.

12.12.13 Eurokrise – Ist Deutschland der kranke Mann Europas?

Wenn es in diesen vorweihnachtlichen Tagen des Krisenjahres 2013 um die Sorgenkinder der Euro-Zone richtet sich der focus" ganz klar auf die Länder im Süden. Spanien, Portugal, Griechenland und auch Italien werden hier zuvorderst genannt. Ab und an gilt dann der Blick noch auf den Krisen-Gorilla Frankreich, wo die Arbeitslosigkeit, vor allem die Jugendarbeitslosigkeit, deutlich höher als in Deutschland ist.

Attali - Deutschland als krankes Kind Europas

Und just in der Zeit, in der sich bange Blicke gen Frankreich richten, ist es der ökonomische Chefberater des französischen Staatspräsidenten, Jacques Attali, der den Spieß umdreht. In einem Interview mit dem deutschen Nachrichtenmagazin Focus bringt er auf den Punkt, dass letztlich Deutschland das kranke Kind Europas sei. Im Gegensatz zu Deutschland befinde sich Frankreich in einer guten Situation ( http://www.focus.de/politik/ausland/jacques-attali-im-interview-hollande-berater-nicht-frankreich-deutschland-ist-das-kranke-kind-europas_id_3441758.html).

Kritik an der Lage Deutschlands

Monsieur Attali nimmt insofern kein Blatt vor den Wund und weist klar auf Deutschlands eklatante Schwächen hin. Deutschland sei Attali zufolge doch auf so manchem Gebiet weit weniger langfristig aufgestellt als Frankreich. Das zeige die desaströse demografische Entwicklung Deutschlands. Die geringe deutsche Arbeitslosigkeit sei laut dem Bestsellerautor insofern ein Witz, da Leute für fünf Euro pro Stunde arbeiten würden. Der Ökonom wies auch auf die Schwächen im deutschen Bankwesen und betonte, dass das deutsche Bankensystem bankrott sei. Oh la la, der Berater des französischen Präsidenten bezeichnet das deutsche Banksystem nicht nur als bankrott, sondern sagt, dass es in Wahrheit bankrott sei. Und er geht sogar noch weiter und sagt, dass dies der Grund sei, warum die deutsche Bundesregierung auch keine Kontrolle der Banken durch eine europäische Instanz haben wolle.

Kritik am überalterten Deutschland

Monsieur Attali sorgt sich vor allem wegen der Überalterung Deutschlands. Deutschland müsse heute enorm sparen, um später aufgrund der verheerenden demographischen Entwicklung halbwegs über die Runden zu kommen. Angesichts einer derart tiefen Geburtsrate werde Deutschlands Zukunft sehr heikel werden. Auch am deutschen Bildungswesen übte er scharfe Kritik. Insofern hatte Attali vor allem die Grundschulen im Visier, welche er als katastrophal bezeichnete. Und dann ging er noch einen Schritt weiter und bemängelte die abnehmende Produktivität in Deutschland. Dies liege dem Franzosen zufolge daran, dass die meisten deutschen Exportprodukte gerade kopiert werden würden.

Letztlich kommt er zum Fazit, dass Frankreich in vielen Bereichen viel besser positioniert sei als Deutschland. In Wahrheit sei Attali zufolge Deutschland das kranke Kind Europas.

So, das sitzt. Nun ist es an Ihnen, werte Leserinnen und Leser der Kapitalschutz Akte, Ihre fundierte Meinung zur Frage, ob Deutschland in Wahrheit der kranke Mann Europas ist, zu äußern.

Ich freue mich schon jetzt auf Ihre blitzgescheiten und differenzierten Beiträge!

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com