.

30.10.13 Die Goldminen rechnen fest mit steigendem Goldpreis

von Thomas Kallwass ...Da die Minengesellschaften mit steigenden Preisen rechneten, bauten sie in den letzten Jahren ihr sogenanntes Hedgebook immer weiter ab. Sie verkauften immer weniger Gold auf dem Terminmarkt und kauften sogar schon verkauftes Gold zurück. Doch stets blieb eine Netto-Shortposition bestehen. Inzwischen sinkt der Bestand aber immer weiter und liegt bei weniger als 100 Tonnen. Im zweiten Quartal sank der Bestand der Short-Positionen um 16 Tonnen auf nur noch 96 Tonnen. Beim aktuellen Sinktempo wären die Minen in 15

Dieser kontinuierliche Abbau der Absicherungspositionen ist für die Minen nur dann sinnvoll, wenn sie steif und fest mit wieder steigenden Preisen rechnen. Die natürliche Reaktion vieler Anleger nach einem 33%-Preissturz wäre der Aufbau zusätzlicher Absicherungspositionen. Die Goldminen gehen den umgekehrten Weg.

Von 44 Unternehmen vergrößern nur 15 ihre Absicherung

Thomson Reuters untersuchte 44 Unternehmen. 29 davon reduzierten ihre Absicherung, nur 15 erhöhten sie. Und von diesen 15 Unternehmen waren letztendlich nur 2 für 2/3 aller zusätzlich getätigten Absicherungsgeschäfte verantwortlich.

Anzeichen, für eine Zunahme der Absicherungsgeschäfte im dritten Quartal sieht Thomson Reuters nicht. Vielmehr rechnen die Analysten mit einem weiteren Rückgang der Absicherungspositionen. Statt Gold zum aktuellen Preis zu verkaufen, versuchen sich die Minen lieber an der Kostenreduktion. Gelingt es, die Kosten zu reduzieren, steigen die Margen bei gleichem Goldpreis. Gleichzeitig profitieren die Unternehmen aber voll und ganz von wieder steigenden Preisen.

Während die Goldminen auf steigende Preise setzen, zeigen sich die Anleger deutlich skeptischer. Das gesamte Goldvolumen aller börsengehandelten Goldfonds sank in diesem Jahr um rund 25%. Die Positionen der Spekulanten an der Terminbörse haben sich sogar halbiert. Mitte des Jahres zeigte sich gar fast eine Zehntelung.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com