.

Philharmoniker Depot

09.04.16 Endeavour Silver produziert 2,7 Mio. Unzen Silberäquivalent im 1. Quartal

Endeavour Silver will sich die dieses Jahr in erster Linie auf ihre Profitmargen konzentrieren und bei allen drei Minen die Gesamtförderkosten minimieren sowie den freien Cash-Flow nach Steuern steigern.

Mit einer Quartalsproduktion von rund 2,7 Mio. Unzen Silberäquivalent ist die kanadische Edelmetallgesellschaft Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) in das Geschäftsjahr 2016 gestartet. Das Unternehmen aus Vancouver / British Columbia, das in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Guanajuato insgesamt 3 Minen betreibt, musste dabei allerdings trotz einer 7 %-igen Steigerung des Durchsatzes seiner Verarbeitungsanlagen einen Rückgang bei der Silberproduktion um 17 % auf 1.510.065 Unzen hinnehmen. Die Goldförderung legte dafür im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1 % auf 15.960 Unzen zu.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Endeavour Silver

Etwas schwächer zeigte sich dagegen die Entwicklung bei den Absatzzahlen. Hier musste das Unternehmen einen Rückgang bei den Silberverkäufen um 19 % auf 1.511.319 Unzen und beim Goldabsatz um 3 % auf 15.255 Unzen vermelden. Der Barrenbestand sank gegenüber dem Vorquartal auf 88.609 Unzen Silber und 188 Unzen Gold. Außerdem standen zum 30. März noch Erzkonzentrat-Vorräte in einem Umfang von 67.690 Unzen Silber sowie 1.316 Unzen Gold zu Buche.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Endeavour Silver

Laut Endeavours CEO Bradford Cooke will sich die Gesellschaft dieses Jahr in erster Linie auf ihre Profitmargen konzentrieren und bei allen drei Minen die Gesamtförderkosten (‚All-in sustaining costs‘) minimieren sowie den freien Cash-Flow nach Steuern steigern. Dafür sollen vor allem bei den beiden Förderanlagen im Bundesstaat Guanajuato, ‚El Cubo‘ und ‚Bolañitos‘, die Explorations- und Entwicklungsausgaben reduziert werden. Außerdem würden weitere Möglichkeiten zur Senkung der operativen Kosten geprüft.

Zum Beispiel sind wir durch erste Testergebnisse ermutigt, die Erzgehalte bei ‚El Cubo’ signifikant erhöhen zu können, indem wir durch den Einsatz einer optischen Sortiertechnik den in die Anlage eingebrachten Abraum reduzieren“, so Cooke. Einen entsprechenden Pilotversuch werde man im Laufe des 2. Quartals abschließen. Weitere Investitionen in die Exploration und Entwicklung von ‚El Cubo‘ und ‚Bolañitos‘ wollen man aber trotzdem erst in Erwägung ziehen, wenn man wisse, wie man die operativen Kosten weiter senken könne oder die Edelmetallpreise deutlich höher seien. „Bis dahin denken wir, dass es besser ist, weniger Metall mit Gewinn zu produzieren als mehr Metall mit Verlust“, brachte es der CEO auf den Punkt.

Ansonsten blieb der Erzdurchsatz auf der ‚Guanaceví‘-Mine im 1. Quartal leicht hinter den Vorgaben zurück, nachdem sich die Minenentwicklung infolge eines Wechsels des zuständigen Subunternehmens im Januar verzögert hatte. Mittlerweile konnte jedoch eine neue Firma verpflichtet werden, die auch bereits vor Ort tätig ist. Das Management rechnet daher damit, dass der Rückstand in den nächsten Monaten wieder aufgeholt werden kann. Bei den anderen beiden Minen entsprachen dafür sowohl der Durchsatz als auch die erzielten Erzgehalte und Gewinnungsraten im 1. Quartal im Großen und Ganzen den Erwartungen.

Unterdessen wurde auf der ‚Terronera‘-Liegenschaft im westmexikanischen Bundesstaat Jalisco mit Ergänzungsbohrungen im Bereich der bereits bekannten Ressourcenzonen begonnen. Diese sollen noch in diesem Monat abgeschlossen werden. Danach will sich das zuständige Explorationsteam einem aggressiven Ausdehnungsbohrprogramm entlang der ‚Terronera‘-Ader zuwenden und dabei auch andere vielversprechende, subparallele Adern erkunden. Zudem sind für das laufende Quartal weitere technische Arbeiten im Rahmen einer vorläufigen Machbarkeitsstudie vorgesehen.

Seine Finanzergebnisse für das 1. Quartal will Endeavour Silver am 11. Mai 2016 vor Börseneröffnung veröffentlichen.

An dieser Stelle wollen wir Sie noch herzlich zur 3. Deutschen Rohstoffnacht am 15. April 2016 im Rahmen der INVEST einladen. Einlass ist 17:30 Uhr – Beginn 18:00 Uhr. Edelmetalle und Minenunternehmen stehen dieses Mal im Fokus der Vorträge mit international bekannten Fachreferenten wie Ronald Stöferle „In Gold we trust“, Dr. Torsten Dennin, Tiberius Asset Management AG, Zug und Hannes Huster „Der Goldreport“. Wir freuen uns auf Sie!

Sie erhalten freien Eintritt für die Messe und registrieren sich auch gleich für die 3. Deutsche Rohstoffnacht.

Link: https://www.messeticketservice.de/shop/de/messe-aktionscodes-k.php?&m=649

Aktionscode eintragen: Rohstoffe2016

Infos: www.deutsche-rohstoffnacht.de


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.js-research.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com