
529,50 532,45 2,95 3,01 12,6 0,12 1270
541,65 542,25 0,60 5,47 6,4 0,50 1261
548,60 551,70 3,10 3,36 25,1 0,06 1252
604,90 606,00 1,10 5,28 21,2 0,02 1200
640,50 641,50 1,00 3,30 4,2 0,05 1167
649,80 650,50 0,70 7,74 16,7 0,11 1158
894,80 895,80 1,00 1,74 1,9 0,01 929
995,70 996,30 0,60 2,01 7,9 0,07 835
1038,00 1039,20 1,20 1,21 0,9 0,01 795

BUSY281 18,00 20,40 2,40 1,32 123,5 1,70 1693
23,50 25,50 2,00 2,42 112,8 2,71 1686
85,00 86,00 1,00 1,25 12,7 0,04 1627
144,55 147,00 2,45 7,99 11,7 0,05 1569
217,00 219,00 2,00 5,91 36,4 0,12 1500
241,35 242,80 1,45 12,64 15,4 0,06 1476
253,90 254,75 0,85 4,37 28,7 0,03 1460
309,60 312,70 3,10 1,39 2,2 0,01 1410
323,60 325,20 1,60 11,39 25,8 0,09 1396
333,50 334,50 1,00 2,37 2,8 0,03 1388
401,00 402,00 1,00 3,26 10,8 0,03 1322
410,60 412,40 1,80 4,22 204,7 0,10 1312
431,60 434,00 2,40 2,33 27,6 0,25 1292
458,20 460,00 1,80 2,25 2,3 0,03 1266
488,60 493,00 4,40 7,77 18,6 0,14 1236
496,00 497,00 1,00 13,05 110,3 0,18 1230
510,50 511,25 0,75 3,11 6,0 0,01 1216
518,50 520,00 1,50 2,75 5,6 0,09 1208
539,20 541,50 2,30 1,87 8,4 0,02 1187

BUSY285 74,50 75,35 0,85 4,89 236,7 3,39 1645
83,60 84,10 0,50 3,12 308,0 0,37 1637
101,20 102,30 1,10 0,99 54,4 0,07 1622
166,50 167,85 1,35 3,38 3,5 0,07 1565
186,15 187,00 0,85 1775,66 68,8 0,46 1548
202,15 202,65 0,50 4,89 75,9 0,24 1535
235,00 235,85 0,85 3,00 34,7 0,54 1527
237,20 240,70 3,50 7,86 188,7 0,67 1512
einschließlich 238,50 239,30 0,80 27,30 788,5 2,48 1502
241,90 242,40 0,50 12,85 30,5 0,04 1497
298,50 299,50 1,00 4,03 189,0 0,39 1452
325,72 326,65 0,93 3,12 8,2 0,16 1427

BUSY291 250,90 252,00 1,10 1,24 103,1 0,49 1542
429,00 431,40 2,40 5,88 13,8 0,26 1381
452,20 454,00 1,80 3,86 4,1 0,04 1359
538,80 539,30 0,50 4,83 10,2 0,17 1281
549,00 554,00 5,00 2,63 4,4 0,09 1268
598,00 601,00 3,00 6,98 6,5 0,03 1227
603,00 604,00 1,00 11,95 5,7 0,08 1220
708,80 709,80 1,00 4,57 5,1 0,02 1127
716,80 718,69 1,89 6,07 23,0 0,02 1118
756,35 756,85 0,50 5,87 28,8 0,02 1088
764,30 766,00 1,70 2,46 5,5 0,01 1081
772,00 778,50 6,50 49,75 40,0 0,06 1058
einschließlich 774,00 777,50 3,50 89,23 67,0 0,07 1056
einschließlich 774,00 775,49 1,49 109,62 116,2 0,11 1056
781,15 784,00 2,85 2,10 5,7 0,02 1045
882,30 882,90 0,60 12,30 3,7 0,01 971

BUSY296 297,50 299,40 1,90 0,30 35,3 1,12 1644
363,07 365,90 2,83 1,67 67,5 1,71 1590
379,00 379,80 0,80 1,01 21,2 1,10 1576

BUSY299 62,50 64,10 1,60 8,12 1210,0 3,74 1720
100,10 101,90 1,80 0,25 95,5 0,66 1683
161,40 162,00 0,60 0,31 248,0 0,65 1626
180,50 181,00 0,50 6,90 10,1 0,03 1607
211,00 212,70 1,70 15,07 115,4 0,28 1577
229,75 231,00 1,25 2,57 27,2 0,03 1560
245,40 246,70 1,30 3,61 7,8 0,05 1545
253,65 256,50 2,85 1,67 22,0 0,07 1535
301,50 302,40 0,90 2,17 10,9 0,13 1491
319,30 321,50 2,20 7,17 282,5 0,19 1472
335,15 340,60 5,45 1,89 329,5 0,26 1466
einschließlich 335,15 335,95 0,80 5,06 1260,0 1,42 1466
358,15 361,00 2,85 1,48 6,6 0,02 1436
377,70 413,80 36,10 12,62 33,1 0,25 1415
einschließlich 387,90 390,05 2,15 82,25 38,5 0,02 1406
und 401,62 408,50 6,88 31,24 70,0 1,17 1395
418,00 419,45 1,45 16,60 24,1 0,20 1378
427,30 429,20 1,90 2,91 12,2 0,63 1370
436,50 438,80 2,30 4,93 9,2 0,04 1359
461,30 463,40 2,10 13,20 37,2 0,03 1337
502,00 505,00 3,00 5,22 24,6 0,06 1296

BUSY300 19,50 20,45 0,95 2,05 97,7 5,66 1691
23,00 25,00 2,00 1,89 38,9 1,48 1686
33,30 33,90 0,60 2,85 3,4 0,29 1678
79,00 79,50 0,50 0,57 228,0 0,12 1635

BUSY308 145,25 150,10 4,85 1,79 4,6 0,17 1658
185,00 214,10 29,10 23,66 184,9 0,05 1622
einschließlich 197,60 201,00 3,40 67,23 744,2 0,09 1611
einschließlich 198,85 200,40 1,55 123,44 1335,3 0,14 1610
und 209,60 213,75 4,15 75,20 367,6 0,05 1601
einschließlich 209,60 211,60 2,00 107,74 749,4 0,08 1601
229,20 230,60 1,40 2,14 15,3 0,03 1584
270,00 270,60 0,60 7,18 7,2 0,06 1547
291,85 293,10 1,25 3,85 23,5 0,17 1528
304,65 306,00 1,35 4,37 8,2 0,16 1517
313,45 314,00 0,55 23,90 81,5 1,26 1510
316,50 317,65 1,15 3,81 9,5 0,12 1506
319,55 321,54 1,99 3,49 6,1 0,17 1502
332,80 334,10 1,30 2,41 3,7 0,03 1492
340,50 341,30 0,80 17,02 65,5 0,59 1486
361,50 364,15 2,65 3,96 1,7 0,02 1466
439,00 439,80 0,80 1,56 8,3 0,41 1408
533,00 534,50 1,50 2,03 2,5 0,01 1322
558,30 559,00 0,70 2,45 21,6 0,02 1301
* Die Abschnitte wurden mit Cutoff-Gehalten von 1 g/t Gold und 30 g/t Silber mit einer internen Verwässerung von bis zu 30 % für Mindestabschnitte von 0,5 Metern berechnet. Die wahren Mächtigkeiten sind zu diesem Zeitpunkt nicht genau bekannt, liegen jedoch generell zwischen 30 % und der eigentlichen Mächtigkeit der Bohrlochabschnitte.

Zur Ansicht der vollständigen News inklusive Tabellen und Grafiken folgen Sie bitte dem Link:
http://www.irw-press.com/dokumente/ContinentalGold_291012_DEUTSCH.pdf


Bohrung BUSY291, die vom Süden aus durch den zentralen Teil von Veta Sur niedergebracht wurde, durchteufte mehrere Abschnitte südlich und unterhalb des aktuellen Ressourcenmodells, einschließlich 3,0 Meter mit 7,0 g/t Gold und 7g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 598 Metern und 1,0 Meter mit 12,0 g/t Gold und 6 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 603 Metern. Weiter nördlich und in größerer Tiefe bestätigte BUSY291 die Lage von mehreren modellierten Erzgängen, bevor sie einen mächtigen hochhaltigen Abschnitt von 6,5 Metern mit 49,8 g/t Gold und 40 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 772 Metern (Höhenniveau von 1.058 Metern), einschließlich 3,5 Metern mit 89,2 g/t Gold und 67 g/t Silber, durchteufte. Dieser Abschnitt scheint mit der hochhaltigen Durchörterung in BUSY231 (zuvor gemeldet) von 5,95 Metern mit 125,9 g/t Gold und 66 g/t Silber etwa 110 Meter im Nordosten und 160 Meter höher zu korrelieren. Dies wird als eine neue hochhaltige Erzganggruppe außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells interpretiert. Diese Erzganggruppe scheint auf einem Höhenniveau von 1.700 Metern besonders reich an Silber zu sein. BUSY291 wurde schließlich weiter nördlich in das System Yarahgua niedergebracht. Die Untersuchungsergebnisse für diesen Teil der Bohrungen stehen noch aus und sollen in Kürze eingehen.

Sämtliche Abschnitte in Bohrung BUSY278, die ebenfalls vom Süden aus durch den zentralen Teil von Veta Sur niedergebracht wurde, liegen außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells und werden zu einer Erweiterung der modellierten Erzgänge in die Tiefe führen.

Die Bohrungen BUSY308 und BUSY299 wurden nach Süden durch den zentralen und östlichen Teil von Veta Sur niedergebracht. BUSY308 sollte der Klärung des Eintauchens einer überaus hochhaltigen Subzone im Zentrum von Veta Sur dienen und durchteufte einen mächtigen Abschnitt mit hochhaltiger „Phase-2“-Mineralisierung in einer Bohrlochtiefe von 185 Metern, 29,1 Meter mit 23,7 g/t Gold und 185 g/t Silber, einschließlich 3,4 Meter mit 67,2 g/t Gold und 744 g/t Silber und 4,15 Metern mit 75,2 g/t Gold und 368 g/t Silber. Dieser Abschnitt ist wesentlich mächtiger und weist höhere Gehalte auf als die entsprechenden interpretierten Blöcke im aktuellen Ressourcenmodell. In einer Bohrlochtiefe von 229 bis 341 Metern durchteufte BUSY308 mineralisierte Abschnitte, die dem aktuellen Ressourcenmodell weitestgehend entsprachen. In größeren Tiefen und weiter im Süden durchteufte BUSY308 mineralisierte Abschnitte, die sich außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells befinden, jedoch mit den Durchörterungen der südlichen Erzganggruppe in den Bohrungen BUSY278 und BUSY291 korrelieren. Diese Durchörterungen liegen in größeren Höhen und weisen höhere Silber-/Goldgehalte als die Abschnitte in BUSY308 im Süden.

BUSY299 durchteufte hochhaltige Silbermineralisierung (1,6 Meter mit 8,1 g/t Gold und 1.210 g/t Silber) auf einem Höhenniveau 1.720 Metern außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells, die möglicherweise mit den hochhaltigen Erzgängen, die in BUSY291 auf 660 Metern durchteuft wurden, korrelieren. Die Abschnitte tiefer in der Bohrung (von 100 bis 336 Metern) stimmten im Allgemeinen mit dem Ressourcenmodell überein, wiesen jedoch höhere Silber-/Goldgehalte auf und umfassten einen hochhaltigen silberreichen Abschnitt (0,8 Meter mit 5,1 g/t Gold und 1.260 g/t Silber) auf 1.466 Metern. Tieferliegende und südlichere Durchörterungen weisen höhere Gold-/Silbergehalte und hohe Goldkonzentrationen auf. Der mächtige Abschnitt in einer Bohrlochtiefe von 377,7 Metern von 36,1 Metern mit 12,6 g/t Gold und 33 g/t Silber umfasste mehrere hochhaltige Abschnitte, einschließlich 2,15 Meter mit 82,3 g/t Gold und 39 g/t Silber (Basismetall-arm) und 6,88 Meter mit 31,2 g/t Gold und 70 g/t Silber (Basismetall-reich). Die Mächtigkeit und der Gehalt des mächtigen Abschnitts sowie weitere mineralisierte Durchörterungen tiefer in BUSY299 sind besser, als dies vom Ressourcenmodell in diesem Gebiet angenommen wurde.

Die Bohrungen BUSY281, BUSY285 und BUSY300 wurden nach Norden bis Nordwesten niedergebracht, um die Mineralisierung im östlichen Teil von Veta Sur besser abgrenzen zu können. BUSY300 wurde vor Erreichen der Zieltiefe abgebrochen, durchteufte jedoch mehrere hochhaltige Silber-/Golderzgänge in geringen Tiefen außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells.

Bohrung BUSY281 durchteufte in geringen Bohrlochtiefen von bis zu 86 Metern hochhaltige Silber-/Golderzgänge außerhalb des Ressourcenmodells, die mit vergleichbaren Erzgängen in BUSY299 korrelierten. In größeren Bohrlochtiefen entsprachen die mineralisierten Abschnitte im Allgemeinen dem Ressourcenmodell. Zwei Durchörterungen (1,45 Meter mit 12,6 g/t Gold und 15 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 241,35 Metern und 1,6 Meter mit 11,4 g/t Gold und 26 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 323,6 Metern) stellen jedoch Erweiterungen von modellierten Erzgängen dar.

Sämtliche mineralisierte Abschnitte in BUSY285 befinden sich außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells. Von der Oberfläche bis zu einer Bohrlochtiefe von 102 Metern durchteufte die Bohrung hochhaltige Silber-/Golderzgänge. Die Durchörterung von 0,85 Metern mit 1.775,7 g/t Gold und 69 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 186,15 Metern ist von reichlich vorhandenem sichtbaren Gold gekennzeichnet und stellt den höchsten Grammmeter-Gehalt, der bislang im östlichen Teil von Veta Sur durchteuft wurde, dar. Die Ausmaße der hochhaltigen Subzone müssen noch abgegrenzt werden, was im Rahmen anschließender Bohrungen erfolgen wird. In größerer Bohrlochtiefe und weiter nördlich durchteufte BUSY285 sechs weitere Erzganggruppen mit mäßigen bis hohen Silber-/Goldgehalten, einschließlich 3,5 Meter mit 7,9 g/t Gold und 189 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 237,2 Metern und 1 Meter mit 4,0 g/t Gold und 189 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 298,5 Metern.

BUSY240, die im südwestlichen Teil von Veta Sur niedergebracht wurde, durchteufte bis auf eine Bohrlochtiefe von 260 Metern mehrere Erzgänge mit hohen Silber-/Goldgehalten, die mit den hochhaltigen Golderzgängen, die 1.000 Meter tiefer in BUSY210 (zuvor gemeldet) durchteuft wurden, korrelieren könnten. Die nördlichsten Abschnitte in BUSY240 (0,5 Meter mit 0,8 g/t Gold und 337 g/t Silber in einer Bohrlochtiefe von 464 Metern) liegen außerhalb des aktuellen Ressourcenmodells, könnten jedoch mit den Erzganggruppen Veta Sur, die 500 Meter tiefer in BUSY221 (zuvor gemeldet) und 400 Meter tiefer und 300 Meter weiter nordöstlich in BUSY291 durchteuft wurden, korrelieren.

BUSY296, die 300 Meter weiter südwestlich von BUSY240 niedergebracht wurde, durchteufte ebenfalls eine Gruppe an hochhaltigen Silber-/Golderzgängen. Es ist noch nicht klar, ob diese Erzgänge eine Erweiterung des Systems Veta Sur darstellen oder mit der Mineralisierung bei Northern La Estera im Zusammenhang stehen.

Technische Informationen

Vic Wall (PhD), Sonderberater des Unternehmens und ein „qualifizierter Sachverständiger“ gemäß NI 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, deren Erstellung beaufsichtigt oder diese genehmigt. Dr. Wall ist ein Geologe mit 35 Jahren Erfahrung in der Mineralabbau-, Beratungs-, Explorations- und Forschungsbranche. Nach einer Karriere an australischen und nordamerikanischen Akademien hatte er leitende Positionen in einer Vielzahl an größeren und kleineren multinationalen Mineralunternehmen inne. Dr. Wall, ein Fellow of the Australian Institute of Geoscientists, fungiert als Principal von Vic Wall & Associates – einem Beratungsunternehmen aus Brisbane, das Mineralunternehmen und Regierungsbehörden weltweit geowissenschaftliche Dienstleistungen anbietet.

Das Unternehmen wendet ein strenges, branchenübliches QA/QC-Programm an. Die Bohrkerne werden in zwei Hälften gesägt, wobei eine Hälfte zu einem Probenaufbereitungslabor nach Medellín gesendet wird, das von ALS Colombia Limited („ALS“) betrieben wird. Die Proben werden anschließend zur Analyse an ein von ALS zertifiziertes Untersuchungslabor in Lima (Peru) gesendet. Der Rest der Kerne wird für zukünftige Prüfungen in einer sicheren Lagereinrichtung aufbewahrt. Um die Leistung des Labors zu überwachen, werden dem Probensatz Leer-, Doppel- und zertifizierte Standardproben hinzugefügt, und ein Teil der Proben wird regelmäßigen Check-Proben durch ACME Analytical Laboratories in Vancouver (Kanada) und/oder Inspectorate America Corp. in Reno (Nevada) unterzogen.

Das Unternehmen erhält die Untersuchungsergebnisse der Bohrungen nicht in der Reihenfolge, in der sie niedergebracht worden sind; sämtliche Untersuchungsergebnisse werden jedoch veröffentlicht. Eine vollständige Auflistung der bisherigen Untersuchungsergebnisse der Systeme Yaragua und Veta Sur steht auf der Website des Unternehmens unter www.continentalgold.com zur Verfügung.

Weitere technische Informationen über das Projekt Buriticá entnehmen Sie bitte dem technischen Bericht des Unternehmens (der „technische Bericht) mit dem Titel „Mineral Resource Estimate of the Buriticá Gold Project, Colombia“ vom 24. Oktober 2011 (überarbeitet am 23. November 2011), der von Andrew J. Vigar (BAppSc Geo, FAusIMM, MSEG) und Martin Recklies (BAppSC Geo, MAIG), beide von Mining Associates Pty Limited, angefertigt wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com, auf der Website der OTCQX unter www.otcmarkets.com sowie auf der Website des Unternehmens unter www.continentalgold.com verfügbar ist.

Über Continental Gold

Continental Gold Limited (TSX: CNL) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen in fortgeschrittenem Stadium mit einem umfassenden Portfolio an zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekten in Kolumbien. Das Unternehmen, das von einem Team mit 40 Jahren Erfahrung in den Bereichen Exploration und Bergbau in Kolumbien geleitet wird, richtet sein Hauptaugenmerk auf die Weiterentwicklung seines hochgradigen Goldprojektes Buriticá bis zur Produktion. Am 1. Oktober 2012 meldete das Unternehmen eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für das Projekt Buriticá, die in Übereinstimmung mit NI 43-101 angefertigt wurde. Die Ressourcenschätzung, die zwei wichtige Erzgangsysteme abdeckt, umfasst gemessenene und angezeigte Mineralressourcen von 3.740.000 Tonnen an mineralisiertem Material, die bei einem Goldgehalt von 13,6 g/t 1.640.000 Unzen Gold, bei einem Silbergehalt von 38 g/t Silber 4.600.000 Unzen Silber und bei einem Zinkgehalt von 0,7 % 55.800.000 Pfund Zink enthalten. Die abgeleiteten Mineralressourcen umfassen 13.330.000 Tonnen an mineralisiertem Material, die bei einem Goldgehalt von 8,8 g/t 3.760.000 Unzen Gold, bei einem Silbergehalt von 33 g/t 14.200.000 Unzen Silber und bei einem Zinkgehalt von 0,5 % 156.500.000 Pfund Zink bergen.

Im August 2012 erreichte Continental mit dem Erhalt der offiziellen Genehmigung der Änderung der bestehenden Umweltverträglichkeitsprüfung einen wichtigen Meilenstein. Diese Änderung ermöglicht es dem Unternehmen, eine sechs Kilometer lange, serpentinenreiche Straße anzulegen und durch den Bau eines einen Kilometer langen Zugangstunnels die Erschließung unter Tage aufzunehmen. Mit dem Ziel vor Augen, der erste moderne Goldproduzent Kolumbiens zu werden, wird Continental im zweiten Halbjahr 2012 mit der Errichtung des Zugangstunnels beginnen, um zunächst Zugang für Untertagebohrungen zu schaffen und diesen später für die kommerzielle Produktion zu nutzen. Ein Phase-IV-Bohrprogramm beim Projekt Buriticá ist derzeit im Gange, um die Mineralressource weiter zu beschreiben und bei neuen Zielzonen, die innerhalb der unternehmenseigenen Konzessionen abgegrenzt wurden, Bohrungen niederzubringen.

Weitere Details zum Projekt Buriticá und den anderen Goldexplorationskonzessionsgebieten von Continental stehen unter www.continentalgold.com zur Verfügung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Nisha Hasan
Director, Investor Relations
Continental Gold Limited
+1.416.583.5611
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.continentalgold.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält oder bezieht sich auf zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze. Hierzu zählen Aussagen zur Schätzung von Mineralressourcen, Explorationsergebnissen, potenzieller Mineralisierung, Explorations- und Minenerschließungsplänen und dem Zeitpunkt der Betriebsaufnahme. Sie beruhen auf gegenwärtigen Erwartungen, die einer Reihe von Geschäftsrisiken und Unsicherheiten unterliegen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bedeutenden Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Leser sollten zukunftsgerichtete Aussagen daher nicht als verlässlich betrachten. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden, umfassen ohne Einschränkung die Unfähigkeit, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die wesentliche Abweichung der Investitions- und Betriebskosten von Schätzungen, die vorläufige Natur der Ergebnisse metallurgischer Untersuchungen, Verspätungen beim Erhalt oder Ausbleiben von notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderen Projektgenehmigungen, politische Risiken, Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in der Zukunft gebraucht werden, Veränderungen im Kapitalmarkt, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten und andere Risiken, die der Mineralexplorations- und –erschließungsindustrie inhärent sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bedeutenden Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Leser sollten zukunftsgerichtete Aussagen daher nicht als verlässlich betrachten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung getroffen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung oder Änderung der Aussagen zur Reflektion neuer Ereignisse oder Umstände ausdrücklich ab, es sei denn, es ist gesetzlich erforderlich.

Unterschiede bei der Meldung von Ressourcenschätzungen

Diese Pressemitteilung wurde in Übereinstimmung mit kanadischen Standards angefertigt, die in einigen Punkten von den Standards der USA abweichen. Insbesondere, jedoch ohne Einschränkung der Allgemeingültigkeit der vorstehenden Aussage, handelt es sich bei den Begriffen „abgeleitete Mineralressourcen“, „angezeigte Mineralressourcen“, „gemessene Mineralressourcen“ und „Mineralreserven“, die in dieser Pressemitteilung verwendet werden oder auf die hierin Bezug genommen wird, um kanadische Bergbaubegriffe, die in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects gemäß den Richtlinien, die in den Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves (die „CIM-Standards“) des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (das „CIM“) festgelegt sind, definiert worden sind. Die CIM-Standards weichen wesentlich von den Standards in den Vereinigten Staaten ab. Während die Begriffe „Mineralressource“, „gemessene Mineralressourcen“, „angezeigte Mineralressourcen“ und „abgeleitete Mineralressourcen“ von den kanadischen Aufsichtsbehörden anerkannt und erforderlich gemacht sind, sind sie im Rahmen der Standards in den USA keine feststehenden Begriffe. „Abgeleitete Mineralressourcen“ sind hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer Förderbarkeit aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht mit großen Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht angenommen werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in ihrer Gesamtheit oder zu Teilen jemals in eine höhere Kategorie heraufgestuft werden. Laut den kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen abgeleitete Mineralressourcenschätzungen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Untersuchungen verwendet werden. Leser werden davor gewarnt, anzunehmen, dass gemessene oder angezeigte Mineralressourcen jemals in Reserven umgewandelt werden. Leser werden ebenfalls davor gewarnt, anzunehmen, dass abgeleitete Mineralressourcen in ihrer Gesamtheit oder zu Teilen existieren oder aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht abbaubar sind. Die Angabe von den in einer Ressource enthaltenen Unzen ist im Rahmen der kanadischen Richtlinien gestattet, amerikanischen Unternehmen ist es jedoch lediglich gestattet, Mineralisierung, die laut den Standards in den Vereinigten Staaten keine „Reserven“ ausmachen, als vorliegenden Tonnen- und Erzgehalt ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten zu melden. Folglich könnten Informationen hinsichtlich Ressourcen, die in dieser Pressemitteilung, die Beschreibungen unserer Minerallagerstätten umfasst, enthalten sind oder auf die hierin Bezug genommen wird, nicht mit ähnlichen Informationen, die von amerikanischen Unternehmen veröffentlicht werden, vergleichbar sein.


Zur Ansicht der vollständigen News inklusive Tabellen und Grafiken folgen Sie bitte dem Link:
http://www.irw-press.com/dokumente/ContinentalGold_291012_DEUTSCH.pdf



Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=26533

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com