.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

Silber- Beiträge 2019

JP Morgan wird aufhören, Silber zu shorten – Craig Hemke... Der Finanzautor und Edelmetallexperte Craig Hemke sprach im Interview mit Greg Hunter von USA Watchdog in dieser Woche über seine aktuelle Einschätzungen zu den Finanzmärkten, der Wirtschaft und natürlich den Edelmetallen. Hemke ist überzeugt, dass der bisher hinter Gold zurückgebliebene Silberpreis bald aufholen können wird. Dies erklärt er damit, dass JP Morgan gezwungen sein werde, die Manipulation des Marktes zu beenden: "JP Morgan hat all dieses Silber angehäuft und als Hedge Leerverkäufe getätigt, den Preis beeinflusst und ihn monopolistisch kontrolliert. Jetzt muss die COMEX ausliefern, die Leute warten auf ihre Lieferung. JP Morgan musste am Liefertag letzte Woche für fast 6.000 Kontrakte (für Silber) liefern (29 Millionen Unzen physisches Silber). Auf diese Weise haben sie ihren Lagerbestand um 20% auf 120 Millionen Unzen physisches Silber reduziert. [...] Nun befindet sich JP Morgan in einem Dilemma. Sie können dieses Leerverkaufs- oder Hedgingspiel fortsetzen […] ....................................

https://www.goldseiten.de

 

Silber: Jetzt geht die Post ab!... In unserer Analyse vom 03.07.20 Silber: Jetzt Gewinne sichern! hatten wir bereits über die aktuelle charttechnische Situation des Edelmetalls berichtet. In den letzten beiden Handelstagen konnte die Notierung nun wieder den Turbo einschalten und klettert heute auf ein neues Jahreshoch bei 19 US Dollar (siehe Chart). Per se ein erneutes Kaufsignal, welches zu weiteren Kursgewinnen auf der Oberseite führen könnte. Wir sichern deshalb jetzt bereits zum wiederholten Male aufgelaufene Kursgewinne ab, indem wir den StopLoss knapp unter das Tief vom 02.07.20 auf 17,76 US Dollar nachziehen. ..............................

http://www.stock-world.de

flatex Morning-news Silber... Der Preis für eine Feinunze Silber arbeitete sich zuletzt im Sog von Gold schrittweise in Richtung der letzten aus dem Kursverlauf verbleibenden Zwischenhochs vom 24. Februar 2020 bei 18,95 US-Dollar und 04. September 2019 bei 19,65 US-Dollar aufwärts. Unverändert sorgen am Edelmetallmarkt die fundamentalen Fakten in Bezug auf die Geldmenge und die weitere geldpolitische Ausrichtung für ausreichendes Kaufinteresse bei jeder Kursschwäche der letzten Wochen. Zur Charttechnik: Ausgehend vom Kursverlauf vom letzten Zwischenhoch des 04. September 2019 bei 19,65 US-Dollar bis zum jüngsten Verlaufstief des 18. März 2020 bei 11,63 US-Dollar, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite anzuleiten. Die Widerstände wären bei den Marken von 18,95 und 19,65 US-Dollar, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 20,82 und 21,55 US-Dollar abzuleiten. Die Unterstützungen kämen bei 16,59/15,64 und 14,70 US-Dollar in Betracht. ..............................

https://www.finanznachrichten.de

Silber Future: Hier werden Erinnerungen wach... Der Silberpreis hat sich in den letzten Wochen positiv entwickelt und konnte wenn auch noch etwas schwächer mit dem Goldpreis mitziehen. Doch im aktuellen Kursbereich werden wieder Erinnerungen an die letzten Monate wach, wo es immer wieder zu größeren Verkäufen gekommen ist. Seit dem zweiten Quartal 2019 steckt der Silberpreis im Gegensatz zu Gold in einem Abwärtstrend fest. Dabei hat sich während der letzten Monate der Widerstandsbereich zwischen 18,00 und 20,00 US-Dollar als hartnäckige Hürde erwiesen und warf die Silbernotierungen in regelmäßigen Abständen immer wieder zurück. ..................................

https://www.boerse-daily.de

 

Silber: Zum Scheitern verurteilt?... Der Silberpreis hat sich in den letzten Wochen positiv entwickelt und konnte wenn auch noch etwas schwächer mit dem Goldpreis mitziehen. Doch im aktuellen Kursbereich werden wieder Erinnerungen an die letzten Monate wach, wo es immer wieder zu größeren Verkäufen gekommen ist. Seit dem zweiten Quartal 2019 steckt der Silberpreis im Gegensatz zu Gold in einem Abwärtstrend fest. Dabei hat sich während der letzten Monate der Widerstandsbereich zwischen 18,00 und 20,00 US-Dollar als hartnäckige Hürde erwiesen und warf die Silbernotierungen in regelmäßigen Abständen immer wieder zurück. ...................................

http://www.stock-world.de

 

Silber – jetzt heißt es Gas geben... Aus saisonaler Sicht gibt es zwei Phasen im Jahr, in denen erfahrungsgemäß der Silberpreis nach oben geht... Zum einen steigt der Silberpreis von Mitte Dezember bis Februar an. Zum anderen beginnt eine zweite Phase des Preisanstiegs etwa Ende Juni/Anfang Juli und dauert bis fast Ende September. Betrachtet man 52 Jahre, so stimmte dies immerhin 31-mal. Damit könnte jetzt der ideale Zeitpunkt sein, sich auf Silberinvestments zu konzentrieren.  Während dieser zwei Phasen brachte Silber durchschnittlich einen Gewinn von fast fünf Prozent ein. Dies wäre eine jährliche Rendite von mehr als 22 Prozent (so Seasonax).....................................

https://www.resource-capital.ch

 

Drastische Produktionseinbußen bei Silber... Wie Steve St. Angelo auf seiner Webseite veranschaulicht, haben die beiden bedeutenden Silberproduzenten Mexiko und Peru im diesjährigen April infolge der Coronamaßnahmen dramatische Produktionsverluste verbucht. Den Angaben der mexikanischen INEGI zufolge, verzeichnete das Land im April einen Silberausstoß von 301 Tonnen. Im Vergleich zu dem 500 Tonnen im März stellt dies einen Rückgang um 40% dar. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt das Minus ebenfalls bei knapp 40%. .................................

https://www.goldseiten.de

Silber schreibt neues Trendhoch... Silber konnte seinen Preis seit der Umkehr der Nachfrage am aktuellen Tagestrendtief bei 16,95 USD wieder in den Bereich um das Trendhoch um 18,40 USD steigern. Weiteren Kurszuwächsen bietet nun das Jahreshoch um 18,95 USD Orientierung. Sollte es zu einer nachhaltigen Ausweitung der regressiven Phase kommen, finden sich – mit Blick auf den Verlauf des letzten Bewegungsarms – an den untergeordneten Swinglowbereichen um 17,55 USD und 17,35 US sowie am Trendtief um 16,95 USD planbare Drehpunkte im Sinne des übergeordneten Aufwärtstrends. ..............................

https://trading-treff.de

 

Kommt nun endlich die vielbeschworene Silber-Rally?... Laut Analysten sollte sich für das grau-glänzende Edelmetall in der zweiten Jahreshälfte die Situation klar aufhellen. New York/ London (Godmode-Trader.de) - Während Gold mehrjährige Hochs erklimmt, macht der kleine Bruder Silber kleinere Sprünge, und findet daher auch weniger Beachtung am Markt. Experten gehen aufgrund der Anlegerstimmung und der industriellen Nachfrage aber davon aus, das Silber in diesem Jahr noch von sich reden machen wird. Das Analystenhaus Orchid Research entpuppt sich als klarer Silber-Bulle. „Wir erwarten, dass Silber im Vergleich zu Gold besser 'positioniert' ist, um sich in den kommenden Monaten zu erholen", heißt es in einem aktuellen Seeking Alpha-Beitrag. ..............................

https://www.godmode-trader.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com