.

WISSENSWERTES In Indien soll es das meiste Silber weltweit geben. Niemand weiß genau, wie viel des Metalls in privatem Besitz ist. Nicht zuletzt diese Spekulationen lassen den Silberpreis stark schwanken. Gewonnen wird Silber in großen Mengen in den peruanischen Anden, in Mexico und Australien. In Lateinamerika sind viele Minengebiete noch unerschlossen. Silber steckt heute in jedem Auto und jedem Computer und Bakterien bekämpfen kann es auch.

Handelsspanne bleibt dominierend... Der Aufwärtsimpuls über die 17 US-Dollar hinweg nahm Mitte April ein jähes Ende. Die Widerstandszone 17,4 bis 17,7 US-Dollar stellte einmal mehr ihre Relevanz unter Beweis. Relativ schnell zog sich Silber dann in die in den letzten Wochen und Monaten dominierende Handelsspanne zwischen 16,2 und 16,8 US-Dollar (rot dargestellt) zurück.  Silber konnte sich demnach nicht den allgemeinen Konsolidierungstendenzen im Edelmetallbereich entziehen und reagierte wie Gold & Co. auf die signifikante Erholung des US-Dollars an den Devisenmärkten. Ein Szenario, in dem der US-Dollar kurzfristig einen weiteren Schwächeanfall erleiden wird, sollte man derzeit nicht unbedingt favorisieren. Insofern dürfte es für Silber in den nächsten Wochen vor allem darum gehen, die wichtigen Unterstützungen, die insbesondere in den Bereichen von 16,2 US-Dollar und von 15,6 US-Dollar (Tief aus dem Dezember 2017) zu suchen sind, zu verteidigen. Gleichzeitig kann man die Bewegung bei Silber seit Anfang 2017 in das Korsett einer nahezu symmetrischen Dreiecksformation pressen, was wiederum über kurz oder lang zu einem Richtungsentscheid führen könnte. .................................

https://www.wallstreet-online.de

 

Bei Silber-Futures gab es unter den Terminmarktprofis weniger heftige Verwerfungen als bei Gold. Sie sind laut aktuellem Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC sogar optimistischer geworden. Von Jörg Bernhard... Im wöchentlichen Rhythmus informiert die US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission, welche Trends sich auf Wochensicht an der Terminbörse Commodity Exchange (Comex) bei Silber-Futures eingestellt haben. In diesem Update erfahren die Anleger, ob sich das allgemeine Interesse an Silber-Futures verstärkt oder abgeschwächt hat. Aufschluss darüber liefert die Anzahl offener Kontrakte, der sogenannte Open Interest. Wichtig zu wissen: Ein Silber-Future repräsentiert (zumindest papiermäßig) den Gegenwert von 5.000 Feinunzen Silber. Besonders interessant wird der Commitments of Traders-Report aber durch aktuelle Informationen über die Transaktionen und daraus abzuleitende Stimmungsschwankungen der kommerziellen Branchenangehörigen (Commercials), Großspekulanten (Non-Commercials) und Kleinspekulanten (Non-Reportables). Diese Daten zeigen nämlich auf, wer in welchem Ausmaß optimistischer, skeptischer bzw. pessimistischer geworden ist. .........................

https://www.boerse-online.de

China betrachtet Gold und Silber langfristig - und das sollten Sie auch tun... Zusätzlich achten Sie darauf, was die Charts ihnen zeigen - z. B., dass Asien weiterhin Gold und Silber aus dem Westen saugt wie ein sprichwörtlicher Staubsauger. Der obige Chart über die gesamten Goldreserven der Länder der Seidenstraße inklusive der Nachfrage bestätigt das im höchsten Maße. Erfolgreiche Investoren kennen ihre eigene Risikotoleranz und prüfen Ihre finanziellen Möglichkeiten für die Teilnahme am Marktgeschehen kritisch. Und sie kaufen regelmäßig Metalle (ohne gleich zu irgendeinem spezifischem Preis "All In" zu gehen), egal wo sich der Preis diesen Monat gerade befindet. Sie wissen, dass sich äußerst positive Ergebnisse einstellen werden, wenn man geduldig bleibt, einen Plan hat und diesen auch umsetzt. Also, fragen Sie sich noch heute: Bin ich dazu bereit - wie die Chinesen - "solange wie nötig" durchzuhalten? ............................

https://www.goldseiten.de

Tagesausblick für Freitag, 18. Mai 2018: Der Silberpreis konsolidiert aktuell die jüngste Verkaufswelle im Bereich der Unterstützung bei 16,26 USD. Wird die sich abzeichnende Dreiecksformation nach oben verlassen, könnte den Bullen sogar eine deutliche Erholung gelingen. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)

Widerstände: 16,60 + 16,96 + 17,23 

Unterstützungen: 16,26 + 16,01 + 15,59 

Rückblick: Seit dem Ende einer steilen Kaufwelle Ende Januar fiel der Silberpreis an die Unterstützungszone um 16,26 USD zurück. Die Marke wurde zwar regelmäßig unterschritten, doch kurz vor der Haltemarke bei 16,01 USD kamen in den vergangenen Wochen verlässlich die Käufer in den Wert zurück. So auch Anfang Mai, als das Edelmetall nach einem scharfen Anstieg an der Hürde bei 17,23 USD gescheitert war. Ausgehend von 16,01 USD versuchen die Bullen aktuell den Wert in einer sich dreiecksförmig zuspitzenden Konsolidierung über der 16,23 USD-Marke zu halten und sich damit die Chance auf eine Trendwende zu erarbeiten.

Charttechnischer Ausblick: Der kurzfristige Abwärtstrend ist bei Silber weiter intakt. Dennoch könnte der Wert jetzt bei einem Anstieg über 16,60 USD eine kurze Erholung bis 16,85 und 16,96 USD starten, ehe die Bären dort erneut zuschlagen und den Abwärtstrend fortsetzen dürften. Wird die 16,96 USD-Marke dagegen direkt oder nach einer weiteren Korrektur an die 16,23 USD-Marke überschritten, wäre ein Kaufsignal generiert, dem ein dynamischer Anstieg bis 17,23 und 17,75 USD folgen dürfte.

Setzt der Silberpreis hingegen unter 16,26 USD zurück, könnte nur noch die 16,01 USD-Marke einen Abverkauf bis 15,59 USD aufhalten.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.godmode-trader.de

Silberpreis nähert sich wieder dem Jahrestief | 18.05.2018... Der Silbermarkt ist spannend. Nachdem Gold aus seiner Trading-Range ausgebrochen ist, nähert sich nun Silber dem Jahrestief an. Wie geht es weiter? Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Silber-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Juli 2017. Jede abgebildete Kerze (Candlestick) stellt die Kursbewegung eines Tages dar, bei einem aktuellen Kurs von $16,42 pro Feinunze. Der Silberpreis bewegt sich in den letzten 12 Monaten in einer ausgeprägten Konsolidierung zwischen $15,00 und $18,00, wie man im Chart sehen kann. Ähnlich wie im Gold könnte nun allerdings ein Ausbruch bevor stehen. ................................

https://www.trading-treff.de

 

SILBER-Tagesausblick: Gelingt der Turnaround?... Tagesausblick für Freitag, 18. Mai 2018: Der Silberpreis konsolidiert aktuell die jüngste Verkaufswelle im Bereich der Unterstützung bei 16,26 USD. Wird die sich abzeichnende Dreiecksformation nach oben verlassen, könnte den Bullen sogar eine deutliche Erholung gelingen. von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse) Seit dem Ende einer steilen Kaufwelle Ende Januar fiel der Silberpreis an die Unterstützungszone um 16,26 USD zurück. Die Marke wurde zwar regelmäßig unterschritten, doch kurz vor der Haltemarke bei 16,01 USD kamen in den vergangenen Wochen verlässlich die Käufer in den Wert zurück. So auch Anfang Mai, als das Edelmetall nach einem scharfen Anstieg an der Hürde bei 17,23 USD gescheitert war. .............................

http://www.silbernews.com

 

Silber: Erholung möglich... Paris (www.aktiencheck.de) - Seit dem Ende einer steilen Kaufwelle Ende Januar fiel der Silberpreis (ISIN: XC0009653103,WKN: 965310) an die Unterstützungszone um 16,26 USD zurück, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht. Die Marke sei zwar regelmäßig unterschritten worden, doch kurz vor der Haltemarke bei 16,01 USD seien in den vergangenen Wochen verlässlich die Käufer in den Wert zurückgekommen. So auch Anfang Mai, als das Edelmetall nach einem scharfen Anstieg an der Hürde bei 17,23 USD gescheitert sei. ..............................

http://www.aktiencheck.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com