.

Philharmoniker Depot
WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Edelmetalle fallen: Wie schlimm wird es für Silber?... Der Silberpreis konnte sich in den vergangenen Wochen vom Goldpreis abkoppeln. Während Gold zuletzt im Jahresverlauf schon 10 Prozent abgegeben hatte, stand Silber nur ganz knapp in der Verlustzone. Am heutigen Freitagvormittag um 8:30 Uhr kostete die Feinunze Silber am Spotmarkt 25,24 US-Dollar. Das entsprach 21,12 Euro. Silber zieht nach... Die Hoffnung von Edelmetall-Anlegern, der Silberpreis könnte nun in diesem Sektor als Vorläufer agieren, hat sich nicht bestätigt. Im Zuge des Abverkaufs der lange Zeit gut gelaufenen Tech-Werten am Aktienmarkt, kommt nun auch der Silberpreis unter Druck. ..............................

https://www.goldreporter.de

 

Silber: Gesunde Konsolidierung und Basisbildung, später Anstieg auf 50 $... Der Silbermarkt erlebt weiterhin eine gesunde Konsolidierung, während er eine solide Basis bildet und den Anstieg auf 30 $ je Unze im letzten Monat verdaut, dieser Meinung ist laut Kitco News Andrew Hecht von Hecht Commodity Report. In einem am Montag veröffentlichten Bericht schrieb der Analyst demnach, dass er für Silber weiterhin sehr bullish gestimmt sei, auch wenn der Preis noch immer unter 28 $ je Unze konsolidiere. 2021 erwarte er auch weiterhin eine starke Volatilität, rechne aber damit, dass der Silberpreis über 50 $ pro Unze steigen wird. Der Preisausblick für Silber sei seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr so bullisch gewesen. Silber dürfte weiterhin vom bullischen Momentum der Rohstoffmärkte profitieren, so Hecht. Auch die Stimmung der Anleger und die besseren Aussichten für die Weltwirtschaft sollten dem weißen Metall zu neuen Höhen verhelfen. ..............................

https://www.goldseiten.de

 

Silber Analyse: Der Druck kommt massiv von oben... Erst die Rally und dann die Ernüchterung. Der Silberpreis legt ein ordentliches Maß an Volatilität an den Tag. Ein ideales Terrain für kurzfristige Trader. Die passenden Handelssetups lassen sich an der Charthistorie gut planen. Welche Level dabei von besonderem Interesse sind, erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“. Seit der Januar-Rally von 24,090 USD auf 30,090 USD hat sich das Verhalten der Händler im Silberchart auf der Long-Seite gravierend verändert. Höherer Kurse wurden immer wieder zum Abverkauf genutzt. Durch den mehrmaligen Bruch der um 26,000 USD befindlichen Unterstützung, kam es aus technischer Sicht im Tageschart bereits zur Ausbildung eines Abwärtstrends. Setzt sich dieser Fort, liegen die nächsten Anlauflevel an den Zwischentiefs im Tagestrend bei 24,690 USD und 24,09 USD. Kommt es an der aktuellen Unterstützung jedoch wiederholt zu einem Rückschnapper, liegt das finale Potential der Korrektur am Zwischenhoch bei 28,320 USD. .................................

https://trading-treff.de

 

Zwei Silbernachfragequellen werden in die Höhe schnellen... Eine große Veränderung der Silbernachfrage findet statt; eine Veränderung struktureller Natur. Sie wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte andauern. Diese integrierte Nachfrage wird wahrscheinlich eine stetig zunehmende Belastung für das Angebot darstellen und sowohl Verbraucher als auch Investoren betreffen. Was ich damit meine? Die grüne Revolution = Die Silberrevolution... Derzeit stammt der größte Anteil der industriellen Silbernutzung aus dem Photovoltaiksektor. Und das Silver Institute meint, dass die zweitgrößte Quelle industrieller Silbernachfrage innerhalb der nächsten vier Jahre die Automobilbranche werden wird. Recherchen zeigen, dass die Nachfrage beider Sektoren deutlich zulegen wird. Dies ist teilweise dem Versuch zu verdanken, mehr grüne Technologien in die Gesellschaft einzugliedern, jedoch ebenfalls, weil mehr Silber bei der Konstruktion grüner Technologien verwendet wird als bei konventioneller Technologie. Nicht nur das; es ist auch billiger und effektiver. ................................

https://www.goldseiten.de

Technische Analyse + Wendetermine zu Silber USD... Bereits Ende Februar verwiesen wir auf eine bevorstehende Abwärtswelle beim Silberpreis. So geschehen korrigierte der Preis bis zur Aufwärtstrendlinie seit Dezember. Mit dem Wendepunkt vom 2. März erlaubt sich nunmehr eine kleine Gegenreaktion. Diese dürfte sich allerdings im Rahmen des bevorstehenden negativen Wendetermins schon am 5. März, nur kurzfristig darstellen. Denn vom 5. März an, sollte man bei Silber bis zur Monatsmitte, von wieder fallenden Notierungen ausgehen. Charttechnisch betrachtet erlaubt sich dabei Abwärtspotenzial bis zum Niveau rund um 24,78 USD. Dort könnte sich, trotz Trendlinienbruch, bereits wieder eine bullische Umkehrbewegung etablieren. Grundsätzlich erlaubt sich in der Folge eine schnelle Impulswende mit Erholungspotenzial bis 26,30 USD und darüber hinaus bis 27,70 USD. ................................

http://www.stock-world.de

Gold und Silber sind im All entstanden... Wie es zur Entstehung von Gold und Silber im All kam, da gibt es verschiedene Theorien. Eine dieser Theorien setzt auf das Explodieren eines gewaltigen Sterns. Eine sogenannte Supernova soll Goldteile auf die Erde gebracht haben. Ein großer Stern verbrennt Wasserstoff zu Helium, dann zu Kohlenstoff, dann zu Sauerstoff. Am Ende bleibt nur ein Eisenkern, der Rest wird mittels einer Explosion ins All geschleudert. Und dies mit einer Energie, die Elemente wie Gold, Silber oder auch Titan und Uran entstehen lässt. Nachdem der Mond und dann die Erde sich ausgebildet hatten, so die Meinung vieler Forscher, schlugen diese Meteoriten auf der Erde ein, die im Durchmesser auf 20 Kilometer geschätzt werden. So konnten sich die Edelmetalle dann in der Erdkruste anreichern. Dann sank die Oberflächentemperatur im Lauf von rund zwei Milliarden Jahren, denn das Auftreffen von Meteoriten kam allmählich zum Ende. Dies geschah vermutlich vor drei Milliarden Jahren. ..............................

http://www.stock-world.de

 

Silber: Nur noch wenige Stunden... Auch wenn Silber in den vergangenen Tagen unter Druck geraten ist – die Outperformance gegenüber Gold ist augenfällig. Silberaktien sind bei den Anlegern gesucht. Die Krux des Silbermarktes: Es gibt nur wenige Silberaktien, in die Anleger investieren können. Kein Wunder, dass IPOs wie zuletzt von Kuya Silver vom Markt mit hohen Kursgewinnen willkommen geheißen werden. Heute Nachmittag feiert ein neuer Silberwert sein Debut an der TSX Venture. Das Umfeld könnte natürlich besser sein. Die letzten Tage haben Spuren hinterlassen. Nicht nur bei Silber selbst, sondern auch bei den Silberaktien. Das Gute für Anleger: Sie haben heute und in den kommenden Tagen eine bessere Chance, die neue Aktie im Bereich des IPO-Preises einzusammeln. ...................................

https://www.deraktionaer.de

 

Silberproduktion soll 2021 um 8,1% steigen... Die globale Silberminenproduktion ist im Jahr 2020 voraussichtlich um 2,4% auf 849,7 Mio. Unzen gesunken, dies berichtet GlobalData. Damit ergab sich der vierte jährliche Rückgang in Folge. Neben den mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen im vergangenen Jahr hat die Branche seit einigen Jahren mit schwindenden Erzreserven zu kämpfen. Allerdings gehen die Analysten von GlobalData davon aus, dass die weltweite Silberproduktion im Jahr 2021 um 8,1% steigen und 918,3 Mio. Unzen erreichen wird. Bis zum Jahr 2024 dürfte die jährliche Produktion dann 1 Mrd. Unze Silber überschreiten. Den Hauptanteil am Wachstum der Silberminenproduktion werden den Prognosen zufolge Mexiko, Peru und China haben. Die Produktion dieser drei Ländern dürfte demnach von erwarteten 393,9 Mio. Unzen im Jahr 2021 auf 443,9 Mio. Unzen im Jahr 2024 steigen. ................................

https://www.goldseiten.de

 

Chart des Tages: Silber (02.03.2021)... Silber setzt den in der letzten Woche begonnenen Ausverkauf fort, da der US-Dollar weiter an Boden gewinnt. Der Preis fiel in den letzten vier Sitzungen um fast 7% und hat heute eine wichtige Unterstützung erreicht. Silber testet die untere Grenze der Overbalance-Struktur bei 26,15 Dollar und die Aufwärtstrendlinie. Eine Tageskerze, die unterhalb dieser Hürde schließt, könnte als Signal für eine kurzfristige Trendumkehr gesehen werden. In einem solchen Szenario könnte die nächste zu beobachtende Unterstützung bei der mittelfristigen Preiszone bei 24,75 Dollar gefunden werden.  ...................................

https://www.xtb.com

 

Silber: Vorsicht!... Am heutigen Dienstag verliert der Silberpreis derzeit den vierten Handelstag in Folge und rutscht dabei unter die mittelfristige Aufwärtstrendgerade (rot im Chart). Damit wechselt die Börsenampel von grün auf gelb, die nächste große Unterstützung sehen wir erst wieder bei der 200-Tage Linie (blau), welche aktuell bei 24 US Dollar verläuft. Zur Stunde notiert Silber bei 26,07 USD. .............................

http://www.stock-world.de

Silber - Es geht bald wieder los - Silber-Rallye auf 50 USD, XAGUSD, XAGEUR... Heute soll es ausschließlich um den Silberpreis und das bevorstehende Ende der Korrektur gehen. Ist diese abgeschlossen, rechne ich mit einem Anstieg auf 50 USD und später sogar noch mehr. Also eine Verdopplung beim Silberpreis steht m.E. in kürze bevor. Bis zum Ende des Jahrzehntes geht es m.E. auch noch über 100 USD. Das sollte jeder Investor nutzen um sich langfristig im Silber und den Produzenten zu positionieren. ...........................

https://www.derfinanzinvestor.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com