.

Silber in USD / oz Gold in USD / oz Platin in USD / oz Palladium in USD / oz

31.07.16 Gold(aktien) und Silber(aktien) - Und warum das jetzt eigentlich nur nach oben gehen kann!

Unter dramaturgischen Aspekten hätte das Handelsgeschehen in den letzten Handelstagen nicht besser inszeniert werden können. Unmittelbar vor der Sitzung der US-Notenbank verschärfte sich die Konsolidierung bei Gold und Silber noch einmal. Gold lief Gefahr, unter die wichtige Unterstützungsmarke von 1.320 US-Dollar zu fallen. Bei Silber war es der Bereich um 19,2 US-Dollar, der zur Disposition stand. Doch die genannten Bereiche hielten. Und mit dem Ergebnis der FED-Sitzung kam neue Aufwärtsdynamik auf. So mancher Leser wird sich daher wieder etwas ärgern, dass er die Schwäche nicht als Kaufchance identifizierte und nutzte. Bitte bleiben Sie gelassen und handeln Sie überlegt. Es gab Chancen, es gibt Chancen und es wird wieder Chancen geben.

Aber die letzten Handelstage sind symptomatisch für das, was wir in unseren Kommentaren immer wieder thematisieren. Gold(aktien) und Silber(aktien) zeichnen sich in diesen Wochen durch jene enorme Stärke und Robustheit aus, die sie in den zurückliegenden Jahren der Korrektur so vermissen ließ. Rücksetzer gab es und wird es in der laufenden Aufwärtsbewegung auch weiterhin geben. Viele entscheidender sind die Reaktionen auf diese Konsolidierungen bzw. Konsolidierungsversuche. Und bislang zeigte der Markt die richtigen Reaktionen. Lassen Sie sich auch nicht von dem ganzen medialen Tamtam verunsichern, der immer dann einsetzt, wenn die Edelmetalle etwas zurückkommen.

In unserer anstehenden Themenreportreihe (kann von interessierten Lesern unter RohstoffJournal.de angefordert werden) thematisieren wir die aktuelle Situation und stellen unseren Lesern Gold-und Silberproduzenten vor, die sich durch überdurchschnittliche Chancen auszeichnen - immer vor dem Hintergrund, dass es für uns überaus wahrscheinlich ist, dass es in den nächsten Monaten für Gold, Silber & Co. eigentlich nur nach oben gehen wird. Warum? Es sind noch immer genau jene Antriebsfaktoren für Gold und Silber aktiv, die bereits zur Jahreswende dazu führten, dass meinungsfeste und weitsichtige Investoren massiv in Gold(aktien) und Silber(aktien) einstiegen. Ein Ende der expansiven Geldpolitik der Noten- und Zentralbanken ist nicht auszumachen. Bezeichnend waren wieder einmal die aktuellen Entscheidungen der US-Notenbank, die wir ausführlich in unserem Kommentar vom 28.07. thematisierten, und der Bank of Japan, die am Freitag entschied, ihre Geldpolitik weiter zu lockern. Es ist offensichtlich nur eine Frage der Zeit, bis hier alle Dämme brechen. Ein weiterer wichtiger Aspekt, der dazu führt, dass Gold und zunehmend auch Silber immer mehr nachgefragt werden, ist die Zunahme der geopolitischen Risiken und daraus resultierend die Verunsicherung breiter Bevölkerungs- bzw. Anlegerschichten. Als richtige Reaktion aus dieser Gemengelage hat die Diversifikation von Vermögen zu Gunsten von Gold(aktien) und Silber(aktien) begonnen. Das ist ein Trend, der mit Blick auf die finanz- und geopolitischen Probleme unserer Meinung nach erst am Anfang steht. Insofern gilt für uns unverändert, dass Rücksetzer konsequent zum Positionsaufbau genutzt werden sollten

Die exzellenten Perspektiven für Gold und Silber lassen die Produzentenaktien derzeit besonders interessant erscheinen. Welche Werte aus unserer Sicht aktuell das größte Potential versprechen, werden wir hier an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt thematisieren.

Lernen Sie jetzt die exklusive Reportreihe: "Gold- & SilberaktienJournal - Die besten Gold- & Silberaktien auf einen Blick!" kennen. Nutzen Sie auch unseren Newsletter und unsere Premium-Publikationen unter www.rohstoffjournal.de für Ihren Handelserfolg.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: RohstoffJournal.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com