.

27.11.15 Endeavour Silver nimmt neues Kapital auf und Fission Uranium beendet erfolgreiches Bohrprogramm

Einen eher ungewöhnlichen Weg der Kapitalbeschaffung beschreitet derzeit Endeavour Silver. Es sollen bis zu 16,5 Mio. USD neue Stammaktien ausgeben werden, aber nicht wie eigentlich in solchen Fällen üblich und Fission erbohrt 26,03 % U3O8 über 6,0 m innerhalb eines 25,5 m langen Abschnitts mit 11,02 % U3O8.

Endeavour Silver nimmt bis zu 16,5 Mio. USD an neuem Kapital auf

Einen ungewöhnlichen Weg der Kapitalbeschaffung beschreitet derzeit der kanadische Bergbauwert Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR – www.commodity-tv.net/c/mid,34914,Precious_Metal_Summit_2015_Zurich/ -). Wie der in Mexiko aktive Edelmetallproduzent am Mittwoch bekanntgab, wird er in Kooperation mit der US-Investmentbank Cowen and Company in den nächsten Wochen für bis zu 16,5 Mio. USD neue Stammaktien ausgeben. Dies soll allerdings nicht – wie sonst eigentlich in solchen Fällen üblich – im Rahmen eines sogenannten ‚Bought-Deals‘ geschehen, bei dem ein oder mehrere Investoren ein komplettes Aktienpaket zu einem reduzierten Ausgabepreis übernehmen, sondern man hat sich dafür entschieden, das neue Eigenkapital zu Marktkonditionen über eine direkte Platzierung an der New York Stock Exchange bzw. auch auf anderen US-Handelsplattformen, an denen die Aktien des Unternehmens bereits notiert sind, zu beschaffen. Dabei sollen die Papiere zum jeweils aktuellen Marktpreis angeboten werden, so dass der Emissionspreis im Laufe des Platzierungszeitraums schwanken kann, weshalb auch der letztlich zu erzielende Gesamterlös der Finanzierung noch nicht exakt feststeht. Zudem ist überraschenderweise weder ein Verkauf an der Toronto Stock Exchange, der Heimatbörse des Unternehmens, noch an einem anderen kanadischen Handelsplatz vorgesehen.

Mit dem Nettoerlös der Emission sowie den bereits vorhandenen Barreserven will Endeavour zum einen die Explorationsbohrprogramme auf seinen drei mexikanischen Minen vorantreiben, um so deren voraussichtliche Restbetriebsdauer verlängern zu können. Zum anderen möchte man damit die Exploration und Entwicklung des neuen ‚Terronera‘-Projektes im Bundesstaat Jalisco voranbringen sowie zusätzliches Betriebskapital bereitstellen. Der für die Platzierung ausgewählte Finanzpartner Cowen soll für seine Dienste 3 % des Bruttoerlöses von jeder verkauften Aktie erhalten.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.js-research.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com