.

Philharmoniker Depot
WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal... Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt. Aufgrund des sprunghaften Anstiegs der Edelmetallpreise in diesem Sommer handelten die 90.000 Privatanleger auf der Online-Handelsplattform zum ersten Mal Silber im Wert von 106,1% ihres Goldhandelsvolumens. Im September stieg der Wert sogar auf 108,8%, diesen Monat ging er auf 88,4% zurück, was zuvor einen neuen Rekord dargestellt hätte. Denn der vorherige 10-Jahres-Durchschnitt belief sich auf 27,2%. ............................

https://www.cash-online.de

 

Silber könnte innerhalb weniger Wochen explodieren... Haben Sie eine Taschenlampe, Ersatzbatterien und etwas Klebeband für Notfälle zu Hause, sollte es zu Stromausfällen oder Stürmen kommen? Natürlich tun Sie das. Wie sieht es mit 100 Unzen Silbermünzen aus? Wenn nicht, dann sollten Sie das. Im Falle eines extremen, gesellschaftlichen oder infrastrukturellen Breakdowns - in dem Banken, Geldautomaten und Kartenleser offline sind - könnten Silbermünzen die einzige Möglichkeit darstellen, Lebensmittel für Ihre Familie zu kaufen. Dies ist einer der vielen Gründe, warum die Verkaufszahlen von Silbermünzen und Bullion in die Höhe schießen werden. Die kommende Wahl und dessen Nachwirkungen könnten zu sozialen Unruhen führen, die das Chaos in diesem Sommer wie ein Picknick aussehen lassen könnten. Die echten Gewinner der Wahl kristallisieren sich vielleicht erste mehrere Wochen nach den Wahlen heraus. Die Dinge könnten sehr hässlich werden. Wenn das der Fall ist, dann werden Knappheiten auf den Plan treten und der Silberpreis könnte vom aktuellen Niveau auf 60 Dollar je Unze oder höher steigen. .....................................

https://www.goldseiten.de

Gold und Silber können heute leicht zulegen. Doch das ist nur ein laues Lüftchen verglichen mit dem, was auf die Edelmetalle in den kommenden zwei bis drei Jahren zukommen könnte. Das meint jedenfalls David Morgan von TheMorganReport.com. In einem Interview mit dem Internetportal kitco.com spricht er von einem Silberpreis von 100 Dollar – in den kommenden zwei bis drei Jahren. Wir kommt er auf diese aus heutiger Sicht doch sehr optimistische Zahl?

David Morgan geht davon aus, dass der Goldpreis sich in den kommenden zwei bis drei Jahren in etwa verdoppeln kann.Damit würde Gold bei rund 4.000 Dollar stehen. Da aber Silber in Bullenmärkten sich meist besser entwickelt als der Goldpreis, dürfte Silber seiner Ansicht nach das größere Potenzial besitzen. „Das letzte Mal, als es einen solchen Lauf bei den Edelmetallen gab, lag die Gold/Silber-Ratio bei 33:1“, argumentiert er. Bei Gold 4.000 Dollar und einer Gold/Silber-Ratio von 40:1 würde Silber bei 100 Dollar handeln. Ist das außer Reichweite? „Ich denke nicht. Ich denke, wir werden das sehen. Vielleicht nicht nächstes Jahr, aber wir werden solche Kurse sehen.“ Morgan rechnet damit, dass die Inflation anders als bei Q2 im Jahr 2011 Fahrt aufnehmen wird. Und das wird den Silberpreis nach oben katapultieren. „Silber entwickelt sich besser als Gold in einem inflationären Umfeld“, sagt er.

Tatsächlich entwickelt sich Silber in einem inflationären Umfeld besser als Gold – doch bevor über Marken wie 4.000 Dollar bei Gold und 100 Dollar bei Silber gesprochen werden kann, müssen sich die Edelmetalle zunächst wieder auf den Weg nach oben begeben. Und dazu bedarf es eines Ausbruchs aus der aktuellen Konsolidierung. Bei Silber wäre der Bereich um 26,50 Dollar ein Ausbruchsniveau, Gold müsste den Bereich von 1.940/1.960 Dollar überwinden. Dann wäre der Weg in Richtung neue Allzeithochs frei. Aber dazu bedarf es noch einer Menge Arbeit.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: DerAktionaer.de

Warum Silber sich vervierfachen kann nach der US-Wahl... Das Edelmetall aus der zweiten Reihe ist ein wichtiger Rohstoff der Energiewende. Die Analysten von Citi sind sich sicher: Der Silberpreis kann sich vervierfachen. Der Silberpreis ist im Windschatten von Gold stark gestiegen – und hat sich Dass Silber aussichtsreich ist, liegt nicht nur an seiner Eigenschaft als Edelmetall. Auch in der Industrie ist Silber gefragt. „Über 50 Prozent des Silbers wird als Industriemetall verbaut, z. B. in der Elektronik oder für erneuerbare Energien wie der Photovoltaik“, erklärt Thomas Kaiser, Fondsmanager bei Spängler IQAM Invest. Der Experte verweist darauf, dass Silber im Vergleich zu Gold noch zu Beginn der Pandemie relativ unterbewertet war, sich diese Diskrepanz inzwischen aber stärker aufgelöst habe. Noch im März lag das Gold-Silber-Verhältnis bei 120. Das bedeutet, dass Anleger für eine Unze Gold damals 120 Unzen Silber kaufen konnten. Heute liegt dieser Wert knapp unter 80. ..................................

https://de.extraetf.com

 

Silber: "100 Dollar in zwei bis drei Jahren"... Gold und Silber können heute leicht zulegen. Doch das ist nur ein laues Lüftchen verglichen mit dem, was auf die Edelmetalle in den kommenden zwei bis drei Jahren zukommen könnte. Das meint jedenfalls David Morgan von TheMorganReport.com. In einem Interview mit dem Internetportal kitco.com spricht er von einem Silberpreis von 100 Dollar – in den kommenden zwei bis drei Jahren. Wir kommt er auf diese aus heutiger Sicht doch sehr optimistische Zahl? David Morgan geht davon aus, dass der Goldpreis sich in den kommenden zwei bis drei Jahren in etwa verdoppeln kann.Damit würde Gold bei rund 4.000 Dollar stehen. Da aber Silber in Bullenmärkten sich meist besser entwickelt als der Goldpreis, dürfte Silber seiner Ansicht nach das größere Potenzial besitzen. „Das letzte Mal, als es einen solchen Lauf bei den Edelmetallen gab, lag die Gold/Silber-Ratio bei 33:1“, argumentiert er. ................................

http://www.silbernews.com

In den letzten Tagen scheiterten die Käufer wie erwartet mehrfach am Widerstandsbereich um 25,06 USD. Damit rückt jetzt die Unterseite der Erholungsbewegung der letzten Wochen in den Fokus und mit ihr gleich zwei stabilisierende Trendlinien. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)

  • Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 24,21500 $/oz.

Silber wurde nach dem Ende der massiven Rally Anfang August an die Unterstützung bei 23,30 USD gedrückt, von der aus sich der Wert zunächst wieder erholte. Doch mit dem Bruch der Unterseite eines Korrekturdreiecks setzte sich im September ein neuerlicher Abverkauf in Gang, der bis zur mittelfristigen Aufwärtstrendlinie auf Höhe der Unterstützung bei 23,30 USD führte. Nachdem ein weiterer, flaggenförmiger Erholungsversuch zuletzt am Widerstand bei 25,06 USD scheiterte, versuchen die Bären aktuell bereits, die Aufwärtstrendlinie und die Unterseite der Flaggenformation zu durchbrechen.

Noch kein Durchkommen auf der Oberseite

Sollte der Wert jetzt nicht direkt wieder über die Hürde bei 25,06 USD ansteigen und damit die kleine Erholung fortsetzen können, droht der Bruch der Aufwärtstrendlinie und zugleich ein Abverkauf an die Unterstützung bei 23,30 USD. Wird diese ebenfalls unterschritten, wäre ein weiteres bärisches Signal aktiviert und mit Verlusten bis 22,16 USD und an das Tief bei 21,64 USD zu rechnen. Dort könnte sich Silber ein weiteres Mal stark erholen. Fällt die Marke dem Ansturm der Bären dagegen auch zum Opfer, dürfte die Unterseite eines sich abzeichnenden Abwärtstrendkanals auf Höhe der Haltemarke bei 19,65 USD angelaufen werden.

Ein Ausbruch über 25,06 USD könnte dagegen einen Wiederanstieg an die frühere Unterstützung bei 26,18 USD und darüber ggf. bis 26,60 USD auslösen. Ein echtes Longsignal wäre dagegen erst bei Kursen über 27,30 aktiviert.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com