.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

Silber- Beiträge 2019

Silber – der schlafende Riese... Das vielbeachtete Silber-Gold-Verhältnis ist ein Zeichen für einen steigenden Silberpreis ... Der Silberpreis fiel im vergangenen Jahr auf 11,74 US-Dollar je Feinunze. Dies war weniger als das Tief von 13,63 US-Dollar im Dezember 2015. Aber das Tief hielt nicht lange an. Den Höchststand beim Silberpreis sah man dann bei 29,91 US-Dollar je Unze. Das war der höchste Preis seit Anfang 2013. Die wilden kurzfristigen Spekulationen im Februar hievten den Preis des Edelmetalls kurz auf 30,35 US-Dollar je Unze. Heute liegt der Preis bei rund 25,20 US-Dollar. Und die Silber-Gold-Ratio liegt bei gut 69. Dies bedeutet, dass Silber noch großes Potenzial für Preissteigerungen besitzt. Langfristig lag die Ratio durchschnittlich unter 60. Ein anderer Gesichtspunkt, der für steigende Silberpreise spricht, ist die Eigenschaft des Metalls als Industriemetall. Und wie gerade der IWF verkündete, wird mit einer beschleunigten Erholung der Weltwirtschaft, und zwar schneller als bisher erwartet, gerechnet. Weltweit soll die Wirtschaft um sechs Prozent wachsen. Geschuldet sei dies, so der IWF den massiven Staatsausgaben und den Fortschritten bei den Corona-Impfungen. ..................................

https://www.resource-capital.ch

Der Silberpreis konnte sich gestern zwar erholen. Dennoch war der Rutsch unter 25 Dollar vor einigen Wochen wie erwartet ein Vorbote auf schwächere Kurse. Silber ist kurzzeitig sogar unter die Marke von 24 Dollar abtaucht und hat in den vergangenen Tagen und Wochen die Outperformance gegenüber Gold wieder eingebüßt. Dennoch sehen die technischen Analysten der Schweizer Großbank Credit Suisse nur eine Korrektur in einem intakten Aufwärtstrend.

Zwar sehen die Analysten ein Überschreiten von 30,72 Dollar als nötig an, um zu bestätigen, dass der übergeordnete Aufwärtstrend wiederaufgenommen worden ist. Doch sie sagen auch: „Mit einer langfristigen Basis, die immer noch vorhanden ist, sehen wir dies aber immer noch als Korrektur innerhalb eines breiteren Aufwärtstrends an, auch wenn die Konsolidierung noch eine ganze Weile dauern kann.“ Wenn die Hürde bei 30,72 Dollar aus dem Markt genommen worden ist, dann ist nach Ansicht der Analysten das nächste logische Ziel der Bereich zwischen 35,23 und 35,36 Dollar. Hier liegt das 61,8 Prozent Fibonacci Retracement und dazu das Hoch aus dem Oktober 2012. Die wichtigste Unterstützung liegt nach Ansicht der Experten bei 22,26 und 21,68 Dollar. Unter 21,68 Dollar würden die Analysten ein ernsthaftes Fragezeichen hinter den langfristigen Ausblick setzen.

Die Konsolidierung bei Silber ist ähnlich wie die bei Gold zäh und schmerzhaft. Alle zaghaften Ausbruchsversuche wurden bislang abverkauft. Auch #silversqueeze ist im Sand verlaufen. Charttechnisch war der Rutsch unter 25 Dollar eine starke Warnung, dass die Korrektur noch nicht beendet ist. Sowohl Gold als auch Silber sehen trotz der Gewinne von gestern danach aus, als ob sie noch ein neues zyklisches Tief benötigen, um diese Korrektur abzuschließen. Silber kann dabei in einer letzten Bewegung durchaus in den Bereich rund um 21 Dollar rutschen.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: DerAktionaer.de

Silber: Dreht der Kurs jetzt wieder?... Der Silberpreis hatte in dieser Handelswoche deutliche Kursverluste zu verzeichnen! Im Tief ging es dabei gestern intraday bis auf 24,41 US Dollar und somit kurzfristig sogar unter die 200-Tage Linie (blau im Chart). Heute nun ein erstes Lebenszeichen: Aktuell notiert das Edelmetall bei 25,21 USD und kann damit sogar das Vortageshoch überschreiten. Wir legen uns deshalb spekulativ eine erste Longposition ins Depot, sichern diese aber knapp unter dem gestrigen Tagestief bei 24,40 USD mit einem StopLoss ab, sodaß sich hier das Risiko in überschaubaren Grenzen hält. ................................

http://www.stock-world.de

Wir brauchen dringend Silber!: Silber wird das Schlüsselmetall für nachhaltige Produktion und Energie!... Der Schlüssel zum Glück zur zukünftigen Produktion liegt in einer technisch robusten PEA mit Fokus auf Bulk-Tonnage-Mineralisierungen... Das Jahr 2021 wird ein transformatives Jahr sein, in dem Discovery Metals sein Vorzeigeprojekt Cordero als eines der wenigen Silberprojekte weltweit etablieren wird, da es eine enorme Marge, Größe und Skalierbarkeit bietet. Hauptfokus liegt darauf, sowohl das Risiko des Projekts durch die Vorlage einer technisch robusten PEA zu verringern als auch ein Ressourcenwachstum durch die Erweiterung bekannter Zonen und neue Entdeckungen zu erzielen. ................................

https://www.finanznachrichten.de

 

Silberpreis: Gibt es noch einen Ausverkauf?... Der Silberpreis hat sich in den vergangenen Monaten vergleichsweise gut gehalten. Allerdings könnte aus technischer Sicht noch eine Abverkaufswelle drohen. Der Silberpreis notierte am gestrigen Dienstag per Tagesschlusskurs an der US-Warenterminbörse COMEX bei 25,23 US-Dollar. Seit Erreichen des Kurshochs vom August 2020 (bei 28,40 US-Dollar) sahen wir bislang eine Kurskonsolidierung von 11 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf liegt Silber rund 5 Prozent hinten. Damit hat sich Silber aber noch vergleichsweise gut gehalten. Gold notierte im März zeitweise schon 20 Prozent unter Allzeithoch – aktuell noch etwa 16 Prozent. ereignet. ...................................

https://www.goldreporter.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com