.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

18.12.12 Silber-Münzbarren: wie lange noch eine Alternative?

von Miriam Kraus ...Heute geht es mit der Silber-Münzen-Reihe weiter. Und zwar wollen wir uns heute mit den Münzbarren beschäftigen. In der Ausgabe vom 07. Dezember hatte ich Ihnen ja bereits eine Übersicht über die verschiedenen Silber-Anlagemünzen (und ihre Besonderheiten) die ich bislang beschrieben hatte gegeben. Doch eine „Münze" hatte ich dabei noch außer Acht gelassen. Ja, ich setze das Wort Münze hier absichtlich in Anführungszeichen, denn es handelt sich hierbei eigentlich um Münzbarren. Ich hatte zwar schon einmal vor 2 Jahren über Münzbarren geschrieben, doch das Thema muss heute noch einmal komplett neu aufgefrischt werden. Denn, inzwischen hat sich ja einiges getan...

Was ist ein Münzbarren?

Doch zunächst wollen wir klären, was ein Münzbarren überhaupt ist.

Bei Münzbarren handelt es sich im Grunde um Silber in Barrenform, welches allerdings eine offiziell ausgegebene Münze ist. Begonnen hat das Ganze mit den Cook Islands Münzbarren.

Hierbei handelt es sich um einen Silberbarren. Doch eigentlich ist das eine Silber-Münze. Denn, der Cook Islands Münzbarren trägt nicht nur das Konterfei der Queen, sondern auch einen Nennwert in Cook Island Dollar.

Das bedeutet nichts anderes, als dass es sich hierbei tatsächlich und ernsthaft um eine echte Münze mit Nennwert handelt, die auf den Cook Inseln offizielles Zahlungsmittel ist.

Warum gibt es diesen Münzbarren?

Dafür gibt es eigentlich nur einen Grund: als offizielle Münze wird der Cook Islands Münzbarren in Deutschland bislang nur mit 7% Mehrwertsteuer belegt. Er eignet sich somit für jeden, der gerne einen Silberbarren sammeln möchte, aber nicht bereit ist dafür gleich 19% Mehrwertsteuer zu blechen.

Wer hat's erfunden?

Nein, nicht die Schweizer, sondern diesmal und logischerweise ein Deutscher. (Klar, denn schließlich macht der Münzbarren vor allem für die ansonsten mit 19% Steuer auf einen Silberbarren geschlagenen Deutschen Sinn.) Der Barren (äh, ich meine natürlich die Münze) wird mittlerweile in einer deutschen Scheideanstalt hergestellt, unter dem hoheitsrechtlichen Banner der (wie der Name schon sagt) Cook Inseln.

Cook Islands Münzbarren - die steuerliche Alternative

Der Cook Islands Münzbarren wurde also im Grunde schon als steuerliche Alternative erfunden. Bislang...denn - erinnern Sie sich an die Ausgabe vom 05.Dezember - die Gefahr ist groß, dass wir uns ab 2014 damit abfinden müssen, dass dann auch Silber-Anlagemünzen mit 19% Mehrwertsteuer belegt werden.

Ja, macht dann so ein Münzbarren überhaupt noch Sinn?

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com